Bitcoin Zertifikat Kaufen: Die besten Bitcoin Zertifikate 2021 mit 0% Gebühren

Jasmin Fuchs

Bitcoin ZertifikateDer derzeitige Hype um Kryptowährungen veranlasst viele Trader dazu, ihr Kapital in die bekanntesten Kryptowährungen zu investieren. Unter anderem ist vor allem der Handel mit Bitcoin gefragter denn je – schließlich ist und bleibt Bitcoin der Platzhirsch unter den Kryptowährungen. Während man als Anleger entweder echte Coins kaufen oder mittels Differenzkontrakt auf dessen Kursverlauf setzen kann, gibt es noch weitere Alternativen, um in Bitcoin zu investieren – beispielsweise kann man Bitcoin Zertifikate kaufen.

Bitcoin Zertifikate sind eine relativ neue Investitionsmöglichkeit, die sich vor allem an traditionelle Händler richtet, die ihre Finanzgeschäfte über ein Depot tätigen. Für all jene Händler und Anleger, die sich nicht mit Wallets beschäftigen möchten, klingt der Handel mit Bitcoin Zertifikaten verlockend. Aber lohnt sich eine Investition überhaupt?

Wir haben uns die gängigsten Bitcoin Zertifikate näher angesehen und uns dabei folgende Fragen gestellt: Was eigentlich ist ein Bitcoin Zertifikat? Wie funktioniert es? Welche gibt es? Und ist es nicht doch besser, echte Bitcoins zu kaufen? Dies und viel mehr erläutern wir in diesem Artikel.

Empfohlener Broker

Alternativ unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

5
etoro logo
  • Inkl. Wallet
  • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
  • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
  • Regulierter Anbieter
  • Echte Kryptos oder CFD Trades
etoro logo
Jetzt Krypto handeln
Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.
Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Was ist ein Bitcoin Zertifikat?

Was ist ein Bitcoin ZertifikatNeben dem direkten Kauf von Bitcoins, dem CFD-Handel oder den Kauf von Bitcoin Aktien gibt es eine weitere Möglichkeit, in Bitcoin zu investieren. Dies geschieht über sogenannte Krypto Zertifikate wie Bitcoin Zertifikate oder Ethereum Zertifikate. Diese sind Schuldverschreibungen, die wie CFDs zu Derivaten zählen. Ein Bitcoin Zertifikat bildet den Kurs von Bitcoin in einer FIAT-Währung meist 1:1 ab. In der Regel wird hierfür der US-Dollar herangezogen.

Zertifikate sind ein relativ junges Asset, welches sich in den 1990ern etabliert hatte. Dabei handelt es sich um Wertpapiere, die an einer Börse gehandelt werden. Ein Bitcoin Zertifikat bildet also den Wert des US-Dollars 1:1 ab und Anleger können mithilfe eines Bitcoin Zertifikates indirekt vom Kursverlauf des Bitcoins profitieren.

Erworben werden können Bitcoin Zertifikate bei einem Wertpapier Depot, meist geschieht dies über eine Bank oder einem Online Depot. Schuldverschreibungen sind die Zertifikate deswegen, da man keine echten Coins kauft, sondern nur ein Wertpapier – und das Depot bzw. Bank, welches das Zertifikat ausgibt, ist dem Käufer dann etwas schuldig. Somit besteht immer ein Risiko, dass der Ausgeber des Zertifikates nicht zahlungsfähig ist – was letzten Endes bedeuten würde, dass man sein eingesetztes Kapital verliert.

Wie funktionieren Bitcoin Zertifikate?

Durch den Kauf eines Bitcoin Zertifikates verdient man indirekt am Kursverlauf der Kryptowährung. Die Zertifikate bilden den Wert des US-Dollars 1:1 ab – wenn der Bitcoin Preis gegenüber dem US-Dollar also steigt, macht man Gewinn.

Bitcoin Zertifikate haben entweder eine feste Laufzeit oder sind unbefristet. Des Weiteren gibt es auch Bitcoin Zertifikate, die es erlauben, an Kursverlusten teilzuhaben. Sprich, wenn Bitcoin an Wert verliert, kann man so ebenso einen Gewinn erzielen.

Im Prinzip erhält man durch ein Bitcoin Zertifikat einen Anteil am Bitcoin. Wenn man also beispielsweise einen Anteil von 0,01 Bitcoin verbrieft, verhalten sich die Renditen dann so, als würde man eben 0,01 Bitcoin tatsächlich besitzen.

Welche Bitcoin Zertifikate gibt es? Bitcoin Zertifikate Übersicht:

Bitcoin Zertifikat Emittent WKN Kosten Sicherheit
Open End Partizipationszertifikat Vontobel VL3TBC 1,5 % p.a. Inhaber Schuldverschreibung
Bitcoin ETP 21Shares A2T64E 1,49 % p.a. Physisch besichert
Bitcoin Tracker One/Euro ETP XBT Provider A2CBL5 2,5 % p.a. Physisch besichert
Vectors Bitcoin ETN VanEck A28M8D 2,0 % p.a. Physisch besichert
BTCetc Bitcoin Exchange Traded Crypto HANetf A27Z30 2,0 % p.a. Physisch besichert
Short Bitcoin ETP 21Shares A2781V 2,5 % p.a. + Leihgebühren Physisch besichert
Bitcoin Turbo Zertifikat Open End auf Bitcoin Group SE Lang & Schwarz LS4Q1H 1,48% Inhaber Schuldverschreibung

Das erste Bitcoin Zertifikat, welches auf dem Markt kam, war dies von Ventobel im Jahr 2016. Bei dem Bitcoin Zertifikat von Vontobel handelt es sich um ein Partizipationszertifikat mit unbegrenzter Laufzeit. Man partizipiert also 1:1 an der positiven oder negativen Kursentwicklung von Bitcoin. Hierbei muss erwähnt werden, dass es keine Währungssicherheit bei diesem Zertifikat gibt. Zudem erhebt Vontobel eine Managementgebühr in Höhe von 1,5000% pro Jahr.

Mittlerweile bieten mehr Emittenten Bitcoin Zertifikate an, darunter 21Shares, XBT Providers und auh VanEck. Zudem gibt es das Bitcoin Turbo Zertifikat, welches von der Düsseldorfer Finanzgesellschaft Lang & Schwarz herausgegeben wird. Auch internationale Bitcoin Zertifikate sind auf dem deutschen Markt verfügbar, wobei das wichtigste Zertifikat nach wie vor dies von Vontobel ist.

Wo kann man Bitcoin Zertifikate erwerben?

Bitcoin Zertifikate kann man bei verschiedenen Banken und Zertifikate Broker erwerben, da diese Wertpapiere sind und zumeist auf der Frankfurter Börse gehandelt werden.

Bitcoin Zertifikat Comdirect

Auf Comdirect, ein Geschäftszweig der Commerzbank, kann man sich ein Bitcoin Zertifikat kaufen, man hat die Auswahl zwischem dem Bitcoin Index Zertifikat von Vontobel oder auch dem Bitcoin Zertifikat von XTB. Man hat auch die Möglichkeit, sich das Bitcoin Zertifikat von Lang & Schwarz zu erwerben.

Bitcoin Zertifikat Onvista

Die Onvista Bank etablierte sich bereits 1998 und stieg 2007 auch in das Online Geschäft mit Wertpapieren ein. Die Onvista Bank gehört zudem zur Commerzbank. Auch Onvista bietet Bitcoin Zertifikate an. Darunter zählen das Bitcoin Zertifikat Open End und das Faktor Zertifikat auf die Bitcoin Group SE.

Bitcoin Zertifikat Commerzbank

Die Commerzbank hat neben Bitcoin Fonds, Bitcoin CFDs und Bitcoin ETFs auch Bitcoin Zertifikate im Angebot.

Empfohlener Broker

Alternativ unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

5
etoro logo
  • Inkl. Wallet
  • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
  • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
  • Regulierter Anbieter
  • Echte Kryptos oder CFD Trades
etoro logo
Jetzt Krypto handeln
Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.
Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Bitcoin Zertifikat kaufen Vor- & Nachteile: Wieso wir von Bitcoin Zertifikaten abraten

  • Man beteiligt sich nur indirekt an Bitcoin – kein Wallet notwendig
  • Kein Zugang zu Krypto Brokern erforderlich
  • Laufzeit ist frei wählbar – Open End Zertifikate können jederzeit veräußert werden
  • Abgeltungssteuer wird direkt durch den Broker abgeführt
  • Unabhängig von Protokolländerungen in der Blockchain
  • Sehr hohe Volatilität beim Wechselkurs
  • Große Abhängigkeit von den Maßnahmen des Marktes
  • Höhere Kosten im Vergleich zum echten Kauf von den Coins
  • Jährliche Gebühren
  • Risiko eines Totalverlust (Emittentenrisiko)
  • Ab € 801 steuerpflichtig
  • Kein echter Besitz von Bitcoins – Schuldverschreibung

Für all jene, die auf der Suche nach einer Investition in Bitcoin sind, aber nicht in echte Coins investieren möchten, könnten ein Bitcoin Zertifikat kaufen. Man nimmt mit einem Bitcoin Zertifikat am Kryptomarkt teil, muss sich jedoch nicht bei einem Krypto-Broker oder Exchange anmelden. Zudem ist die Laufzeit auch frei wählbar und man ist vor Hackerangriffen und auch vor Protokolländerungen in der Bitcoin Blockchain geschützt.

Dennoch empfehlen wir den Kauf von echten Bitcoins. Denn Bitcoin Zertifikate sind ein noch relativ junges Asset mit extrem hoher Volatilität. Zudem entstehen beim Kauf eines Bitcoin Zertifikats höhere Kosten und Gebühren, als wenn man direkt Bitcoins kauft. Hinzu kommen jährliche Gebühren, die sich meist bei 1,5% bewegen.

Des Weiteren ist man nicht davor geschützt, sollte der Ausgeber insolvent werden – ein Emittentenrisiko besteht also immer, der Totalverlust kann jederzeit eintreffen. Außerdem ist der Ertrag ab 801 EUR steuerpflichtig.

Wo kann man am besten Bitcoins kaufen? Wir empfehlen den echten Kauf von Bitcoins bei eToro

eToro WalletWer sich dafür entschieden hat, echte Bitcoins zu kaufen, dem stehen dafür verschiedene Optionen zur Verfügung. Der echte Bitcoin Kauf hat den Vorteil, dass man im Besitz der Coins ist und mit diesen handeln kann. Zudem ist man nicht wie bei einem Bitcoin Zertifikat dem Emittentenrisiko ausgesetzt. Deswegen empfehlen wir auch den echten Kauf von Bitcoins über den Testsieger unter den Krypto-Broker: eToro. Hier kann man Bitcoins kaufen, oder mittels CFD-Handel auf dessen Kursverläufe setzen.

Der Anbieter eToro ist bereits seit dem Jahr 2007 aktiv. Seitdem hatten die Anbieter viel Zeit ihr Angebot für den Kundenstamm zu perfektionieren. Das scheint geklappt zu haben, denn mittlerweile kann eToro über 12 Millionen Kunden zu seinem Kundenstamm zählen.

Die Kunden stammen aus über 140 Ländern. Der Hauptsitz von eToro liegt allerdings auf Zypern. Dort wird das Unternehmen von der dortigen Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert und lizenziert. Somit wären wir bereits bei der Seriosität der Betreiber. Da Zypern zur EU gehört, kann man hier hohe Sicherheitsstandards erwarten.

Die Kundengelder sind abgesichert, falls das Unternehmen unerwartet Insolvenz anmelden sollte. Somit ist man mit der gesetzlichen Einlagensicherung bis zu 20.000 Euro geschützt – was beispielsweise im Falle von Bitcoin Zertifikaten durch andere Banken nicht der Fall wäre.

Aber eToro hat noch mehr Facetten bei den Assets zu bieten: Rohstoffe, KryptowährungenIndizes und mehr. Und für alle Bereiche stehen den Kunden praktische Toosl für den Handel zur Verfügung.

eToro machte sich außerdem einen Namen im Bereich Social TradingSo kann man Portfolios anderer Nutzer kopieren, was dazu führt dass man beim Social Trading vom Wissen anderer profitieren kann. Die moderne und intuitive Plattform macht es so Anfängern auch leicht, in den Kryptowährungsmarkt einzusteigen. Man benötigt auf eToro auch kein eigenes Wallet, da dies bereits integriert ist. Zudem gibt es ein Demokonto und eine ausführliche Supportseite.

Empfohlener Broker

Alternativ unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

5
etoro logo
  • Inkl. Wallet
  • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
  • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
  • Regulierter Anbieter
  • Echte Kryptos oder CFD Trades
etoro logo
Jetzt Krypto handeln
Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.
Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Wie kann ich Bitcoin an der Börse kaufen? Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Bitcoin kann man ganz einfach und unkompliziert über unseren Testsieger eToro kaufen. So gelingt der Bitcoin Kauf:

Erster Schritt: Anmeldung bei eToro

Zum Kauf von Bitcoin benutzen wir den Broker eToro, da dieser den Vorteil bietet, dass man sowohl echte Kryptowährungen als auch CFDs kaufen kann – also die Vorteile eines Brokers und einer Börse vereint.

Zunächst klickt man einfach auf den Link zur Anmeldung von eToro:

Im Formular trägt man dann Benutzernamen, E-Mail und Passwort ein und akzeptiert die AGBs:

Etoro Anmeldung

Anschließend bekommt man eine E-Mail zur Verifizierung, in der man auf den Link klickt, um den Account zu bestätigen.

Zweiter Schritt: Konto aufladen

Im nächsten Schritt muss man sein Konto mit Geld aufladen, um bei eToro Bitcoin kaufen zu können. Dazu klickt man bei eToro auf den Button „Geld einzahlen„:

etoro Einzahlung

Anschließend klickt man dann auf den Button „Senden„, um den Betrag einzuzahlen.

Weitere Zahlungsmethoden bei unserem Testsieger eToro:

In unserem Beispiel zeigen wir den Kauf mit Kreditkarte. eToro bietet aber auch noch weitere Möglichkeiten zur Einzahlung an:

Zahlungsmöglichkeit möglich?
Bitcoin kaufen mit Kreditkarte ✔️
Bitcoin kaufen mit PayPal ✔️
Bitcoin kaufen mit SOFORT Überweisung ✔️
Bitcoin kaufen mit Rapid Transfer ✔️
Bitcoin kaufen mit Skrill ✔️
Bitcoin kaufen mit Banküberweisung ✔️
Bitcoin kaufen mit Neteller ✔️
Bitcoin kaufen mit UnionPay ✔️

Dritter Schritt: Bitcoin kaufen

Wenn das Kundenkonto aufgeladen ist, kann man auch schon mit dem eigentlichen Kauf von Bitcoin beginnen. Dazu klickt man oben in das Suchfeld und gibt dort „Bitcoin“ ein.

Anschließend klickt man  auf den Button „Traden„:

eToro Bitcoin Kauf

eToro Bitcoin Kauf 2Anschließend öffnet sich das Kauffenster. Hier haben wir die folgenden Optionen:

  1. Kauf oder Verkauf: In diesem Fall stellt man auf „Kauf“.
  2. Trade oder Auftrage: Hier kann man wählen, ob man den Trade sofort (Trade) oder zeitverzögert (Auftrag) ausführen möchte.
  3. Betrag: Wie viel Bitcoin man kaufen möchte.
  4. Stop Loss und Take-Profit: Bei welchem Verlust oder Gewinn die Position automatisch verkauft werden soll.
  5. Hebel: Mit welcher Hebelwirkung man Bitcoin kaufen möchte. Mit dem Hebel X1 kauft man echtes Bitcoin, mit dem Hebel X2 kauft man gehebelte Bitcoin CFDs.

Nachdem man alle Einstellungen konfiguriert hat, klickt man auf den Button „Trade eröffnen„, um den Kauf abzuschließen.

Wenn man nun in das Portfolio blickt, sieht man einen Überblick über die gekauften Bitcoins.

Ist Bitcoin ein Wertpapier?

Nein, Bitcoin ist eine digitale Währung und wird ähnlich wie Devisen gehandelt. Wertpapiere sind Vermögenswerte, bei denen man kleine Anteile eines Unternehmens erwirbt und dadurch eine Gewinnbeteiligung erhält. Bei Bitcoin handelt man mit der Währung, die es jedoch nur virtuell bzw. digital gibt. Das Prinzip des Handels mit Bitcoin ist also ähnlich wie beim Handeln mit FIAT-Währungen wie dem Euro oder dem US-Dollar.

Bitcoin Zertifikate, anderseits, sind jedoch Wertpapiere, die vom jeweiligen Depot oder der jeweiligen Bank ausgegeben werden. Diese spiegeln meist 1:1 einer Währung wider – meist dem US-Dollar. Diese Wertpapiere werden dann an der Börse gehandelt.

Fallen Steuern beim Handel mit Bitcoin Zertifikaten an?

Ja, alle Erträge über 801 EUR sind steuerpflichtig. Die Abgeltungssteuer auf diese Kapitalerträge werden direkt durch den Broker an den Fiskus abgeführt. Da es sich bei Bitcoin Zertifikate um Schuldverschreibungen bzw. Wertpapiere handelt, werden diese anders geregelt, als Kryptowährungen bzw. der Kauf von echten Kryptowährungen.

Bitcoin Zertifikate Erfahrungen Fazit: Wieso wir Bitcoin Zertifikate nicht empfehlen können und alternativ den Kauf bei eToro empfehlen:

Kryptoszene Icon 20Bitcoin Zertifikate scheinen auf den ersten Blick ein einfacher Weg in die Welt des Kryptowährungsmarktes zu sein. Immerhin sind diese einfach über ein Depot bzw. eine Bank zu erwerben und werden als Wertpapiere an der Börse gehandelt. Auch wenn Bitcoin Zertifikate steuerpflichtig sind, übernimmt zumindest dann der Emittent die Abführung der Abgeltungssteuer direkt an das Finanzamt. Dennoch haben Bitcoin Zertifikate weitaus mehr Nachteile, als der Kauf von echten Bitcoins.

Zwar bildet ein Bitcoin Zertifikat meist Bitcoin 1:1 mit einer FIAT-Währung ab, jedoch entstehen beim Erwerb und Halten des Zertifikates höhere Kosten und Gebühren, als beim Kauf von Bitcoins. Ein weiterer, entscheidender Nachteil ist zudem, dass man kaum Sicherheiten hat, sollte der Emittent Insolvenz anmelden – es kann ein Totalverlust drohen.

Wer auf der Suche nach einem einfachen Zugang zum Kryptomarkt über Bitcoin ist, dem raten wir dazu, echte Bitcoins zu kaufen. Dies kann man schnell und unkompliziert über unseren Krypto-Broker Testsieger eToro tätigen. Die Kosten und Gebühren sind bei Weitem geringer, als ein Bitcoin Zertifikat und man hat zudem auch die Möglichkeit, sich zwischen dem Kauf von echten Bitcoins oder dem Bitcoin CFD-Handel zu entscheiden. eToro ist bestens für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet und bietet die besten Konditionen an, wenn man erfolgreich mit Bitcoin handeln möchte.

Empfohlener Broker

Alternativ unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

5
etoro logo
  • Inkl. Wallet
  • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
  • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
  • Regulierter Anbieter
  • Echte Kryptos oder CFD Trades
etoro logo
Jetzt Krypto handeln
Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.
Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Bitcoin Zertifikat kaufen: Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Bitcoin Zertifikat?

Bitcoin Zertifikate sind Schuldverschreibungen, die wie CFDs zu Derivaten zählen. Ein Bitcoin Zertifikat bildet den Kurs von Bitcoin in einer FIAT-Währung meist 1:1 ab. In der Regel wird hierfür der US-Dollar herangezogen.

Wie kann ich ein Bitcoin Zertifikat kaufen?

Wenn man ein Bitcoin Zertifikat kaufen möchte, muss man sich an die herausgebende Bank richten. Derzeit bieten unter anderem die Commerzbank, Onvista und Comdirect Bitcoin Zertifikate an.

Wie funktioniert ein Bitcoin Zertifikat?

Durch den Kauf eines Bitcoin Zertifikates verdient man indirekt am Kursverlauf der Kryptowährung. Die Zertifikate bilden den Wert des US-Dollars 1:1 ab – wenn der Bitcoin Preis gegenüber dem US-Dollar also steigt, macht man Gewinn.

Warum soll man echte Bitcoins kaufen anstatt ein Bitcoin Zertifikat?

Ein Bitcoin Zertifikat erleichtert zwar den Einstieg in den Kryptomarkt, ist aber mit höheren Kosten und Gebühren verbunden. Neben den Kontoführungsgebühren der jeweiligen Bank kommt noch eine jährliche Pauschalgebühr für das Management des jeweiligen Bitcoin Zertifikates hinzu. Des Weiteren ist man bei einem Bitcoin Zertifikat im Falle einer Insolvenz des Emittenten nicht geschützt. Ein Totalverlust kann also jederzeit eintreten. Der Kauf von echten Bitcoins ist also günstiger und über eToro auch einfach und unkompliziert. Des Weiteren erhält man durchaus höhere Renditen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Jasmin Fuchs

Jasmin Fuchs ist studierte Sprachwissenschaftlerin mit einer Ausbildung in Informationstechnologie und IT-Management. Sie finden Jasmins Publikationen auch auf https://www.etf-nachrichten.de/

Testsieger im Bereich Kryptobörsen

Testsieger im Bereich Kryptobörsen

Testsieger im Bereich Kryptobörsen

16+ Kryptowährungen inklusive eigenem Wallet! Jetzt Coins mit PayPal, Kreditkarte, SOFORT uvm. kaufen.

Jetzt handeln

75 % der privaten CFD Kon ...

Testsieger im Bereich Kryptobörsen
Jetzt handeln

75 % der privaten CFD Kon ...