Erneuter Hackerangriff auf Verge

Die Kryptowährung Verge (XVG) ist erneut einem Hackerangriff zum Opfer gefallen. Innerhalb von nur wenigen Stunden wurden 35 Millionen XVG gestohlen diese haben derzeit einen Wert von knapp 1,75 Millionen US Dollar.

Bereits im letzten Monat gab es einen Hackerangriff auf Verge, bei dem eine signifikante Anzahl XVG gestohlen wurden. Zwar hat Verge die Schwachstelle daraufhin behoben allerdings nur notdürftig.

Jetzt haben Hacker erneut zugeschlagen und dabei 35 Millionen XVG gestohlen. Genutzt wurde bei beiden Angriffe eine Schwachstelle, die es den Hackern erlaubt sehr viele Blöcke pro Minute zu erzeugen. Bei beiden Angriffen wurde fast die gleiche Technik verwendet, nur das beim zweiten Mal zwei Algorithmen gebraucht wurden um Kontrolle über die Verge Chain zu bekommen.

Verge selbst spricht bei der Attacke von einer Distributed-Denial-of-Service Attacke und verschweigt, dass dabei im großen Umfang XVG gestohlen wurden.

Auf Verge wirft der Angriff kein gutes Licht. Immerhin wurde dabei fast die gleiche Sicherheitslücke ausgenutzt wie schon im letzten Monat. Bereits in der Vergangenheit gab es schon öfter Stimmen die behaupteten, dass die Verge Technology sehr einfach ist im Vergleich zu anderen Kryptowährungen und daher keinesfalls so fortschrittlich wie die Macher behaupten.

Festzuhalten bleibt auch, dass die Sicherheitslücke nach wie vor noch existiert. Die Hacker könnten also jeder Zeit noch einmal zuschlagen und weitere XVG erbeuten. Es wurden nur nicht mehr XVG gestohlen, weil die Hacker sich dazu entschlossen haben den Angriff erst einmal auszusetzen. Immerhin hätten sie nichts davon, den Angriff über mehrere Tage laufen zu lassen und den Wert der Kryptowährung damit ins bodenlose zu schicken.

Fun Fact: Die 35 Millionen Verge reichen aus um die Premium Mitgliedschaft bei Pornhub für 175.000 Monate zu kaufen. Denn wie Verge und Pornhub auch letzten Monate bekanntgegeben haben, akzeptiert Pornhub jetzt auch Zahlungen in XVG.

Update 23.05.2018: Hier findet ihr eine detailierte Erklärung (engl.) wie der Hack durchgeführt wurde.

Kryptoszene Admin

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.