Goldman Sachs beginnt Bitcoin Trading

Die legendäre Wall Street Bank Goldman Sachs nähert sich dem Bitcoin Handel an. In Zukunft werden Kunden dort Anlagen tätigen können, die direkt an den Bitcoin Preis gekoppelt sind.

Wie die New York Times berichtet öffnet sich Goldman Sachs für den Bitcoin Handel. Zunächst wird die Bank aber nicht direkt Bitcoins kaufen oder verkaufen, sondern eher Bitcoin Futures und andere Optionen die an den Bitcoin Preis gebunden sind.

Währenddessen wird es aber ein Team in der Bank geben, die sich damit beschäftigen, wie Goldman Sachs auch direkt Bitcoins kaufen und verkaufen kann. Die Hürden dabei sind zum einen die Regularien, die Banken erfüllen müssen, als auch praktische Dinge wie die sichere Aufbewahrung der Bitcoins.

Werbung

Goldman Sachs ist damit die erste große Wall Street Bank, die sich für den Bitcoin und Krypto Handel öffnet. Dazu geführt hat unter anderem die gestiegene Nachfrage bei den Goldman Sachs Kunden. Zwar hat Goldman Sachs diese Kunden in der Vergangenheit auch weitergeholfen aber eben den Kunden noch nicht selber Kryptowährungen zum Kauf angeboten, sondern diese eher weitervermittelt. Der Bitcoin-Handel wird auch von Produkten wie einem Bitcoin-Roboter unterstützt

Noch im Oktober 2017 hat Jamie Dimon, Chef bei JPMorgan Chase gesagt, dass Leute die Bitcoins kaufen dumm sind. Jetzt scheinen sich die Meinungen an der Wall Street geändert zu haben, denn auch JPMorgan Chase will sich immer mehr für den Krypto Handel öffnen.

Für den Kurs von Bitcoin und Co. dürfte es sich sehr positiv auswirken, wenn Wall Street Banken wie Goldman Sachs sich für den Bitcoin Handel öffnen. Immerhin bekommen dann die wohlhabenden Goldman Sachs Kunden einen einfachen Zugang zu Kryptowährungen. Dies wiederum sollte zu einer steigenden Nachfrage bei Bitcoin und anderen Kryptowährungen führen.

Goldman Sachs existiert bereits seit dem Jahr 1869 und hat derzeit etwa 36.600 Mitarbeiter. Das Unternehmen macht etwa 32 Milliarden US Dollar Umsatz im Jahr. Zu den Kunden von Goldman Sachs zählen hauptsächlich Großunternehmen und institutionelle Investoren.

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden.

Kryptoszene Admin

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Goldman Sachs beginnt Handel mit Bitcoin – Bitcoin Lovers
  2. 5 größte Bank der Welt plant eigene Kryptowährung - Kryptoszene.de
  3. Goldman Sachs verwirft Pläne für den Kryptohandel – Kryptoszene.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.