Altcoin und Bitcoin News in Zeiten steigender Kurse: Das ist passiert!

In den letzten Wochen und Monaten war häufig von der Bitcoin Kursexplosion und dem Zugewinn der Altcoins die Rede. Zu Recht! Schließlich gab es diesbezüglich über einen langen Zeitraum hinweg keine positiven Nachrichten mehr. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass dem ein oder anderen Investoren bereits der Geduldsfaden gerissen ist. Jene, die selbst bei einem sinkenden Altcoin und Bitcoin Kurs die Nerven behalten und sich dafür entschieden haben zu hodeln, die scheinen aktuell belohnt zu werden. Allerdings birgt eine einseitige Fokussierung auf die Krypto Kursentwicklung die Gefahr, fundamentale Nachrichten und Krypto News zu verpassen. In dieser Altcoin und Bitcoin Analyse wird übersichtlich dargestellt, welche Veränderungen und Nachrichten in der Kryptoszene in der jüngsten Periode die Runde gemacht haben.

Aktuell entscheiden sich wieder vermehrt Menschen dazu, aussichtsreiche Kryptowährungen zu kaufen. Während der ein oder andere sogar auf der Suche nach einem Krypto Geheimtipp ist, sind die nach Marktkapitalisierung größten Coins nach wie vor am gefragtesten. Ein Blick auf die Altcoin und Bitcoin Chart Entwicklung macht sofort deutlich, dass wir den Krypto Winter hinter uns gelassen haben. Der jüngste Boom spricht eine klare Sprache: Das Tier der Stunde ist kein Bär, sondern ein Bulle. Allerdings sollten der innere Wert und der Usecase sowie weitere fundamentale Faktoren nicht aus den Augen verloren werden. Für eine Vielzahl von Kryptowährungen gilt das Selbe: Langfristig sind hohe Preise vor allem dann realistisch, wenn die Technologie mehr und mehr praxistaugliche Anwendungen findet. Nehmen wir daher die neusten Altcoin und Bitcoin News unter die Lupe!

Positive Bitcoin News sorgen für großen Zuspruch

Wer online Bitcoin kaufen möchte, der tut gut daran, sich umfassend zu informieren. Andernfalls läuft man Gefahr, den lautesten Marktschreiern wie ein Lemming hinter her zu laufen. Wir empfehlen interessierten Investoren zudem, sich zumindest geringfügig mit der dahinter stehenden Technologie zu befassen – doch dies soll nicht Gegenstand dieser Krypto Analyse sein. Im Vordergrund stehen die aktuellsten Nachrichten in der Welt der Kryptowährungen. Es scheint uns besonders wichtig, die Bitcoin News auf dem Schirm zu haben. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Bitcoin für viele Coins als Leitwährung agiert. In gewisser Art und Weise sind die Altcoin Kurse von dem Bitcoin Wert abhängig – dieser ist, wenn man so will, ein Seismograf für Blockchain-Projekte und Kryptowährungen.

Werbung

Wir unterteilen diese Krypto News Zusammenfassung im Fall von Bitcoin in zwei Sparten. Zunächst werden die (subjektiv) wichtigsten Neuigkeiten aus den vergangen Monaten dargestellt. Danach die Bitcoin Nachrichten, die erst in den letzten Wochen publik wurden.

Größerer Zeithorizont: Bitcoin News der vergangenen Monate

  • Mitte März 2019 hat der Bitcoin Kurs die als psychologisch wichtige Marke von 4.000 US-Dollar geknackt. Ab diesem Zeitpunkt gab es eine Vielzahl von Experten, die empfohlen haben, in Bitcoin und andere Kryptowährungen zu investieren – derzeit notiert der Bitcoin Preis bei knapp unterhalb von 8.000 US-Dollar.
  • Anfang des Jahres wurde in Wyoming, USA, eine für den Krypto-Bereich wichtige Gesetzesvorlage angenommen. Diese erkennt Kryptowährungen als Zahlungsmittel an und behandelt digitale Coins somit wie Fiatgeld.
  • Anzahl an institutionellen Anlegern im Jahr 2019 stetig angestiegen.
  • Zweitgrößte deutsche Börse (Stuttgart) veröffentlicht erste App zum Handel mit Kryptowährungen, hinter der eine traditionelle Wertpapierbörse steht
  • Anzahl an Bitcoin Prognosen nimmt stetig zu, die den Bitcoin Kurs bereits in den nächsten Jahren oberhalb der 100.000 US-Dollar Marke sehen.

Diese Bitcoin Nachrichten stellen nur einen Bruchteil der tatsächlichen Schlagzeilen dar. Tatsächlich hat sich der Krypto-Markt im Jahr 2019 so intensiv bewegt, dass man mit den jüngsten Bitcoin Entwicklungen dicke Wälzer füllen könnte. Doch wie steht es um die Bitcoin News der vergangenen Wochen?

Quo Vadis, Bitcoin? Entwicklungen im April und Mai 2019

Im Grunde würde es keine Erwähnung benötigen. Und dennoch: Eine Zusammenfassung der Entwicklungen seit April 2019 wäre schlichtweg unvollständig, wenn man den jüngsten Bullenrun ausklammern würde. In der ersten April-Woche hat der Bitcoin Preis einen gewaltigen Sprung nach oben gemacht. Zunächst vermuteten einige nur einen kurzfristigen Anstieg und raschen Ausverkauf. Falsch gedacht! Der Kurs hat sich – Stand heute – innerhalb von weniger als zwei Monaten nahezu verdoppelt. Doch was gibt es fernab der Bitcoin Kursentwicklung für Meldungen?

  • Mark Yusko, CEO von Morgan Creek Digital, wagt die Bitcoin Prognose, dass der Wert eines Coins auf bis zu 400.000 US-Dollar steigen könnte. Ausblicke wie diese gibt es zwar beinahe wie Sand am Meer. Allerdings lässt seine Argumentation aufhorchen. Seiner Meinung nach könnte Bitcoin das digitale Gold werden. Seine Annahme sei zudem nicht aus der Luft gegriffen, sondern beruhe auf mathematischen Berechnungen. Dieser potentiell mögliche Bitcoin Preis beruht auf folgenden Annahmen: Die Marktkapitalisierung von Gold beträgt etwa 7,4 Billionen US-Dollar. Dividiert man dies durch die Menge an vorhandenen Bitcoins, dann resultiere daraus der Bitcoin Kurs von 400.000 US-Dollar. Natürlich: Diese Bitcoin Prognose ist äußerst optimistisch. Und dennoch scheint sie insofern realistisch, als dass sie auf einem soliden Fundament steht.
  • Für Trader und Investoren ist beinahe nichts wichtiger, als eine sichere Bitcoin Börse. Ganz davon abgesehen, dass selbst die sicherste Börse nichts nützt, wenn man sich keine Gedanken um eine gute Bitcoin Wallet macht. Anfang Mai wurde jedoch bekannt, dass Binance über 7000 Bitcoins bei einem Hack-Angriff gestohlen wurden. Erfreulicherweise hat dies den Krypto Markt nicht eingetrübt. Dies liegt wohl vor allem auch daran, dass die Anleger ihre Werte nicht verloren haben, sondern durch Binance entschädigt wurden. Ironischerweise könnte ein Diebstahl sogar dafür gesorgt haben, dass sich Krypto Investoren häufiger das Bitcoin Potential zunutze machen und in Coins investieren.

Doch damit nicht genug…

  • Einer der größten Vermögensverwalter der Welt, Fidelity, kündigte an, mit Bitcoin handeln zu wollen. Dies ist vor allem deshalb so wichtig, weil dies mehr und mehr institutionelle Investoren inspirieren könnte.
  • Ein Teil der Wahrheit ist es jedoch auch, dass nicht alle von den positiven Bitcoin Prognosen überzeugt sind. Star-Investor Warren Buffet beispielsweise bezeichnet Bitcoin als unnütz wie eine Muschel. Natürlich machte diese Bitcoin News die Runde. Andererseits ist es keine Überraschung, dass seine Anhänger vor allem Aktien kaufen und spekulativere Investments wie der Teufel das Weihwasser scheuen.
  • Anfang Mai 2019 wurden vier Bitcoin Automaten in Deutschland aufgestellt. Sollte sich dieser Trend fortsetzen, dann wäre dies vermutlich ein Meilenstein bei der Etablierung von Kryptowährungen in der Mitte der Gesellschaft.
  • Eine Krypto und Bitcoin Umfrage ließ interessierte Trader und Investoren aufhorchen: Nach einer Studie von bitFlyer glauben inzwischen bereits 63 Prozent der Europäer, dass Kryptowährungen keine Eintagsfliegen sind sondern auch in mehr als zehn Jahren noch existieren werden. Befragt wurden insgesamt 10.000 Menschen. Besonders optimistisch scheinen die Norweger zu sein. Hier wird das Bitcoin Potential als besonders hoch eingeschätzt.
  • Eines steht fest: So manch einer mag sich fragen, ob es denn nicht auch eine Nummer kleiner ginge. Dennoch wollen wir diese interessante Aussage nicht außen vor lassen. Der Unternehmer Patrick Byrne formulierte unlängst, dass Bitcoin in der Retrospektive größer als die Erfindung der Gutenberg-Presse und größer als das Internet erscheinen wird.

Vielfalt erhöht Chancen und senkt Risiken

Die Bitcoin Entwicklung ist ohne jeden Zweifel wichtig. Gerade und auch für andere Kryptowährungen. Nichts desto trotz ist es unklug, sich einzig und allein auf Bitcoin zu beschränken. Unter anderem deshalb, weil eine Diversifizierung im Krypto-Sektor das Risiko verringert. Allerdings gilt auch hier: Wer sich entscheidet in andere Kryptos zu investieren, der sollte sich schützen. Vor einem Investment sollte man sich demzufolge – beispielsweise – umfassend über einen Ethereum Wallet Vergleich, einen Ripple Wallet Vergleich oder einen IOTA Wallet Vergleich einlesen. Natürlich gibt es noch weitaus mehr Coins, die aussichtsreich erscheinen – wenngleich man nicht von der Hand weisen kann, dass gerade Ripple, IOTA und Ethereum bzw dessen Coins ein großes Potential zugeschrieben wird.

News über Ripple, Ethereum, IOTA & Co – Krypto Geheimtipps?

In diesem Abschnitt werfen wir ein Auge auf die Krypto News der Altcoins. Diese werden nicht in chronologischer Reihenfolge dargestellt. Die Auswahl der Meldungen ist, wie könnte es bei der Flut an Krypto Nachrichten auch anders sein – stark selektiv. Ansinnen war und ist es jedoch, besonders relevante Aussagen und Neuigkeiten zu beleuchten und zusammenzufassen.

Bestes Asset 2019?

Wer im Finanzbereich aktiv ist, verfolgt in aller Regel das Ziel, sein Kapital möglichst gewinnbringend anzulegen. Doch welches Investment ist 2019 am besten? Nun: Alleine die Zeit vermag es, diese Frage zu beantworten. Eine optimale Markt-Analyse und Vorbereitung erhöht jedoch die Chance in einem signifikanten Ausmaß, hohe Renditen zu erzielen. Zudem sollte man seine Informationen von seriösen Quellen beziehen und Betrügereien wie Bitcoin Scams aus dem Weg gehen. Schließlich und endlich kann man die Frage nach dem besten Investment auch gar nicht ad hoc beantworten. Einiges ist schlichtweg von den persönlichen Präferenzen abhängig. Passive Investoren mögen vielleicht einen Robo Advisor oder ETF-Sparplan in Betracht ziehen, während dies für aktive Trader vielleicht nicht im geringsten vorstellbar ist. Große Einigkeit gibt es jedoch darin, dass man möglichst breit streuen sollte!

Zusammenfassung: Wichtige Nachrichten über Ripple, Ethereum & Co.

  • Ausbreitung der Blockchain Technologie zieht immer größere Kreise: Unlängst verkündete Louis Vuitton, die kryptischen Vorteile von Ethereum für sich nutzen zu wollen. So soll sichergestellt werden, dass die Sicherheit der Produktionsketten gewährleistet werden kann.
  • TUI, der weltweit größte Reisekonzern, möchte den Konzern mithilfe der Blockchain digitalisieren. Dadurch entstünden sowohl für das Unternehmen, als auch für Kunden zahlreiche Vorteile. Derlei Krypto News haben das Potential, das gesamte Marktumfeld in ein sonnigeres Licht zu rücken.
  • Die Luxusmodemarke Alys plant, die Distributed-Ledger-Technologie von IOTA (MIOTA) zu nutzen, um die Lieferkette zu verfolgen. Auf diese Weise sollen Daten über den Produktionsort, das Datum sowie über die Rohstoffe des Artikels gesichert sein – und von Unternehmen und Kunden einsehbar werden. Allerdings ist dies beileibe noch nicht die einzig positive News rund um IOTA: Zudem wurde eine Kooperation mit Jaguar bekannt. Eventuell ist es für Jaguar Fahrer schon bald möglich, durch das Teilen von Daten in IOTA entlohnt zu werden. Mit dem Volkswagen Konzern besteht eine ähnliche Kooperation schon seit einer längeren Zeit. Sollte sich dies durchsetzen und die Testphasen positiv verlaufen, hätte dies vermutlich auch einen großen Einfluss auf den VW Aktienkurs.
  • Die Welt des Zahlungsverkehrs scheint sich ebenso fundamental zu wandeln. Vor kurzem wurde bekannt, dass Einzelhandelsketten wie Whole Foods, Petco und Gamestop Zahlungen mit Bitcoin Core, Ethereum und Bitcoin Cash gestatten.

Altcoins im Aufwind? Die Zeichen mehren sich …

  • Der Krypto Analyst Mike Novogratz war bisher als Bitcoin Anhänger bekannt. Neuerdings steht er jedoch vor allem felsenfest hinter Ethereum. Er äußerte, dass Ethereum das Potential habe, die Krone von Bitcoin zu übernehmen und die bisherig größte Kryptowährung vom Thron zu stoßen. Ethereum könnte, folgt man seiner Einschätzung, die beherrschende Währung im Web 3.0 werden.
  • Facebooks Krypto Projekt sorgt für Furore. Viele Branchenkenner sind davon überzeugt, dass der Facebook-Coin womöglich ein wahrer Segen für den gesamten Markt der Kryptowährungen ist. Dieser könne als sogenannter Wegbereiter dienen und digitale Währungen gesellschaftsfähig machen. Analysen zufolge könnte dies die Anzahl der aktiven User innerhalb kurzer Zeit sogar verdreifachen.
  • Ripple CEO Brad Garlinghouse erklärte auf dem Fin Tech Ideas Festival 2019, dass etwa 99 Prozent aller Coins verschwinden werden. Seiner Meinung nach gebe es nur etwa 10 brauchbare Blockchains.
  • Es mehren sich die Gerüchte, dass man mit dem Zahlungsdienst Moon künftig auf Amazon und anderen Plattformen mit Kryptowährungen bezahlen kann. Noch befindet sich Moon allerdings in der Beta-Phase.

Krypto Nachrichten Analyse: Aussichten besser denn je?

Wer sich einen Überblick verschafft, der kommt nahezu unweigerlich zu der Annahme, dass es für die meisten Kryptowährung nur noch eine Richtung geben kann: nach oben. Aktuell scheinen diejenigen, welche positive Krypto Prognosen verlautbaren, absolut auf der Seite der besseren Argumente zu sein. Der innere Wert und Usecase zahlreicher Projekte erhöht sich in einem rasanten Tempo. Zahlreiche Anwendungen werden immer wahrscheinlicher – was lange nur in der Theorie denkbar war, scheint schon bald in der Praxis genutzt zu werden. Bei diesem konstanten Fluss an positiven Krypto und Bitcoin Nachrichten sehen wir es momentan als überaus wahrscheinlich an, dass die erfreuliche Kursentwicklung der Kryptowährungen noch lange kein Ende erreicht hat. 2019 in Kryptowährungen investieren? Es scheint, als wäre derzeit sogar ein überaus sinnvoller Zeitpunkt, um einzusteigen. Sollte auch nur ein Bruchteil der Visionen und Kooperationen tatsächlich umgesetzt werden, dann könnte dies im wahrsten Sinne des Wortes eine beflügelnde Wirkung auf den Wert zahlreicher Coins haben.

 

Photo by ribkhan (Pixabay)

 

 

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden.

Raphael L.

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für tiefgehende Analysen und Anlagetipps. Aussichtsreichste Aktien, Krypto Potentiale und vielfältige Branchen, Raphael liefert ganz besonders spannende Themen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.