Ethereum Kurs Prognose: Sind 200€ bei ETH/EUR bald wieder möglich?

Ruhige Fahrt bei Ethereum: Kommt bald der große Push? Die Chartanalyse

Stand des Ethereum Kurses

Aktuell kostet ein Ethereum Token 164,64 €. Anleger, welche vor exakt einem Jahr in den Coin investierten, müssen somit einen Verlust von 20 % hinnehmen. Trotzdem zeigt sich der Kurs im letzten Monat durchaus vielversprechend. Trotz kurzzeitigem Verlust aufgrund des großen Bitcoin Drops machte Ethereum hier ein Plus von einem Prozent. Im Vergleich mit anderen Alt Coins kann Ethereum daher als relativ solide angesehen werden.

Natürlich ist die Bitcoin Kopplung bei Ethereum lange nicht so stark ausgeprägt, wie zum Beispiel bei Bitcoin Cash oder anderen engeren Verwandten des BTC. Trotzdem darf es als positives Zeichen gedeutet werden, dass die Anstrengungen des Ethereum Kurses durch den Bitcoin Drop nur zeitweise gebremst wurden. Ist nun die Zeit gekommen, Ethereum zu kaufen? Um zu sehen, ob Anleger in der nahen Zukunft von kräftigen Kursanstiegen profitieren könnten, haben wir die aktuellen Charts einmal genau unter die Lupe genommen.

Aktueller ETH-Chart


Analyse des Ethereum Kurses

Ethereum gewann über den Verlauf des letzten Monats und einem Prozent an Wert. Betrachtet man jedoch nur die letzte Woche, so musste Ethereum 3 % Wertverlust einstecken. Wie also sind diese widersprüchlichen Zeiten zu deuten? Krypto Währungen sind normalerweise hochvolatil und es ist nicht ungewöhnlich, dass sie um zweistellige Prozentpunkte schwanken. Ethereum scheint hier momentan also besonders ruhig zu sein. Sehen wir uns hierzu die aktuellen Eckdaten zu Ether einmal an.

  • Das Kursmaximum von ETHEREUM im letzten Jahr betrug 294,63€ und wurde am 26. Juni 2019 erreicht.
  • Das Kursminimum im Verlauf des letzten Jahres wurde am 15.12.2018 mit einem Wert von 73,23 € gemessen.
  • Sieht man sich lediglich den letzten Monat an, so wurde hier das Maximum am 20. September erreicht. Hier kostete ein Ethereum 200,07 €.
  • Das Minimum im letzten Monat ist bei 145,62 € am 26. September angesiedelt.

Der Bitcoin Drop am 24. September 2019 hat also auch bei Ethereum deutliche Spuren hinterlassen. Kurz zuvor konnte Ethereum jedoch zum ersten Mal seit Juni die 200 € Marke wieder knacken. Kann dies als gutes Zeichen für die Zukunft gedeutet werden? Sollte man sein ETH-Wallet jetzt füllen? Um das festzustellen, sieht man sich nun das Momentum an.

Neutrales Momentum: Flaute könnte anhalten

Das Momentum für den letzten Monat kann als neutral und gleichbleibend berechnet werden. Das bedeutet, dass der Trend weder sonderlich nach oben, noch nach unten geht und momentan keine Beschleunigung oder Abbremsung des Kursverhaltens vorliegt. Interpretiert man dieses Momentum für sein eigenes Kaufverhalten, so könnte davon ausgegangen werden, dass diese Flaute noch ein wenig anhalten könnte. Auch das Momentum der letzten Woche lässt zunächst einmal nicht erkennen, ob demnächst größere Überraschungen bei Ethereum anstehen können.

Daytrader aufgepasst: Kurzfristige Gewinne möglich

Gerade im Day Trading sind viele Anleger immer auf der Suche nach besonderen Symbolen, die sich in Chart-Verläufen ausprägen könnten. Im aktuellen Ethereum Chart könnte sich in den letzten Stunden eine sogenannte Flagge gebildet haben. Gut sichtbar ist der Mast vor und der Anfang des Mastes nach dem Symbol. Hierbei scheint es so, als ob der zweite Mast die Höhe des ersten einholen wollte.

Quelle: Variation nach Coinbase

Wer also zügig vorgeht, für den könnte es sich lohnen, kurzfristig Ethereum zu kaufen und im Anschluss, sobald der Mast vollständig ausgebildet wurde, wieder abzustoßen. Hierbei sollte man aber beachten, dass die Flagge die sich eventuell hier ausgebildet hat, eine sehr kurze und etwas unübliche Form zeigt, wenngleich sie korrekt in Gegenrichtung des Trends des ersten Mastes gewachsen ist. Anleger könnten also davon profitieren, schnell zuzuschlagen.

Break Away Gaps im Kerzenchart sichtbar

Es scheinen sich einige sogenannte Break Away Gaps anzudeuten. Diese können oft ein Signal darstellen, dass eine Trendwende vollzogen ist. Der Trend über die letzten sieben Tagen ging ganz leicht nach unten.


Die Break Away Gaps könnten Vorboten darstellen, welche die eventuell künftige Höhen bei Ethereum andeuten. Zumindest können diese als Ausdruck von Unsicherheiten auf dem ETH Markt interpretiert werden.

Die Trendlinie in der Waagerechten

Trendlinien dienen der Visualisierung des aktuellen Trends. Zeichnet man eine solche Trendlinie in einen Ethereum Chart über die letzten 30 Tage ein, so ist diese fast waagerecht. Hiermit wird das neutrale Momentum also noch einmal bestätigt. Sieht man sich hingegen nur die letzten sieben Tage an, so kann ein ganz leichter Blick nach unten erkannt werden. Die Schiefe dieser Trennlinie ist jedoch so gering, dass sie kaum als relevant erachtet werden kann. Krypto Währungen sind oft hoch volatil, sodass einige wenige Prozent nach oben oder unten meist auf kurze Sicht gesehen nicht viel ausmachen.

Was bringt die nähere Zukunft?

Die Frage ist nun, ob Ethereum bald stark ansteigen könnte. Unsere Analysten gehen davon aus, dass es noch einige Zeit dauern könnte, bevor ein Ether wieder über 200 € wert ist. Dennoch könnten Anleger vom kurzfristigen Kauf profitieren. Hierfür sprechen folgende Faktoren:

  1. Es ist wahrscheinlich, dass sich gerade eine Flagge ausgebildet hat, wobei der zweite Mast noch in der Ausprägung begriffen ist.
  2. Häufig auftretende Gaps sprechen dafür, dass sich der Chart in den kommenden Stunden weiter emporschrauben könnte.
  3. Für längerfristige Investitionen über die nächsten Tage könnte davon ausgegangen werden, dass Ethereum in etwa auf demselben Niveau verharren wird.

 

Aktuelle Börsennews

Was bringt die Zukunft? Wer diese Frage stellt, der sollte immer auch aktuelle Börsennews sichten. Momentan releast Ethereum vielartige Neuerungen, wie zum Beispiel das Update für Swarm 0,5.


Allein im Oktober wurden schon über 20 verschiedene Patches für vorhergegangene Versionen diverser Ethereum Projekte vorgestellt. Dies könnte man als sehr gutes Zeichen für bald wachsende Kurse deuten. Ethereum entwickelt sich anscheinend mit einer sehr viel höheren Geschwindigkeit als andere Krypto Währungen.

Ethereum Kaufen oder Verkaufen?

Daytrader könnten davon profitieren, sofort Ether zu kaufen und nach der Fertigstellung des zweiten Mastes der Flagge im aktuellen Ethereum Chart wieder zu verkaufen.

Anleger, welche auf längerfristige und höhere Gewinne spekulieren, sollten sich hingegen noch etwas gedulden. Zwar scheint es sich anzudeuten, dass Ether in der Zukunft wieder stark ansteigen könnte. Zeichen dafür, dass der Kurs aber schon sehr bald wieder Fahrt aufnimmt, sind eher nur spärlich vorhanden. So könnte man davon ausgehen, dass der Kurs über die nächsten Tage weiter auf etwa diesem Niveau bleiben wird.

Es gilt zu beachten, dass die Chartanalysen von Kryptoszene.de lediglich Meinungen der verfassenden Autoren sind und keine Kaufempfehlungen darstellen. Der Handel mit Aktien und Kryptowährungen unterliegt immer Risiken.

 

Beitragsbildquelle: Ethereum.org

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden.

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.