Volkswagen auf dem Sprung

Die Volkswagen Aktie hat endlich den Ausbruch geschafft. Nachdem sich VW Hilfe von chinesischer Seite geholt hat, konnte das Paper dem Abwärtstrend nun den Rücken kehren. Kann der Autobauer sich mit der Unterstützung aus China nach ganz oben wuchten?

Chinesische Automobilbranche ebnet den Weg

Der Vorsprung der chinesischen Automobilbranche besteht vor allem in Sachen Elektromobilität. Allein im Jahr 2018 wurden in China rund 1,3 Millionen neue Autos mit E-Antrieb verkauft. Zum Vergleich: In Deutschland wurden grade mal 68.000 der elektronischen Fortbewegungsmittel verkauft. Beim autonomen Fahren liegt China deutlich vor der deutschen Konkurrenz. Schließlich hat die chinesische Autobranche klare Rückendeckung durch die Regierung. Die möchte durch den vermehrten Einsatz von autonomen Fahrzeugen dem Verkehrschaos in den großen Städten Herr werden.

Der Volkswagen Konzern sollte im Hinblick auf die massive Konkurrenz den Bereich des autonomen Fahrens ausbauen. Um dies zu realisieren, hat sich das Unternehmen Software Experten aus China an Land geholt. Rund 4.000 IT Experten und Programmierer sollen an der Software für die autonomen Fahr-Assistenzsysteme basteln. Der Forschungs- und Entwicklungschef für China, Sven Patuschka, sagte: “Wir werden unsere Fähigkeiten ausbauen, in China für China zu entwickeln – und für bestimmte Technologien auch für den Rest der Welt”

Selbstfahrende Autos auch bald bei VW: Was sagt das Wertpapier?

Das Papier des deutschen Automobilherstellers reagiert ungewöhnlich gut auf die Strategie des Konzerns. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels liegt der Wert pro Aktie bei 165,25 Euro. Das bedeutet, dass das Paper erstmalig die Chance bekommt, an die Hochzahlen von letztem Mai anzuschließen. Allein im Monatsvergleich ist ein sattes Plus von 11,5 Prozent ersichtlich. VW hat den Ausbruch über die Marke von 155,60 Euro also geschafft. Und das Wertpapier hat auch den Widerstand bei 165,00 Euro zunächst gemeistert. Analysten gehen davon aus, dass der Weg bis zu 178,00 Euro nun frei ist.

Auch Krypto-Fans dürften die Nachrichten gespannt verfolgen und womöglich die Gunst der Stunde nutzen, um in IOTA zu investieren. Schließlich ist die Verbundenheit des MIOTA Tokens mit dem VW-Konzern weitestgehend bekannt.

Alex Kons

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.