Eos Kaufen – in nur 15 Minuten zur Coin

Eos Kaufen – in nur 15 Minuten zur Coin
5 (100%) 1 vote

Bei Eos dreht sich alles um Speicherprobleme und intelligente Verträge, in der Fachsprache Smart Contracts genannt. Gerade, weil die Entwickler einen ganz anderen Ansatz verfolgen als Bitcoin und Co., wird Eos zu einem sehr interessanten Handelsgut. Es fragen sich also viele Trader und einfache User, wie man denn eigentlich Eos kaufen kann.

EOS kaufen – der schnelle Guide

  1. Registriere dich hier bei eToro, dem Kryptoszene.de Testsieger
  2. Verifizierung & 2-Faktoren-Authentifizierung
  3. Einzahlung (mindestens 200€) z.B. via Paypal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung
  4. EOS wählen und Handelsvolumen definieren
  5. EOS kaufen!

October 2018

  • Exchange
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Kaufen
1
 
Die Beste Wahl
  • 12+ Kryptos
  • €200 Min Deposit
  • Akzeptiert PayPal

Im Folgenden findet sich eine Übersicht zu den unterschiedlichen Methoden des Tradings und der Zahlungswege, welcher man sich hierfür bedienen kann. Grundlegend wird zudem zu unterscheiden sein, ob man die Münze lieber handeln möchte oder ob man sie ganz regulär erwerben will.

Eos bei eToro kaufen- Schritt für Schritt

eToro ist eine der führenden Handelsplattformen für Kryptowährungen. Es lassen sich auch vielfältige weitere Währungen traden. Wer es also auf Eos abgesehen hat, der findet auf der Plattform einen geeigneten Partner. Dabei ist der Weg von der Anmeldung zum ersten Trade gar nicht einmal so lang. In der folgenden Schritt-für-Schritt Anleitung erfahren Sie, wie man die digitale Münze bei eToro kaufen kann.

Schritt 1: Anmeldung

Zunächst einmal ist ein Konto auf der Handelsplattform erforderlich. Die Anmeldung lässt sich dabei völlig kostenfrei ausführen und es werden auch nur wenige Daten abgefragt. Hier werden der Vor- und Nachname, ein Benutzername, die E-Mail-Adresse und ein Passwort gefordert, sowie die Telefonnummer. Schließlich akzeptiert man auch noch die Nutzungsbedingungen und die Privacy Policy.

Durch die Registrierung erhält man Zugang zu einem der führenden Anbieter im sogenannten Social Trading. Man kann sich also den Strategien anderer User anschließen und deren Handelsaktivitäten kopieren. Wer möchte, kann im Zuge der Anmeldung auch seine Facebook oder Google Daten für den Login verwenden.

 

Schritt 2: Einzahlung

Der nächste Schritt umfasst die Einzahlung. Prinzipiell kann man auch ohne eigenes Guthaben auf der Plattform herumstöbern. So lassen sich beispielsweise die unterschiedlichen Assets untersuchen und sonstige Funktionen des Angebots kennen lernen.

Wer sich aber wirklich dem echten Trading mit Eos widmen möchte, der kommt um eine Einzahlung nicht herum. Es gibt dabei unterschiedlichste Möglichkeiten, wie beispielsweise Kreditkartenzahlungen, PayPal, Skrill, Neteller, Giropay, aber auch Western Union, Unionpay und die reguläre Überweisung. Die minimale Einzahlung ist in diesem Zusammenhang bei 200$ festgelegt.

 

 

Schritt 3: Trading

Im nächsten Schritt kann man dann also direkt in den Handel einsteigen. Seit April 2018 ist es möglich auf eToro mit Eos zu handeln. Dies funktioniert in der Praxis sehr simpel. Mittels Suchfeld kann man direkt nach der digitalen Münze suchen. Hier wird man dann zunächst einmal einige Updates im Newsfeed erhalten. Auf der anderen Seite lassen sich aber auch Statistiken und Charts einsehen.

Mittels des Buttons „Traden“ kann man direkt entscheiden, wie viele Einheiten zu welchem Preis erworben werden sollen. Man erhält sowohl die Möglichkeit des Kaufens, als auch des Verkaufens. Im eigenen Konto lassen sich dann die Entwicklungen der abgeschlossenen Trades einsehen.

 Schritt 4: Verifizierung

Zur Verifizierung wird man womöglich bereits vor der Einzahlung aufgefordert. Jedoch kann man diese Aufforderung zunächst einmal ignorieren. Spätestens im Zuge der Auszahlung sollte man seine Daten aber dann doch bestätigen. Dies lässt sich ganz einfach im eigenen Konto erledigen. Hierzu lädt man Dokumente hoch, wie seinen Ausweis, eine Verbraucher-Rechnung und sonstige angeforderte Dateien.

Seit November 2018: Das eToro Wallet für Kryptowährungen

Dass eToro im Kryptomarkt deutschlandweit immer wichtiger und beliebter wird, ist kaum zu übersehen. Die neueste Errungenschaft des Brokers ist ein eigenes Krypto Wallet. User können sich dieses nach erfolgreicher Verifizierung ganz regulär über den Google Playstore oder den IOS AppStore herunterladen. Die normalen Login Daten des eToro Kontos reichen dann vollkommen dazu aus, um das Angebot zu beanspruchen.

Bei dem Angebot handelt es sich also um ein Mobile Wallet. Neben dem Coin Management kann man die Anwendung auch dazu nutzen, um eine Übersicht zu den eigenen Krypto Trades zu erhalten. Damit verbindet die App den CFD Handel geschickt mit den echten Tokens. Das Trading mit Derivaten zeichnet sich ja eigentlich dadurch aus, dass man die Assets eben nicht wirklich erwirbt.

MIT ETORO IN EOS INVESTIEREN

Eos bei 24Option kaufen- Schritt für Schritt

Auf 24Option gibt es allerhand Optionen, CFDs und Forex Werte zum Handeln. Auch unterschiedliche Krypto Währungen sind demnach vorzufinden, wie eben zum Beispiel Eos. Der folgende Step-by-Step Guide beschreibt die wichtigsten Schritte von der Anmeldung bis hin zum echten Eos Trading.

Schritt 1: Anmeldung

Bevor man bei 24Option mit dem Trading beginnen kann, ist selbstverständlich zunächst einmal ebenfalls eine Anmeldung erforderlich. Dies funktioniert ganz einfach und problemlos über den Button „Anmelden“ am oberen rechten Rand des Bildschirms.

Im Zuge der Registrierung wird zunächst einmal lediglich der vollständige Name, die E-Mail-Adresse und die Telefonnummer angefordert. Man bestätigt die Geschäftsbedingungen und schon kann man mit einem Klick auf den Button „Jetzt handeln“ auf sein Konto zugreifen.

Schritt 2: Verifizierung der Daten

Insbesondere wenn es um echtes Geld geht, sollten wichtige Voraussetzungen für die Sicherheit aller beteiligten Akteure geschaffen werden. Gemäß europäischen Richtlinien muss also für eine Verifizierung der Daten gesorgt sein. Dies lässt sich im eigenen Konto erledigen, wo entsprechende Dokumente wie Ausweise oder Rechnungen hochgeladen werde können.

 

Schritt 3: Einzahlung

Damit der Eos Handel losgehen kann, ist natürlich zunächst einmal eine Einzahlung erforderlich. Man kann sich verschiedener Kreditkarten bedienen, aber auch digitaler Geldbörsen wie Skrill oder Neteller. Online Banking Methoden wie die Sofortüberweisung sind im Angebot ebenfalls enthalten.

 

Schritt 4: Trading

Zugegebenermaßen ist das Suchfeld zu den Onlinewährungen nicht gerade allzu prominent angebracht. Man findet aber eine kleine Filtermöglichkeit bei der Auflistung aller Trading Möglichkeiten. Hier kann man dann „Cryptocurrencies“ auswählen und nach dem gewünschten Handelspartner suchen.

24Option ist prinzipiell ein sehr guter Partner für den Handel von digitalen Währungen. Man sollte aber intensiver prüfen, ob man auch wirklich Eos vorfindet, da sich das Handelsportfolio der Plattform offensichtlich in einem ständigen Wandel befindet.

Mit Klick auf ein Währungspaar kann man schnell sein Volumen definieren und dann zum aktuellen Wert entweder kaufen oder verkaufen. Man hat aber zusätzlich die Möglichkeit, den Preis selbst zu bestimmen, den man zum Trade akzeptieren möchte. Schließlich bestätigt man den Handel nur noch über den entsprechenden Button.

 

Eos bei Binance kaufen– Schritt für Schritt

Binance funktioniert ein wenig anders als die bereits vorgestellten Plattformen. Hier werden nämlich weder CFDs, noch Optionen oder Forex Werte gehandelt, sondern man trifft auf eine echte Krypto Börse. Man benötigt Bitcoin, um Eos kaufen zu können. Zahlungen über herkömmliche Wege werden nicht akzeptiert.

Schritt 1: Anmeldung

Zunächst muss man sich also auch bei Binance der Anmeldung widmen. An dieser Stelle wird eine E-Mail gefordert, sowie ein Passwort, das sofort bestätigt werden soll und man kann eine sogenannte Referral ID angeben. Sobald die Nutzungsbedingungen akzeptiert worden sind, kann man mit der Anmeldung fortfahren.

Schritt 2: E-Mail Adresse bestätigen

Man wird nach der ersten Registrierung aber noch nicht direkt auf sein Konto zugreifen können. Vielmehr wird eine Verifizierung der E-Mail Adresse verlangt. Ein Blick ins Postfach sollte also eine entsprechende E-Mail offenbaren. Sobald man dem Link in der Mail folgt, wird man in sein Konto geführt. Zunächst einmal müssen aber einige Sicherheitshinweise bestätigt werden.

Schritt 3: 2-Faktoren-Authentifizierung

Im nächsten Schritt empfiehlt Binance selbst die Zwei-Faktoren-Authentifizierung. Dies erhöht die Sicherheit eklatant. Möglich wird diese Authentifizierung mit Google oder einer herkömmlichen SMS. Im Zuge dessen kann man auch gleich weitere Verifizierungsdokumente einsenden. Einen entsprechenden Link hierzu findet man in seinem eigenen Konto.

Schritt 4: Einzahlung

Über den Button „Einzahlung“ wählt man seine sogenannte Deposit Coin und führt die Transaktion aus. Hier geht es ein wenig komplexer zu als bei anderen Plattformen, da man sich nun kryptischen Transaktionen widmen muss. Dementsprechend erhält man die Adressen seines Binance Kontos, welche für die digitalen Überweisungen notwendig werden.

Schritt 5: Trading

Ist die Transaktion abgeschlossen, dann kann man sich aber endlich dem Handel widmen. Man klickt hierzu lediglich auf das gewünschte digitale Währungspaar und wählt den Betrag und die genauen Order Details.

Eos kaufen über alternative Methoden

Es gibt natürlich auch noch andere Methoden, um an Eos zu kommen. Eine weitere Krypto Börse nennt sich Changelly und stammt aus Prag. Seit dem Jahr 2013 lassen sich die Dienste von dem Exchange nutzen.

Hier findet man eine große Vielfalt an möglichen Handelsgütern vor. Allerdings ist bei Changelly nur der Einstieg mithilfe von kryptischen Werten möglich. Einzahlungen mit realen Währungen sind also nicht vorgesehen. Die Plattform steht somit in direkter Konkurrenz zu dem chinesischen Binance.

 

Aus den USA kommt Coinbase. Auch dieser Trading-Konzern hat sich den digitalen Währungen verschrieben und schafft es immer wieder in die großen Schlagzeilen.

Der Plattform kommt gewissermaßen eine Sonderrolle zu, da es sich seinerzeit um das erste Angebot seiner Art handelte, das überhaupt eine staatliche Zulassung der USA erhielt. Dies hatte damals auch direkte Auswirkungen auf den Bitcoin Kurs. Die Exchange Plattform machte es plötzlich möglich, digitale Währungen regulär zu handeln.

Durch seine Größe zählt Coinbase also ebenfalls zu den beliebtesten Handelsseiten überhaupt mit einem Wert von mittlerweile weit mehr als über eine Milliarde US$. Insofern hat man eine exzellente Alternative zum Handel mit Eos gegeben.

 

Vor dem Eos Kauf: das Wallet einrichten

Die digitale Geldbörse ist zentraler Bestandteil einer jeden kryptischen Transaktion. Bevor man also mit dem Trading loslegen kann, ist es unerlässlich, ein solches Konto zu eröffnen. Erst durch ein Eos Wallet wird man über eine digitale Adresse verfügen, die einem das Versenden und Empfangen von den Tokens erlaubt.

Somit ist die Einrichtung eines Wallets für viele der erste Schritt, der einem auch das Trading auf diversen Krypto Börsen erlauben wird. Man kann sich das Ganze tatsächlich als eine vernetzte Geldbörse vorstellen. Diese ist mit hohen Sicherheiten ausgestattet, da hier das persönliche Krypto Guthaben verstaut ist.

Dementsprechend sollte man seine Login Informationen auch mit größter Vorsicht behandeln und niemals herausgeben. Denn wer sich Zugang zu dem Wallet verschaffen kann und auch noch über die Transaktionsschlüssel verfügt, der kann das Geld hinsenden, wohin er möchte.

Erst nach der Wallet Einrichtung kann man Eos kaufen

Zunächst einmal wird man einen Eos Account-Namen erstellen müssen. Dieser besteht aus zwölf Charakteren, die in der Blockchain verankert werden. Mit diesem Benutzernamen kann man sich dann an die verschiedenen Wallet Anbieter wagen. Dabei kann zwischen verschiedenen Arten unterschieden werden.

Mittlerweile gibt es auch Angebote, die über Apps zu erreichen sind. Ganz besonders sicher sind aber die sogenannten Hardware Wallets. Sie können weitaus mehr als nur eine einzige digitale Münze verwalten. Das Ledger Nano S gleicht also beispielsweise einem USB Stick und kann mit einem Passwort versehen werden. Ohne diesen Stick wird man sich also keinen Zugang zum Konto verschaffen können.

Ohnehin ist es von entscheidender Bedeutung, dass man sich bei der Wahl seines Wallet Anbieters auch Gedanken darüber macht, welche weiteren digitalen Münzen denn hier mit aufgenommen werden sollen. Nutzt man die Dienste von Unternehmen wie eToro oder 24Option, dann ist kein Wallet für das Eos Trading notwendig.

Zahlungsmethoden

Generell gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um im Internet zu bezahlen. Möchte man Transaktionen im Zuge von Eos Einkäufen absolvieren, dann muss man aber schon ein wenig genauer hinsehen. Es kommt im Einzelnen eben auf die Plattform an, über die man seine Trades absolvieren möchte.

So macht es einen enormen Unterschied, ob man Eos lediglich als Asset seiner Trades verwendet, also den Wert der Münze als Grundwert des Handels übernimmt, oder ob man tatsächlich echte Eos Tokens erwirbt. Gerade bei den vorgestellten Plattformen von 24Option oder eToro ist eine Vielzahl von Zahlungsmethoden gegeben.

Man kann hier zum einen seine normale Kreditkarten verwenden, aber auch diverse Dienstleister, die einem Zugriff zum Online Banking ermöglichen oder zu elektronischen Geldbörsen wie PayPal, Skrill oder Neteller führen. Am besten blickt man also selbst einmal auf diese Seiten, um herauszufinden, welche genauen Zahlungswege akzeptiert werden.

Nutzt man aber spezialisierte Krypto Exchanges, dann wird man wohl nicht mehr auf die gängigen Zahlungsoptionen zurückgreifen können. Vielmehr kann man sich den Zugang nur sichern, wenn man bereits über digitale Münzen verfügt. Dabei ist es zunächst einmal egal, ob dies dann Eos, Bitcoin oder Ethereum ist. Durch die entsprechenden Währungspaare kann man sich dann mit nur einer Coin auch andere Münzen sichern.

 

Eos mit Kreditkarte kaufen

Eine Frage steht nach wie vor im Raum: kann man Eos mit Kreditkarte kaufen? Wir haben bereits herausgefunden, dass man sich recht problemlos die Dienste von eToro oder 24Option sichern kann, die einen Trade auf die digitale Währung ermöglichen. Hier ist selbstverständlich die Kreditkarte als Zahlungsart vertreten.

Allerdings steht auch nicht zur Debatte, dass man die Tokens selbst auf diese Art und Weise nicht erwerben wird. Man muss sich also abermals anderer Möglichkeiten bedienen, um tatsächlich Einkäufe abschließen zu können. Diverse Krypto Plattformen im Netz ermöglichen genau diesen Einkauf, auch wenn man genau überprüfen sollte, welche Gebühren dabei zum Tragen kommen.

Mit Kreditkarten kann man Eos kaufen und handeln

Außerdem wird man damit rechnen müssen, dass man hier ebenfalls eine Anmeldung absolvieren muss. Ist diese aber abgeschlossen, dann sollte man mit wenigen Klicks bereits zu den Eos Coins kommen können. Man wählt also den Betrag und dürfte dann eine Übersicht erhalten, welcher Kurs angesetzt wird.

Nochmals sei an dieser Stelle der Hinweis erlaubt, dass man sich über den Eos Kauf aber keine Gedanken machen sollte, wenn man nicht im Voraus über ein geeignetes Wallet verfügt. Mittels Kreditkarte kann man also durchaus Eos kaufen.

EOS kaufen mit Paypal

Nachdem nun also geklärt wurde, dass die Kreditkarte ein geeignetes Zahlungsmittel für den Kauf von Eos ist, rückt sogleich auch der Dienstleister PayPal in den Fokus. Seit Jahren gehört Paypal zu den beliebtesten Zahlungsmöglichkeiten im Internet. Dies liegt nicht zuletzt an einem umfassenden Käuferschutz, der den Endkunden gewährt wird.

Doch genau hierin liegt auch das Problem, warum PayPal für den klassischen Einkauf von Eos Tokens und anderen Krypto Währungen eher ungeeignet ist. Digitale Münzen zeichnen sich auch dadurch aus, dass sie anonymisiert transferiert werden können. Oftmals ist es also im Nachhinein nicht mehr nachweisbar, ob eine kryptische Überweisung auch wirklich ausgeführt wurde.

Ausgewählte Broker akzeptieren Paypal

Nachdem Paypal nicht nachvollziehen kann, ob eine der Parteien die Eos Tokens freigegeben hat und der andere sie empfangen hat, greift genau dieser Käuferschutz, das Aushängeschild des Unternehmens, nicht mehr. Dementsprechend ist auch von privaten Transaktionen zum Einkauf von Eos Abstand zu nehmen.

Wenigstens steht einem noch der CFD-Handel offen, da beispielsweise eToro die Zahlungsart Paypal auf seiner Plattform zulässt. Findet man andere Dienstleistungen im Netz, die den entsprechenden Zahlungsweg bereithalten, dann sollte man schon genau überprüfen, wie es um die Bekanntheit und die Seriosität dieses Anbieters steht.

Warum EOS kaufen mit Paypal?

  • Direkte Einzahlungen
  • Käuferschutz gegeben
  • Anonyme Transaktion an den Anbieter
  • Auch Auszahlungen werden möglich
  • Seriöse Angebote

Gebühren beim EOS kaufen mit Paypal

Grundlegend ist die Nutzung der Paypal Service für den einfachen User kostenlos. Die Einrichtung eines Accounts ist genauso wenig mit Extra Zahlungen verbunden wie das Versenden von Geldern. Lediglich beim Empfang ist der Nutzer dazu angehalten, auf Gebühren Rücksicht zu nehmen. Viel wichtiger ist die Analyse der jeweiligen Plattform. Schließlich behalten sich manche Broker oder Exchanges vor, teils recht hohe Gebühren für bestimmte Zahlungswege zu verlangen.

Untersucht man jedoch das Angebot von eToro, dann dürfte man als Händler zufrieden sein. Die Zahlung ist schnell und unkompliziert abgeschlossen und mit Extra Kosten wird man nicht konfrontiert. Den direkten Wechselkurs zu USD bekommt man direkt angezeigt und dann kann man auch schon sein Guthaben durch die Wahl von Paypal aufladen.

EOS KAUFEN MIT PAYPAL

EOS kaufen mit Sofortüberweisung

Mehr und mehr Anbieter verschreiben sich heutzutage der Sofortüberweisung. Ein Dienstleister hat sich den Namen direkt als Marke eintragen lassen und gilt gewissermaßen als Branchenführer, auch wenn das Unternehmen mittlerweile Teil des Klarna Konzerns ist, ein Zahlungsexperte aus Schweden. Durch das eigene Online Banking kann man also sein Guthaben auf bestimmten Plattformen aufladen. Dabei muss man aber mindestens genauso behutsam Angebote untersuchen, wie bei Zahlungen mit Paypal.

Auch in dieser Hinsicht fällt also der Broker eToro auf, der die Sofortüberweisung zulässt. Technisch wird diese Zahlung über Giropay möglich. Allerdings sollte auch erwähnt werden, dass man zwar sofortige Überweisungen mittels persönlicher Online Banking Daten ausführen kann, jedoch muss man für Auszahlungen dann doch auf andere Wege zurückgreifen, beispielsweise auf eine ganz herkömmliche Banküberweisung. Doch Geduld ist ohnehin eine Tugend.

Zahlungswege bei eToro

ZahlungsartDauerLimitGebührenAuszahlung
Paypalsofort20.000 US$evtl. bei Geldempfang
Kreditkartesofort20.000 US$Abhängig vom Anbieter
Sofortüberweisungbis zu 1 Arbeitstag30.000 US$
Banküberweisung3-7 Arbeitstageunbegrenzt

Fazit

Eos ist eine sehr populäre Krypto Währung. Dies schlägt sich auch auf den unterschiedlichen Handelsplattformen nieder, bei denen die digitale Münze regelmäßig zu den am meisten gehandelten Werten gehört. Kryptoszene.de empfiehlt zum Eos Trading eToro als besonders nutzerfreundliche Plattform. Ein Wallet ist hier nicht vonnöten und Einzahlungen lassen sich einfach und sicher über Paypal absolvieren.

FAQs

Kann ich Eos bei Coinbase kaufen?
Ja, im Währungspaar mit Bitcoin.
Wie funktioniert Eos?
Die Eos Coin, also der Tokens des Netzwerks, wird dazu benötigt, um das System am Laufen zu halten. Hier sind Bandbreiten und Speicher der Blockchain verankert.

Je mehr Tokens man also besitzt, desto mehr Leistung kann man selbst abrufen. Man spricht in diesem Zusammenhang vom sogenannten Proof-of-Stake Protokoll, das im Netzwerk zum Tragen kommt.

Was spricht für einen Eos Kauf?
Eos möchte sich gezielt von anderen digitalen Münzen wie Bitcoin oder auch Ethereum abgrenzen, die in der Vergangenheit häufiger mit ihrer Skalierbarkeit zu kämpfen hatten. Ein wesentliches Merkmal von Eos ist, dass auf Gebühren und Kosten für Enduser verzichtet werden soll.
Seit wann gibt es Eos?
 Die Krypto Währung Eos wurde erst im Juni 2017 ins Leben gerufen. Innerhalb nur eines Jahres konnte der Wert des Netzwerks um mehrere Milliarden US-Dollar steigen. Damit gehört die digitale Münze zu den wichtigsten Krypto Währungen unserer Zeit.
Eos über Broker, Börsen oder direkt kaufen?
Die Entscheidung zur richtigen Plattform ist von den Vorstellungen des Traders abhängig. Wer nur von der Wertentwicklung profitieren möchte, kann sich z.B. bei eToro anmelden. Krypto Börsen lassen den direkten Handel und Erwerb der Coins zu. Über den direkten Einkauf kann man bei entsprechenden Anbietern zu Eos kommen.
Kann ich Eos mit Bargeld bezahlen?
Man könnte sich eine Plattform suchen, die die Paysafecard akzeptiert, welche mit Bargeld bezahlt werden kann. Bis dato sind andere Transaktionsoptionen aber verbreiteter.
Sind meine Eos Käufe anonym?
Aus Sicherheitsgründen verlangen die Trading Plattformen in der Regel eine Bestätigung der Identität. Die Eos Transaktionen selbst sind aber kryptisch und somit anonym.
Brauch ich ein Eos Wallet?
Wenn nur gehandelt werden soll, dann kann man sich auch verschiedener Anbieter wie eToro oder 24Option bedienen. Um die Coin aber zu besitzen, ist ein Wallet unerlässlich.
Wo kauft man Eos am besten in der Schweiz?
Alle vorgestellten Anbieter agieren international und eignen sich für den Handel mit Eos.
Wie hoch liegt der minimale Einzahlungsbetrag bei eToro?
Für die erste Einzahlung setzt eToro einen minimalen Deposit bei 200$ fest.
 

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*