Western Union kooperiert mit Stellar Lumens-Partner, um grenzüberschreitende Zahlungen zu erleichtern

Der Zahlungsdienstleister Western Union arbeitet nun mit dem Stellar Lumens (XLM)-Partner Thunes zusammen, um WU-Kunden weltweit die Überweisung von Geldern direkt in mobile Wallets zu ermöglichen. Am 21. März wurde die Neuigkeit in einer offiziellen Pressemitteilung veröffentlicht.

Thunes ist seit kurzem der neue Handelsname von TransferTo, einem grenzüberschreitenden Zahlungsnetzwerk, das sich auf Schwellenländer spezialisiert. Das Netzwerk hatte zuvor bereits mit Stellar Lumens zusammengearbeitet, wobei die Integration von Blockchain-Abwicklungen in seine Dienste erfolgreich getestet wurde.

Laut der Mitteilung wird sich die Partnerschaft darauf konzentieren, es zu ermöglichen, sowohl vom digitalen WU-Netzwerk als auch von physischen WU-Standorten Geld direkt in die mobilen Wallets der Empfänger zu senden. Zudem betont Western Union, dass diese neue Funktion die finanzielle Integration weltweit fördern soll, indem Menschen ohne Zugang zu Bankendienstleistungen ein finanzieller Zugang erleichtert wird.

Der Zahlungsdienstleister ist in Bezug auf Zusammenarbeit mit Krypto und Blockchain-Technologie kein unbeschriebenes Blatt. Anfang Februar bestätigte Western Union die Zusammenarbeit mit Ripple (XRP), um durch laufende Tests den Kosten- und Zeiteffizienzwert des Blockchain-Abwicklungssystems von XRP zu untersuchen.

 

Bildquelle:Photo von kompas.klasika


Möchtest du Stellar Lumens kaufen? Klick hier für weitere Infos.

Please follow and like us:

Über Dragan

> 383 Artikels
Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.