Iota Kurs Prognose: Warum IOTA/EUR derzeit so weit von der 0,40€ Marke entfernt ist

Der Iota Kurs schiebt weiter eine ruhige Kugel. Wann nimmt der Coins endlich wieder Fahrt auf? Die Chartanalyse

Stand des IOTA Kurses

Schon seit zwei Monaten hält der Iota Kurs ein stabiles Niveau. Das ist ungewöhnlich für eine Kryptowährung, da diese oft von einer hohen Volatilität geprägt sind. Investoren hoffen schon seit längerem auf einen Aufschwung. Das Kursniveau ist momentan als relativ niedrig zu bezeichnen. Momentan ist der Coin für 0,24 € zu haben. Anleger, die vor exakt einem Jahr ihr Iota Wallet gefüllt haben, müssen heute einen Verlust von über 40 % verkraften.

Hierbei sah es lange Zeit so aus, als ob Iota wieder an das Vorjahresniveau anschließen könnte. Ende Mai 2019 wurde die 0,40 € Marke erneut geknackt, unglücklicherweise ging es danach aber wieder stetig bergab. Seit Mitte Juli bewegt sich der Kurs zuverlässig zwischen 0,21 € und 0,28 €. Die Chartanalyse soll feststellen, ob die 0,40 € Marke dieses Jahr erneut geknackt werden könnte.

Werbung

Aktueller Miota-Chart


Analyse des Iota Kurses

Betrachtet man den Chartverlauf von Iota im letzten Monat, so konnte der Coin immerhin drei Cent an Wert gewinnen. Für eine Kryptowährung mag 10 % Wertzuwachs zunächst als nicht sonderlich viel erscheinen. Gerade deswegen wird Iota aber von vielen Investoren geschätzt. Da die Volatilität nicht so stark ausgeprägt ist, wie bei anderen Coins, lässt sich eher vorhersagen, wie sich Iota entwickeln könnte. Um herauszufinden, wohin die Reise gehen geht, sehen wir uns nun zuerst einmal die Randdaten zu diesem Coin an.

  • Das Kursmaximum von IOTA im letzten Jahr betrug 0,4628€ und wurde am 30. Mai 2019 erreicht.
  • Das Kursminimum im Verlauf des letzten Jahres wurde am 15.12.2018 mit einem Wert von 0,1504 € gemessen.
  • Sieht man sich lediglich den letzten Monat an, so wurde hier das Maximum am 21. September erreicht. Hier kostete ein Iota 0,2821 €.
  • Das Minimum im letzten Monat ist bei 0,2126 € am 13. September angesiedelt.

Es ist gut zu sehen, dass sich der Coin anscheinend sehr stabil im Bereich zwischen 21 und 0,28 € eingependelt hat. Nur 7 Cent Unterschied zwischen dem Kursminimum und dem Kursmaximum des letzten Monats sprechen für eine ausgesprochen ruhige Fahrt der Kryptowährung. Erst im Mai 2019 zeigte Iota aber auch seine lukrative Seite. Die 0,40 € Marke wurde problemlos geknackt, auch wenn es danach wieder stetig bergab ging. Im letzten Monat machte Iota natürlich auch der große Bitcoin Drop zu schaffen. Ob der momentane Kurs Anstalten macht, bald wieder stark anzusteigen, soll das Momentum zeigen.

Leichtes Plus im letzten Monat

Das Momentum für den letzten Monats kann als zwar leicht positiv, dabei aber stagnierend festgestellt werden. Für dich als Investor bedeutet dies, dass der Trend zwar leicht bergauf geht, sich die Geschwindigkeit des Anstiegs aber weder beschleunigt, noch abbremst. Das wiederum könnte zu der Prognose verleiten, dass der Kurs sich erst mal weiterhin auf dem momentanen Niveau bewegen wird. Leichte Anstiege sind dabei aber nicht unwahrscheinlich.

Flaggen und Wimpel als Chance für Day Trader

Besonders Day Trader sind immer auf der Suche nach ihnen: Besondere Symbole, die in Chartverläufen entstehen können und dabei über eine bestimmte Prognosequalität verfügen. So existieren zum Beispiel die sogenannten Flaggen und Wimpel. Diese können anzeigen, ob sich ein Trend, der vor Ausprägung des Symbols stattfand, sich nach diesem fortsetzen wird.

Quelle: Variation nach Coinbase

Aktuell lässt sich mit etwas Fantasie eine Mini Flagge erkennen, die sich frisch im Chart ausgeprägt hat. Davor war der charakteristische Mast, hier negativ, und dann die größer werdenden Zickzacklinien, welche die eigentliche Frage darstellen. In der Folge bildete sich ein zweiter Mast aus, der ebenfalls negativ war. Daytrader, welche dieses Symbol rechtzeitig erkannten, konnten wohl Profite erzielen, wenn sie dementsprechend auf kurzfristig fallende Kurse gesetzt haben.

Es sollte sich immer lohnen, nach aktuellen Symbolen Ausschau zu halten, wenn man im Day Trading aktiv ist. Das nächste Symbol kommt bestimmt.

Gaps untermauern Flaute

Gaps bilden sich in Kerzencharts aus und können anzeigen, wie es um das Kauf- und Verkaufverhalten der Anleger bestellt ist. Treten vermehrt Gaps auf, so kann von einer Unsicherheit auf dem Markt ausgegangen werden.


Im aktuellen Iota Kerzen Chart lassen sich gut einige Gaps identifizieren. Die meisten sollten jedoch sogenannte Common Gaps darstellen, die über keinerlei Prognosequalität verfügen. Die Anzahl der Gaps ist für diese Kryptowährung auch nicht ungewöhnlich, sodass nicht von einem gesteigerten Interesse am Iota Token ausgegangen werden kann. Die Gaps sprechen also ebenfalls dafür, dass sich der Kurs momentan in einer relativ ruhigen Fahrt befindet.

Die Trendlinie in der Waagerechten

Trendlinien können in Chartverläufe eingezeichnet werden und dienen der Visualisierung des Trendgeschehens. Wählt man den Zeitraum 30 Tage, dann zeigt die Trendlinie leicht nach oben. Im letzten Monat ging es also, trotz Bitcoin Drop, etwas bergauf. Ändert man nun den Zeitraum auf den der letzten sieben Tage, so ist die Trendlinie fast waagerecht. Auch hier wird nochmals deutlich, dass der Iota Kurs momentan stagniert.

Was bringt die nähere Zukunft?

Was also sagt die Chartanalyse aus und welche Prognosen können getroffen werden?

  1. Das Momentum zeigt leicht nach oben, dieser Anstieg beschleunigt sich jedoch nicht.
  2. Die Anzahl an Gaps ist für Iota typisch und spricht für eine ruhige Fahrt
  3. Die waagrechte Trendlinie der letzten sieben Tage visualisiert die Stagnation.

Somit könnte man stark davon ausgehen, dass sich Iota noch über die nächsten Tage und Wochen weiter auf dem jetzigen stabilen Niveau halten könnte. Es sind weder Anzeichen für starke Kursanstiege, noch für starke Kursverluste sichtbar.

 

Aktuelle Börsennews

Was geschieht bei Iota gerade? Aktuelle News können sich immer auf das Kaufverhalten der Anleger und somit auf den Kursverlauf auswerten. Daher lohnt es sich, bezüglich des Coins immer auf dem Laufenden zu bleiben.


Auf dem Iota Kongress „Diffusion“ könnten bald einige neue Innovationen vorgestellt werden. Es bleibt abzuwarten, ob dieses Meeting dem Kurs einen Push geben könnte.

Iota Kaufen oder Verkaufen?

Jetzt Iota zu kaufen, könnte durchaus Sinn machen. Hierbei sollte man aber nicht erwarten, dass demnächst kräftige Kursanstiege anstehen. Wahrscheinlicher ist es, dass der Kurs erst einmal stagniert, eventuell leicht ansteigt. Momentan bestehen bei Iota vor allem Chancen im Day Trading. Hier könnte es sich lohnen, nach allfälligen Symbolen Ausschau zu halten und beispielsweise mittels CFDs zumindest kurzfristig zu profitieren.

 

Beitragsbildquelle: iota.org

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.