Nach Facebook und Google verbietet auch Twitter Krypto Werbung

In den letzten Wochen haben sowohl Facebook und Google angekündigt Werbung für Kryptowährungen und ICOs verbieten zu wollen, jetzt zieht auch Twitter nach.

Das Problem mit den Werbungen im Kryptobereich sind vor allem die vielen Scams, für die geworben wird. Ich weiß nicht wie häufig ich eine Werbung zur Telegram ICO gesehen habe, bei der ich investieren sollte. Dabei ist die Telegram ICO noch gar nicht für die Öffentlichkeit geöffnet, bisher können sich nur institutionelle Investoren beteiligen.

Es muss also unzählige Beschwerden bei Google und Facebook von Leuten gegeben haben, die einer Werbung wie der Telegram ICO gefolgt sind, investiert haben und dadurch ihr gesamtes Investment verloren haben. Auch auf Twitter sind sehr viele fragliche Werbungen zu sehen. Meist wird dabei eine ICO beworben, von denen manche einfach Betrug sind und die Leute dahinter anschließend mit dem Geld verschwinden.

Werbung

Nach Facebook und Google macht jetzt auch Twitter Schluss mit den Werbungen. Innerhalb der nächsten 2 Wochen soll es eine Änderung bei den Werberichtlinien geben. Mit dieser sollen dann Werbungen für ICOs, Token Sales und Wallets verboten werden. Offenbar gab es auch bei den Wallets viele falsche Wallets, die einfach nur den Zweck hatten, die Private Keys der Benutzer abzugreifen.

Ein weiteres Übel auf Twitter sind die falschen Accounts. Meist haben sie das gleiche Profilbild und einen fast gleichen Namen wie das prominente Vorbild. Die Masche ist dann immer gleich, sie versprechen einem LTC/BTC/ETH wenn man ihnen zuerst 0.1 LTC/BTC/ETH schickt. Anscheinend fallen auch viele Leute darauf rein. Dagegen hat Twitter bisher aber erst wenig unternommen.

Quelle: SkyNews

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Kryptoszene Admin

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.