Bitcoin kaufen oder verkaufen? Die BTC Preis Vorhersage 2019

Bitcoin

Dass Bitcoin (BTC) alles andere als ein großartiges Jahr 2018 hatte, fällt mit einem einzigen Blick auf den Jahreschart auf. Als 2017 der Hype um Kryptowährungen und ICOs (Initial Coin Offerings) begann, konnte man Monat für Monat ein sprunghaftes Kurswachstum beobachten, welches am Jahresende dazu führte, dass BTC einen Preis von 19.535,70 US-Dollar verzeichnen konnte. Doch ab diesem Zeitpunkt ging es bergab, bis zu 90 Prozent seines Allzeithochs hat die Coin an Wert verloren. Momentan bewegt sie sich am Rande der 3000er Marke. Die letzten 24 Stunden zeigen jedoch: immer wieder sind Kurssprünge möglich. Um knapp 4,31 Prozent ging es innerhalb nur eines Tages nach oben auf einen derzeitigen Wert von 3.709,26 US-Dollar.

Allzeitchart Bitcoin

Allzeitchart Bitcoin, Quelle: CoinMarketCap

Wie lautet die Bitcoin Prognose 2019?

Tja, wenn diese Frage nur so einfach zu beantworten wäre. Bei aller Unsicherheit scheint eines sicher: der Krypto-Hype ist bereits vor einem Jahr abgeflaut. Lagen die Pessimisten also richtig oder birgt die Zukunft etwa postive Überraschungen. Die Momentaufnahme ist für Anleger aufgrund des niedrigen Kurses zweifelsfrei ärgerlich. Auf der anderen Seite ist es allerdings auch auffällig, dass sich der Bitcoin Kurs schon eine ganze Weile in einem gewissen Bereich bewegt, ohne dabei gravierend hin- und herzuschwanken. Mutige Anleger erkennen hier einen Boden und wagen den Kauf.

Werbung

Liegt also in einer neuen Beständigkeit etwa der angenehme Nachgeschmack des volatilen Krypto-Hypes? Nach den erheblichen Preisschwankungen der Vergangenheit verweilten die meisten Coins, wie auch BTC, in der jüngsten Vergangenheit in einem gewissen Kursbereich. Potentiell lässt sich daher ein Rückschluss auf die Psychologie der aktuellen Inhaber vollziehen: der Großteil der BTC-Community scheint an Kryptowährungen zu glauben. Der große Verkaufsdrang scheint zumindest gestoppt. Je mehr die Blockchain-Technologie in die vielen möglichen Abläufe in verschiedenen Bereichen des Lebens – ob im privaten oder wirtschaftlichen Bereich- einzieht, desto mehr Potential könnte auch der BTC Preis in Zukunft zurückerobern – ein Kauf könnte sich also lohnen. Trotz des Krisenjahrs 2018 sprechen diverse Experten in ihrer Bitcoin Vorhersage von möglichen Werten im Bereich der 100.000 US$ Marke.

Bitcoin als digitales Vermögensgut

Kryptoszene berichtete jüngst über ein neuartiges SWIFT-System, welches in herkömmlichen Banküberweisungen eingesetzt werden soll, um grenzübergreifende Finanztransaktionen einfacher und schneller zu machen. Die Technologie entstammt der BTC Blockchain. Auch wird Bitcoin mit der Idee von “digitalem Gold” in Verbindung gebracht, da beide Werte in ihrem Bestand limitiert sind. Je größer globale Unsicherheiten werden, desto mehr weichen Investoren auf alternative Anlagegüter aus. Aktien werden dann durch sichere Rohstoffe, wie eben Gold, ersetzt. Im Jahr 2019 könnte es viele Trader in den Kryptomarkt drängen.

Steigende Akzeptanz im Einzelhandel

Sonny Singh, CEO des Krypto-Zahlungsdienstleiters BitPay, sieht zudem “einen großen Zuwachs” von Händlern, die BTC akzeptieren. Und sollten sich die Gerüchte bestätigen, dass Amazon ebenfalls die Kryptowährung als Zahlungsmittel zulässt, könnte dieser Schritt den Bitcoin Kurs enorm in die Höhe schießen lassen.

Bitcoin ETF – ein wichtiger Meilenstein

In den vergangenen zwei Jahren hat man versucht, einen auf Bitcoin indizierten, börslich gehandelten Fonds (ETF) einzuführen. Heuer könnte endlich der Startschuss für den ersten akkreditierten Bitcoin ETF fallen. Die Entscheidung der US-amerikanischen Wertpapier- und Börsenaufsicht (SEC) ist für Februar geplant. Sollte das Finanzprodukt genehmigt werden, würde Bitcoin einen bedeutenden Meilenstein erreichen: die Handelbarkeit als sicheres und reguliertes Finanzprodukt an der Börse. Schon in der Vergangenheit reagierte der Markt euphorisch auf gute Bitcoin Nachrichten und belohnte die Branche mit Kurssprüngen.

Lohnt es sich zu investieren?

Bei einem derzeitigen Preis von 3.709,26 US-Dollar pro Bitcoin – das letzte Mal war der BTC-Preis im September 2017 so hoch – scheint ein guter Einstiegszeitpunkt gegeben. Geht man vom günstigsten Fall aus und die Prognosen treten ein, die besagen, dass das Allzeithoch in Zukunft wieder erreicht wird, dann wären Renditen um rund 667 Prozent möglich! Nach wie vor scheint mit Bitcoin  also zu rechnen zu sein, vorausgesetzt, die Optimisten behalten diesmal Recht.


Möchtest du Bitcoin kaufen? Klick hier für weitere Infos.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.
Dragan
Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

5 Kommentare

  1. Letzter Absatz: Wenn man bitcoin bei ca 3000$ jetzt kauft wäre es, bis zum allzeithoch von 20.000$, eine anstieg von 85%. Euer ernst? Das wäre ein Anstieg von 660%. Bitte dringend verbessern, das ist ja peinlich..

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.