Litecoin Kurs Prognose: Warum der 2%ige Kursgewinn bei LTC/EUR nur der Anfang sein könnte

Das leichte Plus lässt Anleger wieder hoffen: Kommt bald der große Push? Die Chartanalyse

Stand des Litecoin Kurses

Momentan kostet ein Litecoin 51,97 €. Investoren, die ihr Litecoin Wallet vor exakt einem Jahr füllten, dürften damit mit einer Rendite von mehr als 18 % nicht unzufrieden sein. Viele Krypto Währungen straucheln im Moment noch immer, was wohl mit dem großen Bitcoin Drop Ende September 2019 zu tun haben dürfte. Auch Litecoin musste vom 23. bis zum 25 September einen Verlust von über 15 € hinnehmen. Seitdem tanzt der Kurs um die 50 € Marke herum.

Die letzte Woche zeigt jedoch, dass es momentan leicht bergauf zu gehen scheint. Mit knappen 2 % ist der Kursgewinn zwar relativ gering, aber dennoch existent. Ob bald größere Kursgewinne anstehen, soll die Chartanalyse zeigen.

Werbung

Aktueller LTC-Chart


Analyse des Litecoin Kurses

Litecoin gehört zu den wenigen Alt Coins, die im letzten Jahr Plus machen konnten. Trotzdem war auch der Litecoin Kurs seit Juni 2019 stetig im Fallen begriffen. Das heißt natürlich, dass der Coin momentan verhältnismäßig günstig ist. Um festzustellen, ob es sich lohnen könnte, jetzt in Litecoin zu investieren, sehen wir uns zunächst einige Hardfacts zu LTC an.

  • Das Kursmaximum von LITECOIN im letzten Jahr betrug 123,95€ und wurde am 22. Juni 2019 erreicht.
  • Das Kursminimum im Verlauf des letzten Jahres wurde am 14.12.2018 mit einem Wert von 20,29 € gemessen.
  • Sieht man sich lediglich den letzten Monat an, so wurde hier das Maximum am 18. September erreicht. Hier kostete ein Litecoin 71,48 €.
  • Das Minimum im letzten Monat ist bei 48,15 € am 26. September angesiedelt.

Bereits der Juni hatte gezeigt, welches Potenzial in Litecoin schlummert. Man könnte davon ausgehen, dass das Kursmaximum für dieses Jahr noch gar nicht erst erreicht ist. Um die 100 € Marke knacken zu können, müsste der Kurs jedoch bald stark ansteigen. Wie wahrscheinlich es ist, dass dieser Push bald kommen könnte, soll nun das Momentum zeigen.

Der Aufstieg nach dem Fall

Das Momentum von Litecoin für die letzten 30 Tage kann als negativ, dabei aber stark steigend errechnet werden. Für den Investor bedeutet dies, dass der Kurs zwar im Fallen begriffen ist, sich die Geschwindigkeit des Falles aber sehr stark abgebremst hat. Solch ein starkes Abbremsen kann oft ein Zeichen für eine baldige Trendwende darstellen.

Sehen wir uns das Momentum für die letzten sieben Tage an, so könnte davon ausgegangen werden, dass die Talsohle mittlerweile schon erreicht wurde. Hier ist das Momentum nämlich schon positiv mit steigender Tendenz.

Negative Flagge: Kleines Minus über die nächsten Stunden?

Gerade Day Trader setzen oft auf besondere Symbole in Chart-Verläufen, um kurzfristige Prognosen abgeben zu können. Flaggen und Wimpel beispielsweise können anzeigen, dass sich ein Trend, der vor dem Ausbilden des Symbols stattfand, nach diesem fortsetzt.

Quelle: Variation nach Coinbase

Aktuell scheint sich eine Flagge ausgeprägt zu haben. Der steile Mast nach unten wird von einer kurzen leicht positiven Sequenz unterbrochen und könnte anzeigen, dass sich der gerade ausbildende zweite Mast mit derselben Länge wie der erste entwickeln wird. Für Daytrader heißt das, dass sie entweder schnell auf einen fallenden Kurs über den nächsten Stunden setzen könnten, oder aber einfach warten, bis sich der zweite negative Mast vollständig ausgebildet hat, um dann wieder zu kaufen.

Positive Gaps: Anleger warten auf den Push

Im Litecoin Kerzen Chart sind gut einige Gaps zu erkennen. Bei den meisten sollte es sich um Common Gaps handeln, die über keinerlei Prognosequalität verfügen. Allerdings ist auffällig, dass sich die Gaps meist in ansteigenden Kurssequenzen ausbilden. Dies könnte man als Hinweis darauf deuten, dass der künftige Trend steiler nach oben gehen wird.


Oft sind Gaps die ersten Boten für starke Kursanstiege. Sie stellen eigentlich nichts anderes dar, als sprunghafte Käufe und Verkäufe der Anleger. Das vermehrte Auftreten in positiv geprägten Abschnitten spricht dafür, dass Anleger wohl auf den nächsten großen Push warten und dementsprechend schnell einsteigen, sobald der Kurs wieder positiv wird.

Die Trendlinien legen Talsohlenvermutung nahe

Trendlinien dienen der Visualisierung von Chart-Verläufen. Zeichnet man eine Trennlinie in einen LTC Chart der letzten 30 Tage ein, so zeigt sie deutlich nach unten. Verkürzt man jedoch den beobachteten Zeitraum auf nur sieben Tage, so sieht die Welt anders aus. Eine leicht positive Schiefe könnte darauf schließen lassen, dass die Talsohle bereits erreicht wurde und es nun wieder stark nach oben gehen könnte.

Was bringt die nähere Zukunft?

Aus der Chartanalyse haben sich folgende Informationen ergeben:

  1. Das Momentum legt nahe, dass die Talsohle bereits erreicht wurde und bald große Kursanstiege zu erwarten sein könnten
  2. Es bilden sich häufig Gaps in den positiven Kursabschnitten aus, was ein Hinweis darauf sein könnte, dass Anleger nur auf den nächsten großen Push warten.
  3. Die unterschiedliche Schiefe der Trendlinien über 30 Tage und der über sieben Tage könnten anzeigen, dass eine Trendwende bereits vollzogen wurde.

 

Viele Faktoren sprechen dafür, dass demnächst große Kursanstiege zu erwarten sind. Daher könnte gerade jetzt ein ausgezeichneter Zeitpunkt sein, sich mit Litecoin zu einzudecken. Natürlich hängt der künftige Kursverlauf von LTC auch von noch von weiteren Faktoren ab. Neben der Bitcoin Kopplung spielen auch aktuelle Börsennews eine große Rolle für den künftigen Verlauf von LTC.

 

Aktuelle Börsennews

Die Information, dass Litecoin erst kürzlich einen neuen Jahresrekord bezüglich des Tradingsvolumens aufstellen konnte, sollte Anlegern einen weiteren Grund geben, gerade jetzt Litecoin zu kaufen.


Das Interesse an LTC nimmt anscheinend zu und daher könnten schon bald wieder kräftige Kursanstiege folgen.

Litecoin Kaufen oder Verkaufen?

Krypto Währungen sind hoch volatil und auch von erfahrenen Analysten nur selten einschätzbar. Bei Litecoin aber sprechen momentan schon sehr viele Faktoren für den Kauf des Coins.

Erstens ist er sehr günstig und zweitens lassen das Momentum, die Gaps und die Trendlinien einen baldigen Push erwarten. Es könnte also die perfekte Zeit sein, in Litecoin zu investieren. Anleger, die bereits im Besitz des Coins sind, könnten davon profitieren Litecoin noch weiter zu halten oder sogar nach zu kaufen. Wir glauben daran, dass eventuell noch dieses Jahr die 100 € Marke wieder geknackt werden könnte.

 

 

Beitragsbildquelle: litecoin-foundation.org

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.