CoinMarketCap führt Krypto-Indizes auf Nasdaq, Bloomberg und Reuters ein

In einem Blogbeitrag vom 20. März gab die Kryptodaten-Plattform bekannt, dass sie zwei Kryptowährungs-Benchmark-Indizes auf dem Nasdaq Global Index Data Service, Bloomberg Terminal, Thomson Reuter Eikon und auf der Stuttgarter Börse notieren werde. Berechnet und verwaltet werden die beiden Indzies vom deutschen Indexanbieter Solactive.

Nach Angabe des Beitrags werden die Krypto-Indizes die 200 wichtigsten Kryptowährungen nach Marktanteil umfassen, wobei in einem davon Bitcoin (BTC) enthalten ist und im anderen nicht. Die Benchmark, die BTC umfasst, wird CMC Crypto 200 Index (CMC200) heißen, die andere soll den Namen CMC Crypto 200 ex BTC Index (CMC200EX) tragen. Zudem sollen beide Indizies am letzten Tag jedes Quartals neu gewichtet werden.

Laut CoinMarketCap wurde der CMC200EX deshalb eingerichtet, “um die Entwicklung des Marktes ohne den Einfluss von Bitcoin zu verfolgen“, da der Vater aller Kryptowährungen für etwa die Hälfte der gesamtem Marktkapitalisierung verantwortlich sei.

Abschließend sagte Fabian Colin – Vertriebsleiter bei Solactive – im Blogbeitrag, dass der Zugriff auf die Daten von CoinMarketCap ihm die Möglichkeit gebe, speziell auf die Kunden ausgerichtete Indizes zu entwickeln. Diesbezüglich sollen bereits “Gespräche begonnen” haben, erklärte er.

 

Bildquelle:Photo von trendingtopics

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.