Bitpanda auf Expansionskurs

Die österreichische Kryptobörse Bitpanda ist spätestens seit dem Einstieg vom ehemaligen OMV-Manager Peter Grausgruber als neuem Finanzchef auf Expansionskurs. Im letzten Jahr kam nicht nur eine neue Besetzung dazu, sondern auch zahlreiche neue digitale Assets. Im August startete das Unternehmen eine Global Exchange und das erste Initial Exchange Offering. Aber das war noch nicht alles, denn jetzt konnte das Unternehmen auch den erfahrenen Wirtschaftsanwalt Oliver Stauber als neuen Chief Legal Officer (CLO) dazugewinnen.

Juristische Expertise

Stauber ist vor allem durch seine Arbeit bei der Kanzlei Stadler Völkel bekannt geworden. Dort konnte er seine Expertise in den Bereichen Bitcoin und Blockchain-Technologie ausbauen. Diesen Erfahrungsschatz bringt der neue CLO nun zu Bitpanda mit. Dort soll sich Stauber um die Bereiche Steuerrecht, Kapitalmärkte und regulatorische Herausforderungen kümmern.

Die News teilte das Unternehmen am 14. Januar auf seinem Blog mit. Oliver Stauber erklärt zu dem neuen Schritt: „Bitpanda ist ein Unternehmen mit einem hervorragenden, soliden Ruf, das die Fintech-Revolution vorantreibt und den Wandel in der Finanzindustrie in den nächsten Jahren in Angriff nimmt. Dem Team in dieser Phase beizutreten ist ein strategischer Schritt, um Einblicke und Expertise für die nächste Phase – das Wachstum – zu erhalten. Im Bereich Legal & Compliance sind viele spannende Projekte im Gange. Nehmen Sie die neue AML5-Verordnung, die am 10. Januar beginnt, oder digitalisierte Bestände. Unser Ziel ist es, eine erfolgreiche, komplexe Transformation und Evolution innerhalb der Finanzindustrie zu führen.“

Werbung

Berufserfahrung, Fokus und das passende Mindset

Seit über 15 Jahren widmet sich Oliver Stauber rechtlichen Fragen. Zudem sitzt Oliver Stauber als Mitglied im FinTech Beirats des Bundesfinanzministeriums. Bei Bitpanda geht es für ihn um die rechtlichen Beziehungen zu externen Beratern auf dem globalen Markt.

Dazu erklärt Bitpanda CEO Eric Demuth: „Oliver ist ein Pionier des Kryptorechts. Sein starker Hintergrund und seine Erfahrung im Steuer- und Kapitalmarktrecht, insbesondere für digitale Assets, Blockchain und Krypto-Währungen, qualifizieren ihn hervorragend für diese Position. Wir haben das Glück, ihn ab Anfang 2020 in unserem Team zu haben, da wir unseren Fokus auf Wachstum in verschiedenen Märkten fortsetzen.“

Oliver Stauber soll das Unternehmen in eine gestärkte Zukunft mit viel Innovationskraft begleiten.

 

Bildquelle: Photo von Web Summit

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.
Alex
Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.