eBay könnte bald Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptieren

Gestern, am 12. Mai, tauchte auf Twitter ein Foto auf, auf dem ein Banner zu sehen ist mit folgender Beschriftung:

“Virtual Currency. It’s happening on eBay.”

Freu übersetzt bedeuetet der Satz soviel wie “Virtuelle Währung. Es passiert auf eBay“. Der Schnappschuss, der vom Twitter-User @imNotTheWolf während der weltweit größten Krypto-Konferenz Consensus gemacht wurde, deutet darauf hin, dass die eCommerce-Plattform vermutlich den Schritt ins Krypto-Ökosystem wagt.

In der Krypto-Community führte dieser Tweet zu einer Welle der Begeisterung und zu regen Spekulationen auf Twitter über die möglichen Hintergründe. Offiziell gibt es von eBay keine offizielle Bestätigung, wann und welche Kryptowährungen als Zahlungsmittel zugelassen werden.

Allerdings gibt es einige Hinweise, die die Glaubwürdigkeit des Banners unterstützen könnten. Zum einen ist eBay offizieller Sponsor von Consensus, dem größten Krypto-Event in der Branche. Und vergangenes Jahr wechselte die ehemalige Vorständin von eBay, Sanja Kon, zum Krypto-Zahlungsanbieter UTRUST. Es könnte also durchaus plausibel sein, dass Kon ihre geschäftlichen Beziehungen beim alten Arbeitgeber nutzt, um den ersten Partner für den Krypto-Payment-Provider ins Boot zu holen.

In einer Pressemitteilung von UTRUST heißt es:

“Sanjas Erfahrung bei PayPal und eBay macht sie zur perfekten Kandidatin, um UTRUST zu helfen, die Akzeptanz unserer Krypto-Zahlungsplattform zu fördern.”

UTRUST kovertiert Kryptowährungen während den Zahlungsvorgangs in Fiat. Eine mögliche Implementierung in eBay würde jedoch keine “komplette” Krypto-Akzeptanz darstellen, da die Kunden zwar in Krypto zahlen, der eCommerce-Giganz würde allerdings nur Euro, US-Dollar und Co. erhalten.

 

Bildquelle: Photo von Mike Knell

Please follow and like us:

Über Dragan

> 460 Artikels
Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.