Libra in Deutschland: Alles aus, bevor es überhaupt angefangen hat?

Neben Frankreich spricht sich nun auch Deutschland gegen den Facebook Token aus. Thomas Heilman, MdP im Ausschuss für die Digitale Agenda, betont in einem Interview mit BTC-Echo, dass der marktrelevante private Stablecoin nicht in Deutschland zugelassen werden solle. Diesen Mittwoch wurde unter anderem hierzu ein Paket mit 44 Maßnahmen verabschiedet, welche die digitale Souveränität sicherstellen solle.

Bundesregierung beschließt zukünftige Strategie

Kryptowährungen haben mittlerweile eine solches Marktvolumen, dass es sich keine Regierung erlauben könne, diese jetzt noch zu ignorieren. In der digitalen Wirtschaft sei die Blockchain Technologie die nächste große Innovation. Grundsätzlich will die Bundesregierung die Technologie also fördern, ohne jedoch die Kontrolle über den Zahlungsverkehr zu verlieren.

Mit der neuen Strategie sollen Innovationen gefördert werden und gleichzeitig Investitionen angestoßen werden. Stabilität, fairer Wettbewerb und Nachhaltigkeit sind genauso ein Teil des Plans, wie umfassende IT- und Datensicherheit.

Werbung

Libra als Problem

Bereits seit der Präsentation des neuen Token in diesem Jahr wächst der Unmut über die Facebook-Währung. Mehrere Staaten haben von Anfang an starke Bedenken geäußert.

Selbst wenn der Stablecoin auf den Markt komme, dürfte er sich auf hohe Hürden einstellen müssen. Anleger sollten sich genau überlegen, ob sie Libra wirklich kaufen, bevor sämtliche regulatorischen Rahmenbedingungen auf dem Tisch liegen.

Photo by clareich (Pixabay)

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.
�ber Philip Griesmeier
Philip ist ein wahrer Finanz-Enthusiast und berichtet seit Januar 2019 für Kryptoszene. Dabei umfasst sein Spektrum sowohl die neuesten Errungenschaften der Kryptowelt, als auch klassische Angebote wie Aktiendepots und ETFs.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.