Crypto goes traveling: Britische Reiseagentur unterstützt nun Bitcoin

Das größte Reisemanagementunternehmen in Großbritannien, Corporate Traveller, akzeptiert nun Zahlungen in Bitcoin (BTC). Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor, die am 15. April veröffentlicht wurde.

Corporate Traveller, das Geschäftsreisen für KMU-Unternehmen anbietet, schloss erst kürzlich eine Partnerschaft mit dem Krypto-Zahlungsabwicklungsdienst BitPay ab, das für die Abwicklung der Bitcoin Zahlungen zuständig ist. Andy Hegley, Geschäftsführer des Reiseunternehmens, sagte:

“Die Nachfrage unter unseren Kunden nach der Möglichkeit, Bitcoin für Buchungen von Geschäftsreisen zu nutzen, ist laut unseren Reiseberatern gestiegen. Wir haben uns dazu entschieden, die Abwicklung über Bitpay laufen zu lassen. Das Unternehmen macht es einfach und übernimmt den gesamten Prozess von der Einzahlung von Bitcoin oder Bitcoin Cash durch den Kunden bis hin zur Einzahlung des Geldes auf unser Konto.”

Nach Angaben der PR-Mitteilung habe Corporate Traveller keine Schwierigkeiten mit den üblichen Kursschwankungen am Kryptomarkt, da die Bitcoins direkt in Pfund (GBP) umgewandelt werden. Dabei soll BitPay eine Gebühr von lediglich einem Prozent erheben. Laut dem Unternehmen sei dieser Weg günstiger, als wenn die Zahlungen über ein Kreditkartenunternehmen abgewickelt werden.

 

Bildquelle: Photo von rezendi


Möchtest du Bitcoin kaufen? Klick hier für weitere Infos.

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.