Facebook Coin könnte die Anzahl der Krypto-User verdreifachen, meint Experte

In einem Interview mit Bloomberg am 8. Mai erklärteiner der Eigentümer von Blockchain Capital, Spencer Bogart, dass er davon ausgehe, dass Facebooks Krypto-Projekt dafür sorgen werde, dass sich die Anzahl der aktiven Krypto-User verdreifacht.

Gegenüber Bloomberg erklärt Bogart, dass die geplante Facebook-Coin – egal ob es eine Stablecoin oder eine andere Form von Krypto-Token wird – als eine Art Wegbereiter fungieren wird, der digitale Währungen gesellschaftstauglich machen könnte. Den daraus resultierenden Effekt erklärt er wie folgt:

“Das ist ungefähr so, als ob man erstmals Zugriff auf das Internet erhält. Die Menschen bekommen einen Zugang und können sich dann auf Bitcoin oder Ether stürzen. Allein eine kleine Menge der Facebook-Nutzer wäre schon ein starker Katalysator.”

Des weiteren betont Bogart, dass er einen weiteren nützlichen Nebeneffekt der Facebook Coin sieht, wodurch “allen großen Fintech-Unternehmen und Finanzinstituten Feuer unterm Hintern gemacht” werden würde. Wenn die entsprechenden Regulierungen schneller in Kraft treten, können im Zuge dessen Unternehmen wagemutiger werden, was den Einsatz von Krypto betrifft.

Diese Woche hat sich Facebook den Markennamen “Libra” beim US-Patentamt gesichert, der höchstwahrscheinlich für die eigene Kryptowährung bestimmt ist.

 

Photo by geralt (Pixabay)

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.