Bitcoin CME Futures +41% – Kommt endlich der Durchbruch?

Der Bär hat die Kryptowelt weiterhin im Griff.

Trotz vieler positiver Nachrichten und Vorhersagen bewegen sich die Kurse der meisten Kryptowährungen immer noch nahe ihren Tiefstständen für 2018. Viele Trader und Investoren warten schon seit Monaten sehnsüchtig auf einen neuen Bullenmarkt.

Der Handel mit Bitcoin Futures bleibt vom anhaltend niedrigen Preisniveau der meisten Kryptowährungen allerdings unbeeindruckt. Laut eines kürzlich veröffentlichten Berichtes der CME hat der Handel mit Bitcoin Futures im Vergleich zum 3. Quartal um 41% zugenommen. Damit verzeichnet die CME schon über das ganze Jahr ein kontinuierliches Wachstum im Handel mit Bitcoin-Kontrakten.

Werbung

Neue CME Krypto-Futures eher unwahrscheinlich

Händler, die in Zukunft auf mehr CME Krypto-Futures gehofft hatten, haben erst kürzlich einen Dämpfer erfahren. In einem TV-Interview auf Bloomberg Television sagte CME CEO Terry Duffy, dass das Unternehmen bei der Einführung neuer Krypto-Produkte keine Eile hat und lieber erstmal die weitere Entwicklung der Bitcoin-Futures beobachten will (Hier der Originalartikel in Englisch). Eine verständliche Haltung, wenn man die Größe des Bitcoin-Future-Marktes in Relation zum Gesamtumsatz von CME setzt. Das Unternehmen wickelt täglich ca. 18,4 Millionen Kontrakte ab, wovon nur ca. 3.000 über Bitcoin laufen.

CBOE als Hoffnungsschimmer für Trader?

Hoffnungen auf neue Krypto-Futures hat derweil die CBOE gemacht und damit, wie schon letztes Jahr, wilde Spekulationen losgetreten. Laut Strategiccoin wäre eine der wahrscheinlichsten Währungen für ein Listing auf der CBOE wohl Ethereum. Der Gemini Exchange, der die CBOE mit den nötigen Preisinformationen für Bitcoin versorgt, bietet nämlich auch den Handel mit Ethereum an. Eine Integration von Ethereum wäre damit wohl einfach umzusetzen.

Kommt der Durchbruch mit einer Ankündigung der CBOE? Viele Spekulanten und Trader hoffen zumindest auf ein Ereignis, dass dem Markt endlich genügend Schwung für einen deutlichen Aufwärtstrend gibt.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Sebastian R.

Seit über vier Jahren bin ich aktiver Kryptoinvestor und schreibe regelmäßig Artikel und Analysen. In der Vergangenheit habe ich schon verschiedene Kryptoprojekte & ICOs in Sachen Marketing & Branding beraten und unterstützt.

1 Trackback / Pingback

  1. England: Finanzaufsicht untersucht Firmen wegen Nichteinhaltung von Krypto-Verordnungen - Kryptoszene.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.