Neue Presales
Trading Signale
Exchanges
Beste Altcoins
NFTs Kaufen
Kryptoszene.de
TELEGRAM
Jetzt Handeln

Ethereum vs. Bitcoin Vergleich 2022: ETH oder BTC kaufen

author avatar

Sebastian Schuster

Anleger, die in den Kryptomarkt einsteigen wollen, fragen sich natürlich als allererstes, in welche Coins sie investieren sollten. Bitcoin ist seit jeher der prominenteste Vertreter unter den Kryptowährungen.

Die Blockchain ermöglicht es, das eigene Vermögen dezentral zu verwalten. Mit Ethereum kann man sogar Smart Contracts abschließen.

Welcher Coin besser ist – Ethereum oder Bitcoin – werden wir im folgenden Artikel klären und als Alternative den neuen Tamadoge Token vorstellen.

Unsere Empfehlung: Tamadoge im Presale kaufen

Tamadoge kaufenVerlieren Sie keine Zeit mehr und kommen Sie hier zu dem aussichtsreichsten Coin für 2022, den Tamadoge (TAMA) Coin:

Ethereum vs Bitcoin 2022 – Welche Kryptowährung ist besser?

Ethereum (ETH) Bitcoin (BTC)
🧑🏻‍🔬 Erfinder Vitalik Buterin Satoshi Nakamoto
📅 Erscheinungsjahr 2015 2009
📊 Krypto-Ranking 2 1
🪙 Maximale Menge unbegrenzt 21 Millionen BTC
📨 Transaktionen pro Sekunde 25 7
💸 Transaktionsgebühren 3,71 $ 0,08 $
👷🏻 Protokoll Proof-of-Work Proof-of-Work

Was ist Ethereum?

Ethereum Staking Bild Ethereum (ETH) entstand als quelloffenes System mit einer eigenen Blockchain. Die Blockchain ist eine dezentrale Kontobuchtechnologie. Blöcke enthalten Datensätze und werden an vorangegangene gehängt.

In einer öffentlichen Datenbank können die Informationen in anonymisierter Form von jedem eingesehen werden. Ethereum wurde aufgrund der begrenzten Möglichkeiten des Bitcoins geschaffen.

Sein Erfinder, Vitalik Buterin, wollte eigene Applikationen auf der Plattform ermöglichen. Dazu gründete er das Ethereum-Netzwerk mit seiner eigenen digitalen Währung – dem Ether.

Eine Besonderheit sind auch die Smart Contracts, die mit Ethereum abgeschlossen werden können. Hierbei handelt es sich um dezentral verwaltete Verträge, die automatisiert und selbst ausführend auf der Blockchain laufen.

Was ist Bitcoin?

Bitcoin win Fazit Bitcoin (BTC) ist die erste bekannte Kryptowährung. Im Ranking ist BTC immer ganz oben platziert. Der Name setzt sich aus „Bit“ und „coin“ (dt.: Münze) zusammen.

Bitcoin wurde von einer unbekannten Person oder Personengruppe namens Satoshi Nakamoto erschaffen. Es entstand als Reaktion auf die Finanzkrise 2008 und sollte ein dezentrales Transaktionssystem bieten, welches unabhängig und sicher ist.

Kryptografische Algorithmen des Proof-of-Work Konzepts gewährleisten die Verifizierbarkeit von Datenblöcken und den Schutz vor Manipulation. Beim Mining werden komplexe Rechenaufgaben gelöst und als Belohnung Bitcoins erhalten. Im Jahr 2009 gab es den ersten Block, auch „Genesisblock“ genannt. Bitcoin ist eine vermeintlich inflationssichere Währung, die nur bis zu einer bestimmten Maximalmenge gemined werden kann.

Gemeinsamkeiten & Unterschiede von Ethereum und Bitcoin

Ethereum & Bitcoin Gemeinsamkeiten

Ethereum und BitcoinEthereum und Bitcoin sind beides dezentrale Systeme, die auf einer Blockchain laufen. Es sind Open-Source-Projekte, die eine zentrale Instanz wie eine Bank überflüssig machen.

Auch sind zurzeit noch die Konsens-Algorithmen dieselben. Der Proof-of-Work Algorithmus belohnt den Miner, der bestimmte kryptografische Funktionen löst.

Durch das Schürfen erhält man bei beiden Systemen Block Rewards in Form von Coins – ETH im Falle von Ethereum oder BTC bei Bitcoin. Allerdings stelle ETH aktuell auf das Proof-of-Stake Verfahren um, das als umweltfreundlicher gilt. Wer auf seine Ether beziehungsweise Bitcoins zugreifen möchte, benötigt eine digitale Geldbörse (Wallet), welche ETH und BTC unterstützt.

Sowohl Ethereum als auch Bitcoin weisen eine hohe Marktkapitalisierung auf. Die Marktkapitalisierung von Ethereum beträgt zurzeit 192 Milliarden Dollar und die von Bitcoin 415 Milliarden. BTC ist damit auf Platz 1 und ETH auf Platz 2 des weltweiten Kryptomarkts.

Ethereum & Bitcoin Unterschiede

Ethereum vs. BitcoinEin wesentlicher Unterschied zwischen Ethereum vs Bitcoin ist die Tatsache, dass BTC als reine digitale Währung entworfen wurde, während Ethereum auch die Entwicklung von dezentralen Applikationen (DApps) bereitstellt. Des Weiteren können Smart Contracts mit Ethereum abgewickelt werden. Bitcoin erschien im Jahr 2009 als erste Kryptowährung, wohingegen Ethereum ein paar Jahre später auf den Markt gebracht wurde.

Außerdem unterscheiden sich die Gebühren und Transaktionsgeschwindigkeiten. Bei Ethereum sind 25 Transaktionen pro Sekunde möglich, während beim Bitcoin nur 7 Transaktionen pro Sekunde erfolgen können. Die Kosten betragen bei ETH etwa 3,71 $ und bei BTC 0,08 $.

Die Weiterentwicklung von Bitcoin geschieht durch Bitcoin Improvement Proposals (BIPs) innerhalb der Community. Dies sind Vorschläge, wie man Bitcoin weiterentwickeln kann. Bei Ethereum gibt es mit den Ethereum Improvement Proposals (EIPs) ein ähnliches Konzept. Allerdings wirkt hier der ursprüngliche Entwickler Vitalik Buterin mit der Ethereum Foundation immerhin noch stark an der Gestaltung des Ethereum-Netzwerkes.

Wie hoch ist die maximale Anzahl der digitalen Münzen?

Bitcoin Münzen Icon Bitcoin hat eine Obergrenze von 21 Millionen BTC und gilt damit als deflationär. Obwohl bereits mehr als 19 Millionen Coins geschürft wurden, wird die Maximalmenge voraussichtlich erst 2140 erreicht. Grund hierfür ist der Halving-Prozess, der die Belohnung beim Mining regelmäßig verkleinert.

Ethereum hat hingegen keine festgelegte Grenze. Die Umlaufmenge umfasst aktuell etwa 120 Millionen ETH. Durch einen Burning-Prozess wird einer Inflation entgegengesteuert. Hierbei wird die Umlaufmenge immer wieder reduziert, indem eine bestimmte Menge an Coins an eine Wallet-Adresse geschickt wird, auf die niemand zugreifen kann.

Ethereum und Bitcoin Konsens Mechanismus

Bitcoin vs Ethereum Block Im Moment ist der Konsens Mechanismus bei Ethereum und Bitcoin noch derselbe. Mithilfe des Proof-of-Work Algorithmus werden auf der Blockchain neue Blöcke geschaffen. Datensätze werden aneinander gehängt. Da jeder neue Block zusätzlich Informationen zu vorangegangenen Blöcken enthält, sind die Daten schwer zu manipulieren. Eine zentrale Instanz wird zum Bestätigen der Transaktionen daher nicht gebraucht. Demnächst wird Ethereum mit dem 2.0 Upgrade jedoch auf einen Proof-of-Stake Algorithmus wechseln.

Dann kann jeder ab einem Besitz von 32 ETH ein Validator werden und Transaktionen verifizieren. Als Belohnung erhält man weiterhin Ether. Um einem Validatorpool beizutreten, ist es notwendig, die eigenen Coins für eine gewisse Zeit zu sperren. Möchte man kein Validator mehr sein, wird die Menge nach dem Ablauf einer Frist wieder freigegeben.

Kritik an Proof-of-Work

Ethereum soll auch aus Umweltgründen vom Proof-of-Work zum Proof-of-Stake Algorithmus übergehen. Denn die Kritik bei Proof-of-Work konzentriert sich auf die immensen Umweltbelastungen aufgrund der eingesetzten Hardware und des hohen Stromverbrauchs.

Durch die teure Technologie haben sich zudem Mining-Pools gegründet, die den Markt dominieren und Miner mit billigerer Hardware verdrängen. Ethereum benötigt mehr als 100 Millionen TWh im Jahr und ist mit 50 bis 60 Millionen CO2 jährlich doppelt so schädlich wie das größte Kohlekraftwerk in Europa. Bei Bitcoin sieht es nicht rosiger aus. Jedoch steigt der Anteil an erneuerbaren Energien in der Mining-Industrie. Sie betrug zuletzt etwa 58,5 %.

Ethereum Mining vs Bitcoin Mining

Crypto Mining Icon Bis jetzt unterscheidet sich das Mining zwischen Bitcoin vs Ethereum nicht sonderlich. Beide Währungen bauen auf dem Proof-of-Work Algorithmus auf. Jedoch wird beim Bitcoin als Hash-Algorithmus SHA-256 verwendet. Bei Ethereum ist dies der Ethash-Mining-Algorithmus. Je leistungsfähiger die Hardware, desto besser die Chancen, die Rechenaufgaben lösen zu können. Abhängig ist dies auch von dem jeweiligen Schwierigkeitsgrad.

Dieser ist normalerweise so eingestellt, dass man durchschnittlich immer nach zehn Minuten einen neuen Block finden kann. Wird die Rechenleistung im Netzwerk stärker, so wird das Mining erschwert. Dazu wird das Nonce-Feld im Blockheader geändert. Beim Proof-of-Stake ist der Energieverbrauch um 99 % geringer und gilt daher als die umweltfreundlichere Alternative. Allerdings muss man einen Mindestbetrag an ETH besitzen.

Ethereum / Bitcoin Wallet

Wallet Icon Mit einer digitalen Wallet kann man sowohl Bitcoin als auch Ethereum sicher aufbewahren. Es ist wie eine virtuelle Geldbörse, mit der man BTC und ETH verwalten kann. Es gibt verschiedene Arten von Wallets – Online, Mobile oder Hardware. Wenn man Kryptowährungen auf Handelsplattformen kauft, stellen diese meist Online-Wallets bereit.

Aber auch auf dem Smartphone kann man Mobile Wallets als App benutzen. Die sicherste Variante ist die Hardware Wallet. Mit ihr ist man am besten vor Cyberdiebstahl geschützt.

Die beliebtesten Hardware Wallets sind von Ledger und Trezor. Die meisten Wallets unterstützen sowohl Bitcoin als auch Ethereum. Der Vorteil von einer Ethereum Wallet ist zudem, dass auch Layer-2-Tokens aufbewahrt werden können. Dies sind Tokens oder NFTs, die auf der Ethereum-Blockchain beruhen. Nennenswert ist die Metamask Ethereum Wallet, die als Browsererweiterung ohne Weiteres verwendet werden kann.

Vor- & Nachteile von Ethereum und Bitcoin in der Übersicht:

Vorteile Ethereum (ETH)

  • Entwicklung von DApps und Smart Contracts möglich
  • 25 Transaktionen pro Sekunde
  • bessere Umweltbilanz mit geplanten Proof-of-Stake Algorithmus

Nachteile Ethereum (ETH)

  • Bugs in Smart Contracts
  • höhere Transaktionskosten
  • Vitalik Buterin als zentrale Autorität

Vorteile Bitcoin (BTC)

  • beliebteste Kryptowährung
  • höchste Akzeptanz als Zahlungsmittel
  • bessere Wertentwicklung

Nachteile Bitcoin (BTC)

  • beschränkt auf 7 Transaktionen pro Sekunde
  • längere Transaktionszeit
  • nur als digitale Währung vorgesehen

Ihr Kapital ist im Risiko.

Krypto kaufen bei Capital.com – Schritt für Schritt Kaufanleitung

Wer Ethereum kaufen möchte oder wer Bitcoins kaufen möchte, der kann sich bei Capital.com anmelden. Bei diesem CFD-Broker ist es auch möglich, auf steigende oder fallende Kurse zu spekulieren. Man braucht einfach bloß einen Blick auf den Ethereum vs Bitcoin Chart zu werfen.

Capital.com Startseite new

Schritt 1: Registrierung / Anmeldung bei Capital.com

Um ein Konto bei Capital.com zu eröffnen, müssen allgemeine Kontaktdaten in ein Anmeldeformular eingetragen werden. Für zusätzliche Sicherheit lässt sich die Anmeldung über Fingerabdruck, Gesichtserkennung oder PIN einrichten.

Capital.com registrieren

Schritt 2: Einzahlung

Im nächsten Schritt wählt man eine der aufgelisteten Einzahlungsarten aus. Der Betrag, der mindestens eingezahlt werden muss, liegt bei 20 €.

Capital.com Einzahlung new

Schritt 3: Zum Handelsfenster navigieren

Im Handelsfenster kann man die gewünschte Währung (z. B. EUR, USD, etc.) auswählen, in der man ETH oder BTC erwerben möchte. Wer eine Kauforder zu einem bestimmten Preis erstellen will, kann die Option „Kaufen, wenn Kurs beträgt“ anklicken. Umgekehrt lässt sich ein Verkaufsbetrag einstellen. Durch Klick auf den „Kaufen“  beziehungsweise „Verkaufen“ Button wird der Auftrag abgegeben.

Ethereum finden Capital.com

Schritt 4: ETH oder BTC Shorten oder Buy Position schließen

Wer auf fallende oder steigende Preise setzen will, der kann Short- und Long-Positionen für ETH und BTC eröffnen. Die Positionen können jederzeit geschlossen werden. Beim Trading mit Hebel können mit einem geringen Einsatzkapital größere Positionen belegt werden. Sowohl die Gewinnchancen als auch Risiken sind hoch.

Ethereum kaufen Capital.com

Ihr Kapital ist im Risiko.

Ethereum vs Bitcoin Kurs

Ethereum Kurs

  • aktuell bei 1.571,84 $
  • Marktkapitalisierung: 192.032.919.223 $
  • Handelsvolumen: 18.974.171.880 $
  • 7 T-Tief / 7 T-Hoch: 433,57 $ / 1.713,59 $

Bitcoin Kurs

  • aktuell bei 20.016,75 $
  • Marktkapitalisierung: 383.076.158.694 $
  • Handelsvolumen: 30.106.366.671 $
  • 7 T-Tief / 7 T-Hoch: $19.621,98 $ / $21.753,13 $

Bei Ethereum und Bitcoin fallen die Kurse derzeit weiter. Der Ethereum vs Bitcoin Chart deutet noch keine Erholung an. BTC fiel seit Anfang des Monats um 12,7 %, wobei ETH etwa 4,3 % abnahm. Trotz starker Preisanstiege bis zum 14.08.2022 liegt Bitcoin mit 20.016 $ unter dem Niveau von 22.916 $ zum Monatsanfang. Ethereum sank leicht von 1.623 $ auf 1.549 $.

Ethereum vs Bitcoin: ein Blick in die Zukunft

ETH vs BTC Die weltweit steigende Inflation und der anhaltende Ukraine-Krieg machen sich auch am Kryptomarkt bemerkbar. Investoren flüchten sich daher in sichere Anlageklassen, wodurch die Preise für Ethereum vs Bitcoin gefallen sind. Einen interessanten Anstoß könnte jedoch der geplante Wechsel auf den Proof-of-Stake Algorithmus bei Ethereum geben. Niedrigere Preise bieten außerdem einen idealen Anstieg für neue Anleger.

Wird Ethereum Bitcoin in der Zukunft überholen?

Mit Ethereum 2.0 dürfte die Skalierbarkeit des Netzwerkes erheblich erhöht werden, so zeigt auch der Bitcoin vs Ethereum Chart. Dies sollte die Dominanz von Ethereum bei DApps auf längere Zeit sichern. Obwohl Bitcoin nach wie vor führend hinsichtlich der Marktkapitalisierung ist, hat diese im Vergleich zu ETH stark abgenommen. Das geplante Upgrade könnte die Spanne zwischen beiden Kryptowährungen weiter verkleinern. Jedoch ist der Unterschied zwischen Bitcoin vs Ethereum nach wie vor zu hoch, als dass Ethereum Bitcoin in den nächsten 1-2 Jahren einholen könnte. Auch garantieren nahezu die Halvings beim Bitcoin, dass sein Wert in Zukunft steigen sollte.

Unsere Top Krypto Empfehlung 2022: Metaverse Coin Tamadoge (TAMA)

Tamadoge jetzt kaufenEine Alternative zu Ethereum und Bitcoin ist der neue Tamadoge (TAMA). Der Meme Coin ist erst kürzlich im Juli 2022 erschienen. Er ist eine Referenz auf die in Japan beliebten Tamagotchis und die neue Kryptowährung mit Potenzial. Auch hier waren sie in den 90ern sehr gefragt. Der Tamadoge ist zudem ein Utility Token.

Mit der Tamadoge Pets App ist geplant, dass Spieler eigene Pets aufziehen und dann gegen andere antreten lassen können.

Dazu gibt es ein eigenes Metaverse – das Tamaverse. Belohnungen beim Spielen werden in TAMAs ausgegeben. Experten gehen davon aus, dass TAMA als Meme Coin in diesem Jahr noch stärker pumpen könnte als andere beliebte Coins wie der Shiba Inu. Auch auf Twitter sind die Fans des Coins in den letzten Wochen exponentiell gestiegen.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Unser Fazit: Sollte man noch in Ethereum und Bitcoin investieren?

Bitcoin vs. Ethereum Trotz der gedrückten Stimmung auf dem Börsen- und Kryptomarkt stellen die aktuellen Preise von ETH und BTC nach dem Bitcoin vs Ethereum Chart einen guten Einstieg für neue Investoren dar. Sobald das neue Upgrade von Ethereum ausgerollt wurde, ist ein Anstieg des Kurses nicht unwahrscheinlich.

Auf lange Frist sollte sich auch der Bitcoinpreis wieder erholen. Beide Kryptowährungen werden durch Angebot und Nachfrage bestimmt und Bitcoin ist eine deflationäre Währung, die irgendwann ihre Maximalmenge erreichen wird.

Neue innovative Konzepte wie NFTs und Metaverse verstärken außerdem langfristig die Bedeutung der Blockchain-Technologie. Zum Schluss empfehlen wir unseren Artikel zum Thema Welche Kryptowährung wird explodieren 2022, für diejenigen, die mehr suchen.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Faqs

Was ist besser Ethereum oder Bitcoin?

Beide Kryptowährungen besitzen ihre Vor- und Nachteile. Bitcoin hat die größte Marktkapitalisierung, aber auch einen hohen Stromverbrauch. Ethereum wird mit dem neuen Proof-of-Stake Algorithmus seine Umweltbilanz erheblich verbessern können.

Was hat mehr Potenzial, Ethereum oder Bitcoin?

Durch das 2.0 Upgrade bei Ethereum könnte die Marktkapitalisierung stärker zunehmen. Bitcoin ist überdies nur für Zahlungen gedacht, wohingegen Ethereum für DApps und Smart Contracts genutzt werden kann.

Hat Ethereum Zukunft?

Nach dem Upgrade könnte sich der Kurs wieder erholen.

Warum Ethereum und nicht Bitcoin?

Mit dem Ethereum-Netzwerk kann man dezentrale Applikationen entwickeln. Ethereum ist außerdem skalierbarer als Bitcoin und besitzt keine Maximalmenge.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.