Bitcoin Lightning Anwendung Satoshis.place wird immer beliebter

Auf Satoshis.place können Nutzer Pixel für jeweils 1 Satoshi auf der Webseite kaufen und diese dann per Bitcoin Lightning Netzwerk bezahlen. Die Anwendung zeigt, wie gut das Lightning Netzwerk bereits funktioniert.

Die Kryptoszene hat einen neuen Spielplatz gefunden. Diesmal handelt es sich um eine Webseite die Satoshis.place heißt. Ähnlich wie auf der 1 Million Dollar Homepage, können Nutzer auf der Seite jeweils einen Pixel kaufen. Der Unterschied ist, dass sie dafür nicht 1 Dollar je Pixel zahlen, sondern 1 Satoshi, wie die kleinste Einheit bei Bitcoin genannt wird.

1 Satoshi sind 0,00000001 Bitcoin. Bei dem derzeitigen Bitcoin Kurs ist 1 Satoshi also aktuell 0,000064 US Dollar wert. Wer jetzt weiß, dass die aktuellen Transaktionsgebühren bei Bitcoin etwa bei 0,70 US Dollar liegen merkt schnell, dass vor allem die Bitcoin Transaktionsgebühren den Kauf teuer machen würden.

Satoshis.place nutzt allerdings das Bitcoin Lightning Netzwerk um Transaktionen abzuwickeln. Die Webseite ist also eher als Testprojekt für das Bitcoin Lightning Netzwerk gedacht. Mit diesem können Nutzer Bitcoins außerhalb der Blockchain verschicken (Off-Chain), dass sorgt vor allem dafür, dass die Transaktionsgebühren deutlich sinken und bei unter 0,01 US Dollar liegen.

Die Idee vom Lightning Netzwerk ist Bitcoin zukünftig skalierbarer zu machen. Das Problem aktuell bei Bitcoin ist, dass alle Transaktionen in Blöcke geschrieben werden müssen. Da die Blöcke aber nur maximal 1 MB groß sind und nur etwa alle 10 Minuten ein neuer Block gefunden wird, kann Bitcoin derzeit nur deutlich weniger als 15 Transaktionen pro Sekunde abwickeln. Das Lightning Netzwerk, mit den Off-Chain Transaktionen, soll hier langfristig Abhilfe schaffen. Wie an Satoshis.place zu sehen ist funktioniert dies auch schon recht gut.

Wenn ihr selbst Pixel auf Satoshis.place bemalen wollt könnt ihr das machen. Ihr müsst euch dazu allerdings die Android App Eclair herunterladen, mit der ihr das Lightning Netzwerk nutzen könnt. Für iOS gibt es derzeit noch keine Lösung, da Apple viele Apps rund um Kryptowährungen aus dem App Store genommen hat. Eine ausführliche Anleitung wie ihr Pixel mit Hilfe von Eclair färben könnt bekommt ihr hier.

Trotz der geringen Kosten je Pixel wird sich die Idee trotzdem finanziell lohnen. Immerhin kann ein Pixel beliebig oft überschrieben werden und ist nicht für alle Zeiten festgeschrieben, wie bei der 1 Million Dollar Homepage.

Update: 13.06.2018 18:20 Uhr: Für iOS gibt es jetzt auch eine App mit der ihr das Lightning Netzwerk nutzen könnt. Diese findet ihr hier.


Wer noch kein Bitcoin besitzt kann die Kryptowährung bei Coinbase (10$ Startguthaben Gratis) kaufen. Für erfahrene Anleger gibt es mittlerweile auch die Möglichkeit Kryptowährungen bei Plus500 mit einem Hebel von 1:20 zu handeln.

Please follow and like us:
loading...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*