Kryptoszene.de

Krypto Aktien, CFDs oder Coins erwerben: wie in Bitcoin & Co. investieren?

Es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um an der Chart Entwicklung von digitalen Währungen und dem jüngsten Bitcoin Boom zu profitieren. Gerade Anfänger sind oft davon überzeugt, dass es nur eine Variante gibt: die Coins auch tatsächlich zu erwerben. Doch dem ist nicht so! Wie in der Headline schon angedeutet, kann man beispielsweise auch Aktien von Unternehmen kaufen, die im Krypto Bereich angesiedelt sind. Mittels CFD Trading gibt es ferner die Möglichkeit, Gewinne aus der Kursentwicklung zu ziehen, ohne dass man auch tatsächlich im Besitz der jeweiligen Kryptowährung ist. Doch was eignet sich am Besten? Per se lässt sich diese Frage nicht beantworten, schlichtweg deshalb, weil es unterschiedliche Beweggründe gibt. Es ist jedoch so, dass jede Form spezifische Vor- und Nachteile birgt. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche dies sind.

Krypto Aktien Investment: pro und kontra

Für überzeugte Dezentralisierungs-Idealisten ist diese Variante vermutlich nicht das non-plus-ultra. Allerdings lassen sich hiermit durchaus signifikante Renditen erzielen, wenngleich es – so viel sei vornweg gesagt – nie eine Gewissheit darüber gibt, dass man auch tatsächlich Gewinne erzielt. Dies trifft jedoch im Grunde auf jede Art der Geldanlage zu: Immobilien können an Wert verlieren, Edelmetall-Kurse in den Keller sausen, Fiatgeld durch eine Hyperinflation wertlos werden.

Im Bereich des Aktienhandels gibt es ganz allgemein gesprochen (mindestens) zwei unterschiedliche Möglichkeiten. Entweder, man investiert in ein Unternehmen, welches indirekt an digitalen Währungen beteiligt ist, oder aber weitaus direkter. Natürlich bedarf dies noch einer Erläuterung:

Werbung
  • eine indirekte Möglichkeit wäre es beispielsweise, Facebook Aktien zu kaufen. Manch einer mag nun irritiert sein. Weshalb? Nun. Unlängst wurde bekannt, dass Facebook in Gestalt einer Tochterfirma und zahlreichen Kooperationspartnern erwägt, eine Kryptowährung namens Libra auf den Markt zu bringen. Diese soll bereits im Jahr 2020 nutzbar sein. Sollte sich dies als Erfolg herauskristallisieren, besteht demzufolge die Chance, dass auch der Facebook Aktienkurs davon profitiert. Allerdings ist Facebook damit beileibe nicht alleine. Es gibt andere Unternehmen aus dem Tech-Bereich, die auf unterschiedlichste Arten an der Krypto-Technologie beteiligt sind und oder Forschung betreiben. Ein Tech Aktien Investment wäre daher prinzipiell denkbar.
  • weitaus direkter kann man in Aktien aus dem Krypto-Bereich investieren, wenn man eine Beteiligung an einem Unternehmen in Erwägung zieht, welches beispielsweise den Handel mit Kryptowährungen ermöglicht. Hierfür gibt es unterschiedliche börsennotierte Exchanges. Ein prominentes Beispiel aus dem deutschsprachigen Raum hierfür wäre die Bitcoin Group SE. Das Bitcoin Potential und die Erfüllung einer etwaigen positiven Bitcoin Prognose führt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch dazu, dass der Aktienkurs eines solchen Unternehmens neue Höhen erklimmt.

Aktienhandel Vorteile

Bei der Bitcoin Aktien pro und kontra Beleuchtung befassen wir uns in diesem Schritt eher mit der Beteiligung an einer Exchange, da hier eine engere Bindung an den Altcoin bzw. Bitcoin Kurs besteht, diese Entscheidung folglich nahe liegender scheint. Der erste Vorteil ist jener, dass der Börsenkurs einer Exchange auch dann steigen kann, wenn die Preise zahlreicher Kryptowährungen sinken. Dies liegt darin begründet, dass eventuelle Gebühren und/oder Spreads unabhängig von dem aktuellen Kurs fällig werden. Prinzipiell besteht die Möglichkeit, sowohl bei sinkenden, als auch bei steigenden Preisen Renditen zu erzielen. Allerdings gibt es hier die erste Einschränkung: Die Krypto Geschichte hat gezeigt, dass es durchaus eine Korrelation zwischen dem Anstieg von Bitcoin & Co. und dem Börsenkurs der Exchanges gibt.

Vielleicht liegt die Wahrheit auch in der Mitte: Bei einer Bitcoin Kursexplosion steigen die Aktienkurse zwar, jedoch in einem geringeren Ausmaß wie der Coin selbst, und in einem Krypto Bärenmarkt hingegen sinken die Börsenkurse zwar, allerdings wiederum auch relational gesehen weniger. Ist diese Art des Krypto Investments demzufolge weniger riskant? Nicht unbedingt – doch dazu später mehr!

Der zweite Vorteil besteht darin, dass es für manche Anleger womöglich mit weniger Aufwand verbunden ist. Gerade diejenigen, die bereits ein gut bewertetes Aktiendepot nutzen und schon mit der Materie vertraut sind, können binnen Sekunden die Aktie des Unternehmens ins Portfolio holen. Sie ersparen sich folglich die Recherche nach einem Wallet Vergleich, etc. Drittens ist es denkbar, dass es über kurz oder lang auch Unternehmen im Krypto-Bereich gibt, die sich zu erfolgreichen Dividenden-Zahlern aufschwingen. Es ist jedoch auch ein Teil der Wahrheit, dass bestimmte Nachteile damit einhergehen. Im schlimmsten Fall profitiert ein Unternehmen gar nicht von einer positiven Altcoin und Bitcoin Kursentwicklung und dem erstaunlichen Bitcoin Potential.

Aktienhandel Nachteile

Der erste potentiell negative Aspekte wurde bereits benannt: Nur weil der Bitcoin Preis beispielsweise in die Höhe schießt, muss dies noch nicht dazu führen, dass der Börsenkurs des Unternehmens ebenso gut performed. Die Bitcoin Group SE wurde bereits benannt. Nehmen wir folglich die Chart Entwicklung unter die Lupe und vergleichen diese mit der Bitcoin Performance im Jahr 2019! Vor dem Bullrun am 01. April notierte die Aktie ungefähr bei 20 Euro. Aktuell steht sie bei 42 Euro, was bedeutet, dass sie sich innerhalb eines relativ kurzen Zeitraums – immerhin – etwas mehr als verdoppelt hat. Der Bitcoin Wert hat sich jedoch im selben Zeitraum zwischenzeitlich sogar mehr als verdreifacht! Dies dürfte jedoch noch gar nicht der wichtigste Aspekt gewesen sein.

Noch gewichtiger scheint uns das zweite Argument zu sein, dass es jederzeit denkbar ist, dass eine börsennotierte Exchange Pleite wird, dass folglich ein Totalausfall des Kapitals droht. Gewiss, selbiges gilt auch für Bitcoin und jedes andere Asset. Allerdings dürfte die Wahrscheinlichkeit bei einer Exchange ungleich höher sein. Bereits ein einzelner groß angelegter Hack könnte zu einem solchen Szenario führen. Zweifelsohne sind die Sicherheitsmaßnahmen hoch und werden kontinuierlich ausgebaut, dennoch besteht theoretisch eine solche Möglichkeit. Nehmen wir den Binance Hack im Jahr 2019: Hier wurden Coins in Millionenhöhe geraubt. Allerdings verfügte Binance über genügend Liquidität, sodass das Unternehmen die Nutzer auszahlen konnte und mit einem Schrecken davon gekommen ist. Ein Diebstahl von noch mehr Coins hätte jedoch auch das Aus für Binance sein können. Vor derlei Szenarien ist beispielsweise auch die Bitcoin Group SE nicht zwangsweise gefeit. Drittens begibt man sich bei einem Aktien Investment weitaus mehr in die Abhängigkeit einzelner Personen, des Managements und derlei mehr.

Individuelle Entscheidung

Insgesamt lässt sich festhalten, dass es sich durchaus lohnen kann, Unternehmensanteile im Krypto-Bereich zu erwerben. Da der Krypto und Bitcoin Ausblick derzeit positiv ausfällt und bei einer Bitcoin pro und kontra Abwägung das Pendel zugunsten der positiven Argumente auszuschlagen scheint, werden voraussichtlich auch zahlreiche börsennotierte Unternehmen davon profitieren. Es scheint sinnvoll, sich vor einem solchen Investment Gedanken über Vor- und Nachteile zu machen. Letztlich muss die Entscheidung jeder für sich treffen. Fakt ist, dass die Renditen auch in diesem Fall für glänzende Augen sorgen können, dass es aber strategisch klug ist, nicht alles auf dieses Pferd zu setzen. Wir weisen an dieser Stelle jedoch nochmals darauf hin, dass wir keine Empfehlungen aussprechen und keine Finanzberater sind!

Lieber direkt in Ethereum, Bitcoin & Co. investieren?

Die meisten Krypto-Enthusiasten sind davon überzeugt, dass es besser sei, digitale Währungen auf direktem Wege zu kaufen. In diesem Fall ist man tatsächlich im Besitz, und nicht über den Umweg einer Aktiengesellschaft. Bleibt nur noch die Qual der Wahl: Lieber Online Bitcoin kaufen, oder in Ethereum, Ripple, IOTA oder sonstiges investieren? Möglichkeiten gibt es derer viele. Welches das beste Investment 2019 ist, wird sich (leider) erst im Nachhinein zeigen. Wer jedoch eine Vielzahl von aussichtsreichen Kryptos auf dem Schirm und in der Wallet hat, der hat gute Chancen, von der Kursentwicklung zu profitieren.

Coins direkt erwerben – Vorteile

Zum Ersten ist man bei dieser Form des Investments nicht abhängig von der Entwicklung eines einzelnen Unternehmens. Es besteht immer die Möglichkeit, dass ein Management ungute Entscheidungen trifft – bei einem direkten Krypto Investment ist dies so nicht unbedingt der Fall. Hier bestimmen vor allem fundamentale Faktoren eine Rolle. Beispiele hierfür: Steigt die Akzeptanz von Kryptowährungen? Steigen immer mehr private und institutionalisierte Anleger in den Krypto Handel ein? Kann sich Bitcoin tatsächlich als digitales Gold etablieren? Beweist sich der innere Wert auch in der Praxis? Diese Aspekte sind von weitaus mehr abhängig, als von den Entscheidungen einzelner Unternehmer. Zweitens entspricht dies dem ursprünglichen Gedanken von einer zunehmends dezentral organisierten Welt respektive Währung weitaus mehr. Aus normativer Hinsicht ist es für Krypto-Idealisten folglich eine klare Entscheidung, dass sie Kryptowährungen in ihrem Wallet aufbewahren, und nicht den Umweg über ein Aktiendepot in Kauf nehmen. Drittens bewahrt man sich dadurch ein maximales Maß an Autonomie. Sofern man bei der Wahl der Exchange umsichtig ist und alle Sicherheitsmaßnahmen beherzigt, gibt es nichts und niemandem, der oder das einem des digitalen Vermögens berauben kann: Keine Explosion und kein Brand kann einer “Mind Wallet” etwas anhaben.

Zahlreiche Vorteile, dennoch kein Anspruch auf Vollständigkeit!

Viertens, was für zahlreiche Trader und Investoren von besonders großem Interesse sein dürfte, ist die Tatsache, dass man hierbei im Vergleich zu anderen Formen überproportional von Chart Entwicklungen profitieren kann. Der Vergleich mit dem Verlauf des Börsenkurses in Relation mit der Bitcoin Kursentwicklung dürfte dies unter Beweis gestellt haben! Last but not least, viertens, kann man dadurch viel schneller auf Marktveränderungen reagieren, die erworbene Krypto im Fall der Fälle in andere aussichtsreiche Coins umwandeln, und so weiter. Hinsichtlich der Autonomie, Diskretion und Flexibilität gibt es sicherlich keine andere Variante, die diesbezüglich mit einem direkten Kauf von Ethereum, IOTA usw. mithalten kann.

Gibt es auch Nachteile?

Überall gibt es pro und kontra, wie könnte es hier folglich anders sein? Eine Gefahr besteht beispielsweise darin, dass man sich nur unzureichend informiert und deswegen die Sicherheit vernachlässigt. Dies ist per se kein negatives Kriterium, allerdings ein sehr praxisnahes: Manche sind schlichtweg nicht motiviert genug, sich eingehend mit Exchanges, Wallets und dergleichen zu beschäftigen. In diesem Fall ist es vielleicht nicht das Schlechteste, auf Aktien oder CFDs zu setzen, da in diesem Fall in gewisser Art und Weise der Broker für die Sicherheit der Aufbewahrung garantiert (garantiert nur im übertragenden Sinne! Passender wäre es wohl, dass er dafür Sorge trägt und sein bestmögliches tut, um Hacks zu vermeiden).

Darüber hinaus scheint es nach meinem eigenen Dafürhalten jedoch wenig zu geben, das gegen diese Variante spricht. Nachteile wie die Volatilität der digitalen Währungen sind generelle Risikofaktoren, die auch eine Auswirkung auf andere Strategien haben. Ein weiterer potentieller zweiter Nachteil ist gegebenenfalls der Umstand, dass man – insbesondere als Hodler ohne Rebalancing – nur dann Gewinne erzielen kann, wenn der Kurs auch tatsächlich steigt. Ein Blick auf die dritte Variante, dem CFD Trading, führt nämlich vor Augen, dass man prinzipiell auch bei abrauschenden Kursen enorme Gewinne einfahren kann.

Über CFDs vom Krypto und Bitcoin Potential profitieren?

CFD steht für Contract for Difference. Hierfür gibt es unterschiedliche CFD Trading Plattformen. Grob gesprochen ist es hier der Fall, dass man den jeweiligen Basiswert (Bitcoin, Ethereum, Ripple, …) nicht erwirbt, jedoch von der jeweiligen Kursentwicklung profitieren kann. Angenommen, man setzt auf einen steigenden Bitcoin Kurs: Sollte sich dies bewahrheiten, dann führt dies zu Gewinnen. In der Tat kann man sogar überproportional gewinnen, womit wir bei dem ersten Vorteil wären: der Hebelwirkung. Dadurch kann man bereits mit geringem Einsatz hohe Gewinne erzielen. Allerdings, und dies ist von größter Wichtigkeit, kann dies auch zu höheren Verlusten führen. Folglich steigen die Chancen und Risiken gleichermaßen. Zweitens muss man sich hierbei mit relativ wenig technischen Dingen auseinandersetzen. Ein Wallet Vergleich ist beispielsweise unnötig, da das gesamte Krypto Trading auf der Seite des CFD Brokers ausgeführt wird.

Drittens kann man sowohl – wie bereits angemerkt – von steigenden, als auch von sinkenden Kursen profitieren. Wer den Krypto Markt analysiert, antizipiert und ein Bitcoin Kurs Einbruch vorhersagt und darauf sein Geld ansetzt, der kann auch dann Gewinne verbuchen!

Vorteile vorhanden, doch was ist mit den Nachteilen?

Einerseits setzt man sein Vertrauen auf die jeweilige Plattform. Durch die Wahl eines seriösen Anbieters ist dieser Aspekt jedoch nicht der Wichtigste. Allerdings ist das höhere Risiko sehr wohl ein Faktor, der für viele von Interesse sein sollte. Vereinfacht gesprochen ist diese Krypto Trading Strategie noch spekulativer, als die Coins in seiner Wallet aufzubewahren.

Wie am besten positive Altcoin und Bitcoin Prognosen zunutze machen?

Die in der Überschrift gestellte Frage ist ganz einfach beantwortet: es gibt nicht die beste Trading Strategie. Am sichersten fährt man vermutlich, wenn man sich breit aufstellt, diversifiziert und die jeweiligen Vor- und Nachteile wohl wissend abwägt und für sich zu nutzen weiß. Letzten Endes ist es auch eine Frage der persönlichen Präferenz. Fest steht jedenfalls, dass es einfach ist, ein Bitcoin Konto zu eröffnen – und häufig ist es auch jener erste Schritt, der am wichtigsten ist und einen Stein überhaupt erst ins Rollen bringen kann.

 

Photo by Leamsii (Pixabay)

 

 

In Kryptos investieren? Jetzt von den optimalen Konditionen des Testsiegers Plus500 profitieren.

  • Broker
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Handel
1
 
80.6% der CFD-Kleinanleger-Konten verlieren Geld
  • Über 2.000 Assets
  • €100 Min Deposit
  • Akzeptiert Paypal

 

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Broker
  • CySEC-Lizenz
  • Gratis Demokonto
  • Günstige Gebühren
5/5

Reviews

    Reviews

    https://kryptoszene.de/visit/skilling-news/Create your account
    Hide Reviews
    • Paypal akzeptiert
    • EU-reguliert
    • Echte Kryptowährungen kaufen
    4.9/5

    eToro Reviews

      eToro Reviews

      https://kryptoszene.de/visit/etoro-kryptonewsCreate your account
      Hide eToro Reviews
      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

      Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen. Kontakt: [email protected]

      Ersten kommentar schreiben

      Antworten

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.