Wie anfällig sind PoW Kryptowährungen für 51% Attacken?

Viele kleinere Proof-of-Work Kryptowährungen können leicht Opfer einer 51% Attacke werden, bei der Angreifer die Blockchain beliebig umschreiben können. Teilweise sind dafür nicht einmal 1.000 US Dollar notwendig.

Auf der Seite crypto51.app gibt es eine Zusammenstellung wie teuer eine 51% Attacke auf einzelne Proof-of-Work (PoW) Kryptowährungen ist. Dazu muss man wissen, dass Proof-of-Work Kryptowährungen so funktionieren, dass Miner durch das Lösen von mathematischen Gleichungen neue Blöcke finden. In diese Blöcke werden dann die letzten Transaktionen geschrieben wodurch diese bestätigt werden.

Eine Transaktion gilt als bestätigt, wenn mindestens 51% der Miner bzw. Nodes diese bestätigt haben, also die Mehrzahl der Nodes im Netzwerk. Wenn ein Angreifer allerdings 51% des Netzwerkes übernimmt kann er dadurch seine eigenen Transaktionen bestätigen. Denkbar ist dabei zum Beispiel, dass er Krypto Guthaben mehrfach ausgibt bei einer sogenannten Double Spend Attacke.

Je nachdem wie groß das Netzwerk ist und wie viele Miner es gibt, um so schwieriger ist es eine 51% Attacke durchzuführen. Auf der Seite Crypto51.app wurde jetzt ausgerechnet, wie teuer es ist für 1 Stunde eine 51% Attacke auf eine PoW Kryptowährung durchzuführen. Genutzt wurde dabei der Service von NiceHash, bei dem ihr euch auch stundenweise Mining Leistung einkaufen könnt.

Überflüssig zu erwähnen, dass NiceHash nicht genug Rechenleistung anbieten kann um große Netzwerke wie Bitcoin oder Ethereum mit 51% zu übernehmen. Selbst wenn man die gesamte Rechenleistung die bei NiceHash verfügbar ist nutzen würde, ließe sich dadurch nur 2% des Bitcoin Netzwerkes übernehmen. Die Kosten dafür würden schon bei 550.000 US Dollar in der Stunde liegen.

Kosten pro Stunde für eine 51% Attacke

Interessanter wird es aber bei kleineren Kryptowährungen. Eine 51% Attacke lässt sich etwa bei Bytecoin (BCN) für 557 US Dollar pro Stunde mit Hilfe von NiceHash durchführen. Dadurch hättet ihr dann für eine Stunde die Mehrzahl der Mining Power im Bytecoin Netzwerk und könntet die Blockchain beliebig umschreiben.

Das ist erschrenkend, denn Bytecoin hat immerhin eine Marktkapitalisierung von knapp unter 1 Milliarde US Dollar (!). Ähnlich leicht ist es etwa auch bei Bitcoin Private. Kleine Kryptowährungen mit einer Marktkapitalisierung von um die 10 Millionen Euro, lassen sich zum Teil schon für deutlich unter 100 Dollar in der Stunde übernehmen. Das Beispiel zeigt eindrucksvoll die Nachteile des Proof-of-Work Algoritmus bei kleineren Kryptowährungen, denn hier ist es einfach für große Miner eine 51% Attacke durchzuführen.

Kryptoszene Admin

1 Trackback / Pingback

  1. ZenCash wird Opfer einer 51% Attacke - Kryptoszene.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.