EOS-Kurs auf Talfahrt: Wie weit herunter geht es?

Am 7. September 2019 waren Anleger von EOS bester Laune. Der Altcoin-Kurs stieg binnen zwei Handelstagen um rund 20 Prozent nach oben. Von gut 3,2 Dollar ging es auf mehr als 3,8 Dollar je Coin hinauf. Und EOS konnte den Trend kurze Zeit später in einem zweiten Kurssprung bestätigen. Bis zum 17. September erreichte EOS ein 30-Tage-Hoch von rund 4,20 Dollar. Das Gesamtwachstum belief sich auf mehr als 30 Prozent in zehn Tagen.

Doch nun müssen Anleger um ihre Gewinne schon wieder bangen. In den vergangenen Tagen setzte eine Talfahrt ein. Das Minus der zurückliegenden Handelswoche beziffert sich auf rund 7 Prozent. Im Zuge dessen ist der EOS-Kurs auf knapp 3,8 Dollar zurückgefallen und die Marktkapitalisierung allein binnen der letzten 24 Stunden um mehr als 100 Millionen Dollar geschrumpft. Anleger hoffen nun, dass der Abwärtstrend bald gestoppt werden kann und die EOS-Kurse wieder steigen.

EOS-Kurs steigt 50 Prozent in 2019

In der Monatsbilanz steht unter dem Strich immer noch ein Zugewinn von gut 3,5 Prozent zu Buche. Ebenso hoch fällt das Wachstum im zurückliegenden Halbjahr aus. Seit Jahresstart ist der EOS-Kurs sogar um 50 Prozent geklettert. Trotzdem sah es in diesem Jahr schon deutlich besser für Anleger aus. Den Jahreshöchststand erreichte EOS am 31. Mai auf einem Niveau von rund 8,60 Dollar. Demgegenüber hat der Altcoin bis heute wieder 56 Prozent an Wert eingebüßt.

Werbung

Mit einer Marktkapitalisierung von rund 3,9 Milliarden Dollar belegt EOS im Krypto-Ranking Platz 6. Der Rückstand auf die Top 5 und den davor platzierten Litecoin beträgt rund 700 Millionen Dollar. Der sechste Platz ist für EOS jedoch nicht in Gefahr. Binance Coin dahinter (dazwischen liegt noch der Stablecoin Tether) hat einen Rückstand von mehr als 800 Millionen Dollar.

Der EOS-Kurs bleibt in Bewegung. Anleger von Kryptowährungen sollten die Entwicklung deshalb weiter genau verfolgen, um bei einem Bull Run rechtzeitig dabei zu sein.

Die Kursangaben im Artikel beruhen auf den Kryptowährungscharts von CoinMarketCap zum Zeitpunkt der Artikelveröffentlichung.

_______________________________________________________________________________

Bildquelle: Photo von agullalee

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.
Steffen
Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.