Die besten IOTA Wallets 2019 – der große Vergleich

Letztes Update:

Die besten IOTA Wallets 2019 – der große Vergleich
5 (100%) 3 votes

Der große IOTA Wallet Vergleich 2019 offenbart die besten Angebote für das Verwalten, Versenden und Empfangen von IOTA. Kryptoszene kürt den Testsieger der besten IOTA Wallets.

IOTA ist nicht nur der neunte Buchstabe des griechischen Alphabets, sondern auch eine Kryptowährung, die mit starken Aussichten und weitreichenden Partnerschaften glänzt. Kein  Wunder also, dass nicht wenige Anleger, die Münze ins Portfolio aufnehmen möchten.

Allerdings ist es gewissermaßen ein echtes Problem, dass es nur wenige Auswahlmöglichkeiten zu IOTA Wallets gibt, viel weniger als z.B. bei Bitcoin, Ripple & Co. Kryptoszene nimmt im Folgenden nicht nur einen IOTA Wallet Vergleich vor, sondern gibt auch Tipps zum Erstellen und zur Handhabung einer digitalen MIOTA Geldbörse.

Die besten IOTA Wallets 2019

Der große IOTA Wallet Vergleich 2019

Den Sonderpreis in der Kategorie IOTA Wallets heimst eToro ein. Zwar kann man den IOTA Token nicht verwalten, jedoch bietet die Plattform den direkten IOTA Handel. Es ist durchaus denkbar, dass in Zukunft das eToro Wallet MIOTA mit ins Portfolio nimmt.

  • Exchange
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Kaufen
1
 
Die Beste Wahl
  • 12+ Kryptos
  • €200 Min Deposit
  • Akzeptiert PayPal

Produkt unterliegt Schwankungen. Ein Investment setzt Ihr Kapital einem Risiko aus.

Platz 1: Trinity WalletPlatz 2: Guarda WalletPlatz 3: GUI IOTA Light WalletPlatz 4: IOTA Android WalletPlatz 5: Ledger Nano SPlatz 6: Nelium WalletPlatz 7: Nostalgia Light Wallet

Platz 1: IOTA Trinity Wallet

Wie eToro für andere Krypto Währungen steht das Wallet von Trinity steht unangefochten an der Spitze beim IOTA Wallet Vergleich 2019. Ein großer Vorteil der Open Source Geldbörse ist nicht nur das userfreundliche Interface mit schlichtem Design, sondern auch, dass es sich sowohl um einen Desktop als auch einen mobilen Wallet handelt. Auch in puncto Sicherheit punktet die Geldbörse: Zum Beispiel bietet sie das so genannte Seed Vault und biometrische Authentifizierung.

  • userfreundliches Interface
  • Open Source
  • cross-platform-Lösung
  • viele Sicherheitsmaßnahmen
  • Münzen schnell und einfach versenden
  • erst in der Beta-Version

 

Platz 2: Guarda Wallet

Wenn man sich viel mit Krypto Währungen beschäftigt, ist die Chance, dass man sich für mehr als nur IOTA interessiert, sehr hoch. In diesem Fall ist Guarda das Wallet der Wahl. Schließlich umfasst es nicht nur die großen Player wie u.a. Bitcoin und Ripple, sondern auch alle ERC20 Tokens und alternative Münzen wie Monero, Tron und Stellar.

Zudem bietet das Wallet auch einen Rundumschlag, was Betriebssysteme anbetrifft: Das IOTA Wallet ist für Android, iOS, Windows und auch Linux geeignet. Ein weiteres Asset ist, dass private Informationen lokal gespeichert werden. Das steht im Gegensatz zu vielen Anbietern, bei denen Userinformationen über das Netzwerk übertragen werden. Dies wiederum kreiert einen entscheidenden Sicherheitsmangel.

  • große Auswahl an Münzen
  • cross-platform-Lösung
  • hohe Sicherheitsmaßnahmen
  • Münzen schnell und einfach versenden
  • keine 2 Faktoren Authentifizierung
  • keine Multi-Signatur

 

Platz 3: GUI IOTA Light Wallet

Wenn man nicht davor zurückschreckt, sich selbst mit den technischen Feinheiten eines IOTA Wallet zu beschäftigen, dann könnte man auch einen GUI IOTA Light Wallet erstellen wollen. Im Desktop Wallet, das man als das Vorgängermodell zum Trinity Wallet bezeichnen könnte, hat man schließlich für den Gebrauch erhöhte Kontrolle über seine Aktivitäten. Das schlichte und logische Design lässt auch Anfänger schnell und einfach einsteigen.

Als Nachteil lässt sich festhalten: Man darf nicht zu faul zu sein, um seinen eigenen Seed zu kreieren. Unter Online Seed Generatoren finden sich nämlich zahlreich schwarze Schafe, die die von ihnen geschaffenen Seeds nur allzu gerne zu eigenen Zwecken benutzen und auch dem Händler damit finanziell schaden können.

  • Open Source
  • viel getestet
  • für Einsteiger geeignet
  • Händler muss seinen eigenen Seed kreieren
  • umständliches Interface

 

Platz 4: Original IOTA Android Wallet

Das offizielle IOTA App Wallet für Android gibt es bis jetzt nur in der Beta Test-Version, aber das Open Source Wallet ist trotzdem jetzt schon attraktiv: Es besitzt nicht nur einen Seed Generator sowie QR Code Support, sondern man kann auch das derzeitige IOTA Guthaben und den Seed-Passwortschutz hervorheben. Für Android scheint das IOTA Wallet GitHub somit eine der besten Lösungen zu sein.

  • Open Source
  • kostenlos
  • Seed Generator
  • QR Code Support
  • noch in der Beta-Version
  • nur Android
  • einige Bugs

Platz 5: IOTA Wallet im Ledger Nano S

Lange galt das Wallet von Ledger als eines der besten Hardcore Wallets auf dem Markt. Viele verschiedene Krypto Währungen, von Bitcoin und Ripple bis hin zu IOTA können hier offline gespeichert werden und die Nutzung ist sehr simpel. Eine Abschreckung ist höchstens der beachtliche Preis. Ca. 79 € muss man auf den Tisch legen, wenn man sich den IOTA Wallet von Ledger gönnen will. Zusätzlich muss man mit erhöhten Wartezeiten rechnen, da die Geldbörse immer noch sehr beliebt ist. In letzter Zeit sind zudem Sicherheitsmängel ans Licht gekommen, die das Angebot etwas zweifelhaft erscheinen lassen.

  • Hardware Wallet
  • smarter Look im USB Stick Design
  • viele Münzen speicherbar
  • Offline Wallet
  • hohe Anschaffungskosten
  • teils langwierige Lieferzeiten
  • festgestellte Sicherheitsmängel

 

Platz 6: IOTA Nelium Wallet

Auch das sich noch in der Entwicklung befindliche IOTA Nelium Wallet besticht durch seine einsteiger- und damit benutzerfreundliche Komponente. Das IOTA Wallet ist für iOS wie für Android geeignet, bietet aber keine Möglichkeit, es auf dem Desktop zu benutzen. Da aber auch die privaten Seeds des Händlers nicht auf den Nelium-Servern, sondern ausschließlich auf dem mobilen Endgerät abgerufen werden, erhöht die Sicherheit. Die Möglichkeit des QR Scans vereinfacht die Überweisung von Guthaben.

  • userfreundlich
  • QR-Code-Scan-Option
  • noch in der Entwicklungsphase
  • nur mobil

Platz 7: Nostalgia Light Wallet

Dieser IOTA Desktop Wallet ist in vielerlei Hinsicht etwas für Fortgeschrittene. Generell sollte man tech-affin sein und zumindest Grundkenntnisse im Kodieren besitzen, um sich bei diesem Wallet zurechtfinden zu können. Ein Einführungstutorial hilft Motivierten allerdings.
Die Nostalgia Light Geldbörse besitzt natürlich auch entscheidende Vorteile: So ist das IOTA Wallet für Windows, Linux und MAC geeignet, als Desktop-Option sicher und des Weiteren kann man durch schnellen Zugang zum IOTA-Netzwerk Zahlungen rascher abwickeln.

  • schneller Zugang zum IOTA-Netzwerk
  • hohe Sicherheit
  • kompatibel mit Windows, Linux, MAC
  • nicht einsteigerfreundlich
  • (besonders anfangs) zeitintensiv
  • Kodierkenntnisse vorausgesetzt

Das beste IOTA Wallet für den Windows Download

IOTA Trinity Wallet

Wie aus der vorhergehenden Bestenliste zu ersehen, ist das IOTA Wallet von Trinity in jeglicher Hinsicht zu empfehlen: Es ist nicht nur sicher, sondern das Erstellen des IOTA Wallets ist auch einfach und man kann leicht ein Backup erstellen. Die Desktop-Version unterstützt alle gängigen Betriebssysteme: Windows, Mac und Linux.

  1. Der Download und die Installation erfolgt ganz einfach über die Trinity-Seite.
  2. Danach öffnet man Trinity und kann nun Seeds kreieren.
  3. Schließlich braucht dieser Seed einen Kontonamen. Diesen kann man später jederzeit unter „Account Management“ ändern.
  4. Nun kann man eine Option für das Backup eines Seeds wählen und ein Login-Passwort eingeben.
  5. In den „Security Settings“ kann man sich später noch einmal gesondert um weitere Sicherheitsmaßnahmen kümmern.

Ein Tipp für den Download auf eine alternative Plattform ist übrigens auch Github. Dabei handelt es sich um einen Knotenpunkt für derzeit etwa 31 Millionen Entwickler, die zusammen kodieren, Kodiersysteme evaluieren, Projekte managen und gemeinsam Softwares konstruieren. Der gesamte Code des IOTA Wallets von Trinity wurde auf Github veröffentlicht, damit auch die Community an der Optimierung der Software mitwirken kann.

Das beste IOTA Wallet für iOS & Android

IOTA Trinity Wallet

Auch für mobile Endgeräte ist das Trinity IOTA Wallet als cross-platform-Lösung und mit den zahlreichen Sicherheits-Features interessant. Ein extra Feature für die mobile Nutzung ist zudem das Remote Proof-of-Work (PoW). Das IOTA Wallet von Trinity bietet an, den CPU-intensiven Prozess auf einem Node auszuführen.

Für das IOTA iOS Wallet muss man dafür zunächst die Testflight App herunterladen, da sich die Technologie noch in der Beta-Version befindet. Nachdem man Testflight im App Store gefunden und installiert hat, erfolgt der nächste Download. Um auf die richtige Seite zu gelangen, erfolgt eine einfache Internetsuche mit den Stichworten Trinity, Beta, iOS und IOTA.
Die IOTA Android Version des Wallets ist dagegen noch einfacher, da die App im Google Playstore erhältlich ist. Hier genügen die Stichpunkte IOTA und Trinity.

Die beste Alternative zum IOTA Wallet

eToro

eToro ist gewissermaßen der Alleskönner in der Kryptobranche. Der Anbieter ermöglicht das Krypto Trading auch einfachen Usern. Einzahlungen lassen sich gar mit Paypal ausführen und wer sein Portfolio erweitern möchte, der kann auf der Plattform auch getrost Aktien kaufen.

Wie kann ich ein IOTA Wallet erstellen?

Vier verschiedene Wallet Arten gibt es bei IOTA. Diese bringen auch unterschiedliche Sicherheitsstandards mit sich.

• Das Light Wallet bietet einfachen Schutz.
• Das Android Wallet enthält ebenfalls einfachen Schutz.
• Das GUI mit “Full Node” enthält mittleren Schutz und
• Das Headless Node, auch mit “Full Node” bietet starken Schutz.

In der folgenden Zusammenfassung wird erklärt, wie man das Light Wallet (das bedeutet einfachen Schutz) installiert und anwendet. Zum Beispiel kann man sich für den Anfang an Lightwallet-Version probieren.

In Schritt 1 wird man gefragt, ob man ein Light oder ein Full Node Wallet erstellen möchte. Hier sollte man Light Node auswählen. Nun kann man einen Host auswählen. Hier besteht zum Beispiel die Möglichkeit, den iotasupportserver zu nutzen (Endung: iotasupport.com). Danach erfolgt ein Klick auf Start.

Die Schritte zum Erstellen eines IOTA Wallet im Einzelnen

1. Herunterladen

Zunächst kann man auf Github (Stichworte: iotaledger, wallet, releases) den IOTA Wallet herunterladen. Man klickt also auf die jeweilige Datei, lädt sie herunter und folgt dann den weiteren Instruktionen.

2. Registrieren und Einloggen

Hat man das Wallet schließlich offen, sollte man ein Passwort bzw. Seed eingeben. Das ist ein privater Schlüssel, den man nicht herausgeben sollte. Dafür geht man zu Setup und dann „Node Configuration“. Dort trägt man einen Node ein. Eine Übersicht und Auswahl dazu findet man auf dem Light Wallet Server.
Beim ersten Mal kann man im Setup-Menü auch auf „Generate Seed“ klicken. Das besteht aus 81 Zeichen (nur Großbuchstaben und der Ziffer 9).
Mit dem Seed kann man sich schließlich einloggen und sieht dann auf dem Display vier Bereiche untereinander: Balance, Send, Receive und History.

3. IOTA Senden & und Empfangen

Eine Besonderheit bei IOTA ist, dass man für jedes Mal, wenn man IOTAs erhält, eine Adresse generiert. Dafür muss man „attach to tangle“ klicken. Die Adresse kopiert man und kann sie anschließend verwenden.

Wenn man Tokens senden will, gibt man die Adresse des Empfängers ein und dann die Anzahl an Münzen, die man senden möchte. Man sollte sich vorher auch nochmal mit den Mengeneinheiten für IOTA beschäftigen. Meist möchte man nämlich mehr als nur einzelne IOTAs versenden: 1 KIOTA = 1000 IOTA 1 MIOTA = 1000000 IOTA 1 GIOTA = 1000000000 IOTA.
Man erhält eine Bestätigung, sobald die Münzen geschickt wurden. Im Verlauf („History“) kann man nachsehen, ob der Transfer bereits vollständig abgeschlossen ist.

Fazit

Dieser Artikel sollte beantwortet haben, wie mit einem IOTA Wallet umzugehen ist, d.h. wie der Download, das Erstellen und Updates funktionieren und beispielsweise, was man tun sollte, wenn das IOTA Wallet (auf einmal) leer ist.

Der Sieger beim IOTA Wallet Vergleich ist mit all seinen Finessen und besonders aufgrund der zahlreichen Sicherheitsvorkehrungen und der Komptabilität mit Betriebssystemen wie u.a. iOS und Android und die Connection mit dem Ledger Wallet sicherlich der Wallet von Trinity. Das einzige Problem: Es befindet sich noch in der Beta-Version und ist deshalb gerade noch vielen Veränderungen unterworfen.

eToro ist für den IOTA Handel ebenso eine vortreffliche Wahl!

Einige Dinge, die zudem festzuhalten sind: Man kann IOTA als „alternative” Krypto Währung bezeichnen, da sie nicht mit der Blockchain-Technologie funktioniert. Demnach ist eher anzuraten, dass sie durch Händler benutzt wird, die schon etwas Erfahrung in Sachen Krypto Trade besitzen. Obwohl zum Beispiel das Erstellen eines IOTA Wallets keine große Herausforderung darstellt, kann ein IOTA Wallet Update für Anfänger schwierig sein. Natürlich sollte man, gerade, wenn man nicht technik- und digitalaffin ist, vorher nochmal genau die Optionen beim Krypto Handel erwägen. Will man sich doch einer anderen Krypto Währung zuwenden, erfährt man hier alles über die besten Bitcoin Wallets 2019.

FAQs

IOTA Trinity Wallet Passwort vergessen! Und jetzt?

IOTA Trinity Wallet Passwort vergessen? Was tun?

Button am Ledger Nano S

Ein Vorteil des IOTA Wallets von Trinity ist, dass man mit einem einzigen Passwort mehrere Accounts verwalten kann. Was aber tun, wenn man dieses vergessen hat? Ist dann alles Guthaben verloren und man hat nie wieder Zugriff auf seinen Wallet?

Kurze Antwort: Nein. Zusatzinformation: Es kommt auch darauf an, welches Betriebssystem man sich mit der Trinity App bespielt. Die einfachste Antwort in den meisten Fällen lautet außerdem: einfach reinstallieren, denn das Wichtige ist der Seed. Bei der Nutzung von Android kann man außerdem in den Smartphone-Einstellungen zu „Apps“, dann zu „Trinity“ und daraufhin zu „Storage“ gehen und dann „Clear Data“ klicken. Das bringt die App zurück in einen Default-Modus.

Trinity oder Ledger?

Was ist das bessere IOTA Wallet - Trinity oder Ledger?

Welches Wallet kann im großen IOTA Wallet Vergleich also punkten? Die obrige Bestenliste gibt schon einen Hinweis. Hier sollen aber noch einmal die genauen Unterschiede und das Schlupfloch - wie man sich nämlich für keines der beiden Wallets entscheiden muss - erklärt werden.

Nachdem das originale IOTA GUI Light Wallet die Erwartungen der User nicht erfüllen konnte, fragten die Entwickler tatsächlich die User um Hilfe, um die alte Version zu ersetzen. Heraus kam das IOTA Trinity Wallet: eine einfache und sichere Lösung, um Tokens zu speichern. Die Technologie basiert auf einem React Native Framework, das die cross-platform-Nutzung ermöglicht.

Auch das Problem der Seed-Produktion – und die daraus entstehenden Sicherheitslücken – bei Drittanbietern wurde beim IOTA Trinity Wallet gelöst. Der momentane Algorithmus, der selbst Seeds generiert und damit die Händler zwingt, ein Back Up in Form eines Paper Wallets oder Passwort Managers parat zu haben, beinhaltet eine wesentliche Verbesserung in puncto Sicherheit. Zudem wird mit diesem System garantiert, dass das Guthaben auch noch verfügbar ist, wenn das Endgerät gestohlen wurde oder kaputt ist. Zudem ist die „in-house“ Backup Option Seed Vault vorhanden, die alle kreierten Seeds in einem kodierten Format enthält. Eine zusätzliche biometrische Sicherheitsmaßnahme betrifft das Nutzerkonto.

Ein weiterer Vorteil: Das IOTA Wallet von Trinity speichert den Transaktionsverlauf lokal. Das erlaubt auch die wiederholte Aussendung von Transaktionen im Falle eines Serverausfalls. Transaktionen können außerdem dank des automatischen Tangle Attachment und Reattachment-Systems schnell und einfach vorgenommen werden.

Warum Trinity und Ledger Wallets kombinieren?

Warum eine Kombination aus IOTA Trinity und Ledger Wallet?

Beim Vergleich zwischen mobile und Hardware IOTA-Wallet kommt aber auch eine Connection zum IOTA Wallet von Ledger ins Spiel. Die beiden Apps lassen sich sogar hervorragend kombinieren: Zuerst braucht man dafür einen Ledger Nano S Wallet. Hat man damit die ersten Installationsschritte eingeleitet, geht man zu Ledger Live und installiert die IOTA App darauf. Anschließend holt man sich die IOTA App von Trinity. Verbindet man anschließend seinen Ledger damit und folgt den nächsten Schritten, erhält man ein Ledger Konto, das mit Trinity integriert ist. Der Unterschied bei dieser Art der Nutzung des IOTA Trinity Wallet ist also, dass der private Schlüssel jetzt auf dem Hardware Wallet gespeichert ist und somit das Speichern der Tokens um eine weitere Sicherheitsstufe erhöht.

Davon, nur den Hardware Wallet von Ledger zu nutzen, ist dagegen eher abzuraten. Höchstens, wenn man langfristig denkt und nicht vorhat, jeden tag zu handeln, ist über das Ledger Nano S als Single-Lösung nachzudenken.

Generell werden Hardware Wallets zwar als sehr sicher eingestuft, aber die schon in der Bestenliste erwähnten Sicherheitsmängel bleiben (wie auch bei Trezor für andere Tokens) ein Manko, für das eine Lösung erst gefunden werden muss.

Da das IOTA Trinity Wallet allerdings als sicher gilt, könnte die Kombination der beiden Wallets durchaus als empfehlenswert gelten. Zusätzlich hat man dann die Möglichkeit, sein Guthaben auch noch in einem Cold Wallet zu speichern und sich dadurch so sicherer zu fühlen. Auf GitHub findet man zusätzlich eine Reihe von Projekten und Verbesserungsvorschlägen, die mit der Integration der beiden Apps zusammenhängen.

Wo bekomme ich IOTA her?

Wo kann man IOTA kaufen?

Das geht z.B. auf der Handelsplattform eToro. Dort muss man sich zunächst auch einen Account erstellen. Bevor es mit dem Krypto Handel losgehen kann, muss man sich des Weiteren mit dem Nachweis einiger Dokumente „verifizieren“. Dann kann man US-Dollar, Euro oder Bitcoin und Co einzahlen. Möglich wird dies mittels Kreditkarte, Überweisung, Paypal oder Sofortüberweisungen. Danach kann man die Währungen tauschen und direkt mit dem Traden loslegen.

Hat man die IOTAs eingetauscht, kann man sie über „Transfer“ und dem „Withdraw-Button wieder an die eigene Adresse senden.

  • Exchange
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Kaufen
1
 
Die Beste Wahl
  • 12+ Kryptos
  • €200 Min Deposit
  • Akzeptiert PayPal

Produkt unterliegt Schwankungen. Ein Investment setzt Ihr Kapital einem Risiko aus.

IOTA Wallet Leer. Was tun?

IOTA Wallet Leer? so lädst du es auf

Ein Kontrollblick auf das IOTA Wallet zeigt „Balance 0“ und sofort denkt man an ein Horrorszenario. In Wahrheit ist zumeist lediglich ein Update des Wallets nötig. Dafür sind folgende Schritte notwendig:

Zunächst sollte man sich auf github nach „iotaledger“, „wallet“ und „releases“ suchen und das Wallet herunterladen und installiert es entsprechend des verwendeten Betriebssystems. Nun wird das Programm gestartet, der Seed eingegeben und es folgt ein Login. Im Bereich „Receive“ betätigt man dann den Button „attach to Tangle“. Nun bedarf es einiger Wartezeit. Es kann sein, dass man den letzten Schritt (mehrmals) wiederholen muss. Es kann passieren, dass auch nicht sofort das korrekte Guthaben zu sehen ist.