Bitcoin-Kurs fällt wieder unter 10.000 Dollar: In welche Richtung geht es?

In den zurückliegenden Wochen legt der Bitcoin-Kurs eine Berg- und Talfahrt hin. Nachdem der Kurs erst Ende Juli unter die Marke von 10.000 Dollar gefallen war, sich dann erholte und wieder auf mehr als 12.000 Dollar stieg, rutscht die markführende Kryptowährung nun erneut unter diese wichtige Schwelle. Aktuell notiert der BTC-Kurs bei rund 9.970 Dollar.

Besonders in den vergangenen Stunden mussten Bitcoin-Anleger einen erheblichen Einbruch erleben. So verlor BTC an diesem Handelstag bereits mehr als 6,5 Prozent an Wert. In den zurückliegenden sieben Tagen sind es mit gut 8,3 Prozent nur unwesentlich mehr. Das Momentum spricht also nicht für den Kauf von BTC an den Kryptobörsen.

Doch vielleicht bietet Bitcoin gerade jetzt auch wieder einen guten Einstiegszeitpunkt auf relativ niedrigem Kursniveau. Zumindest dann, wenn es wie beim letzten Mal läuft und sich Bitcoin schnell wieder erholt und die 10.000-Dollar-Marke erneut erklimmt. Natürlich ist auch nicht auszuschließen, dass es anders läuft und der BTC-Kurs weiter absackt. Eine seriöse Prognose lässt sich dazu derzeit nicht anstellen.

200 Prozent Wachstum in 2019 für BTC

Sicher ist jedoch, dass der Bitcoin seinen Anlegern in diesem Jahr schon eine starke Rendite eingebracht hat. Um rund 200 Prozent ist der Kurs des Marktführers in 2019 schon gestiegen. Von rund 3.700 Dollar vor einem halben Jahr ging es kräftig aufwärts. Auch die Analyse der letzten 365 Tage weist ein positives Ergebnis aus. So ist der Kurs von gut 5.600 Dollar am 20. August 2018 bis dato um knapp 80 Prozent geklettert. Der Tiefpunkt dieses Zeitraums wurde indes im Dezember mit einem Kursniveau von nur noch gut 3.200 Dollar erreicht.

Von seinem Allzeithoch vom 16. Dezember 2017 ist Bitcoin gar nicht so weit entfernt. Damals stieg der BTC-Kurs auf 19.665 Dollar. Dazu fehlen dem Bitcoin weniger als 100 Prozent. In Anbetracht des diesjährigen Wachstums scheint es durchaus realistisch, dass BTC beim nächsten länger andauernden Bull Run die 20.000-Dollar-Marke durchbrechen kann. Und potenziell positive Kurssignale, die etwa vom Bitcoin-Halving ausgehen könnten, stehen ja noch bevor.

Die Kursangaben im Artikel beruhen auf den Kryptowährungscharts von CoinMarketCap zum Zeitpunkt der Artikelveröffentlichung.

________________________________________________________________________________________________

Bildquelle: Photo von antanacoins

Steffen

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.