Bitcoin und Altcoin Preise fallen weiter nach ETF Neuigkeiten

In der Nacht ist bekanntgeworden, dass die amerikanische Börsenaufsicht, SEC, die ETF Entscheidung noch einmal nach hinten verschiebt. Auch wenn dies wenig überraschend war, sind die Kurse der meisten Kryptowährungen anschließend eingebrochen.

Ein Großteil der Kryptoszene schaut derzeit gebannt in die USA und was die dortige Börsenaufsicht, SEC (Security and Exchange Commission), mit den Bitcoin ETFs entscheiden wird. Denn ETFs würden noch einmal viel neues Geld in den Markt bringen. Da es für viele Anleger leichter ist ETFs zu kaufen als Kryptowährungen.

Heute Nacht deutscher Zeit hat dann die SEC entschieden, dass sie die Entscheidung bezüglich der ETFs noch einmal vertagen werden auf den 30. September. Konkret geht es um den VanEck und SolidX ETF, die laut Experten gute Chancen haben genehmigt zu werden. Vor ein paar Wochen erst wurde der Winkelvoss ETF abgelehnt. Dieser wurde von den Zwillingen beantragt, welche die Börse Gemini betreiben.

SEC Entscheidung die ETF Frist zu verlängern

Die Mitteilung der SEC die ETF Entscheidung noch einmal zu verschieben kommt wenig überraschen. Bereits im Vorfeld war vielen klar, dass die Börsenaufsicht sich wohl den maximal möglichen zeitlichen Spielraum geben wird. Auch der 30. September wird vermutlich nicht das letzte Datum sein, dass wir sehen werden. Vielmehr ist es wahrscheinlich, dass die Entscheidung noch weiter verzögert wird. Manche gehen davon aus, dass wir erst im Februar 2019 eine Entscheidung bezüglich der Krypto und Bitcoin ETFs sehen werden.

Obwohl es keine Überraschung war, dass die ETF Entscheidung weiter vertagt wird, sind die Kryptokurse trotzdem weiter eingebrochen. Bitcoin liegt aktuell bei unter 6.500 US Dollar. Noch stärker als der Bitcoin Kurs sind aber die Altcoins eingebrochen. Die meisten der Top 10 Altcoins haben 10% und mehr verloren während Bitcoin nur knapp unter 8% verloren hat.

Aktuelle Kurse der Top 10 Kryptowährungen

Der Hauptgrund warum die Altcoins gleichzeitig mit dem Bitcoin Kurs einbrechen sind vermutlich Bots die Arbitrage Möglichkeiten nutzen und so die Altcoin Kurse mit in den Keller ziehen wenn der Bitcoin Kurs fällt. Besonders bitter sind aktuell die Kurse bei Ripple und IOTA. Beide Kryptowährungen haben seit ihrem Allzeithoch knapp 90% an Wert verloren. IOTA steht aktuell bei unter 0,70 US Dollar und Ripple sogar nur bei 0,34 US Dollar.


Wer noch kein Bitcoin besitzt kann die Kryptowährung bei Coinbase (10$ Startguthaben Gratis) kaufen. Alternativ könnt ihr auch Bitcoins und andere Kryptowährungen bei eToro erwerben. Für erfahrene Anleger gibt es mittlerweile auch die Möglichkeit Kryptowährungen bei Plus500 mit einem Hebel von maximal 1:300 zu handeln.

Please follow and like us:

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*