Bitcoin Cash vs. Bitcoin in Japan, wer macht das Rennen?

Japans Krypto-Branche boomt. Das hat das asiatische Land nicht zuletzt der politischen Aufgeschlossenheit gegenüber den digitalen Währungen zu verdanken. Die Akzeptanz gegenüber technologischen und digitalen Neuheiten hat die Ausbreitung der verschiedenen Kryptowährungen in Japan stark gefördert. Besonders die beiden Krypto Coins Bitcoin und Bitcoin Cash liefern sich ein Rennen um den Platz des stärksten digitalen Zahlungsmittels.

BTC vs. BCH?

Der große Unterschied zwischen Bitcoin und Bitcoin Cash ist, dass BTC eher auf eine Transaktionswährung und BCH eher auf einen Wertspeicher aus ist. Die Spaltung der ursprünglichen Währung Satoshi Nakamotos beruhte auf der Frage der Blockgrößen. Angeführt von Roger Ver, steht BTC für das Mining mit großen Blockgrößen und somit großen Mining Pools. BCH setzt nach wie vor auf kleine Blockgrößen, um auch Einzelpersonen das Mining zu ermöglichen. Roger Ver fachte die Auseinandersetzung innerhalb der Krypto Community mit einem gewagten Statement erneut an: „In Japan wird mehr Bitcoin Cash in physischen Läden akzeptiert, als BTC“ Die breite Annahme des Bitcoin Cahs könnte ein Zeichen für die Überlegenheit dieses Zahlungsmittels unter den Kryptowährungen sein.


Bitcoin und Bitcoin Cash als Rechtsgut des Zahlungsdienstgesetzes in Japan

Die Krypto Zahlmittel gehören in Japan zu den legitimen Zahlungsmitteln. Die von Roger Ver vermutete Dominanz des BCH könnte auch einen signifikanten Einfluss auf die Akzeptanz des BCH in der westlichen Welt haben. Dies wäre nicht der erste technologisch-digitale Trend, der sich von Japan aus in der westlichen Welt ausbreitet. Förderlich wäre es natürlich, wenn die gespaltene Bitcoin Community dafür an einem Strang zieht. Schließlich gibt es ausreichend Potenzial und Raum für alle Kryptowährungen. CEO von Civic, Vinny Lingham erläutert dazu: „Wenn Bitcoin als Wertpapierhaus gebaut wird, muss etwas anderes die Lücke eines Wechselkurses / einer Währung füllen.“ Japan könnte der Vorreiter für flächendeckende Akzeptanz der digitalen Zahlungsmittel sein, womöglich könnten gar beide Seiten der Bitcoin Community davon profitieren.

Photo by MasashiWakui (Pixabay)

Alex Kons

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.