Kryptoszene.de

Veröffentlicht Mastercard bald ein Krypto-Wallet?

Womöglich wird der weltweit agierende Kreditkarten Anbieter Mastercard schon bald ein hauseigenes Krypto-Wallet herausgeben. Das lässt zumindest eine aktuelle Stellenanzeige bei dem Unternehmen vermuten. Während sich die Apple Kreditkarte weniger freundlich gegenüber den virtuellen Münzen zeigt, scheint Mastercard den Aufsprung auf den Krypto-Zug nicht verpassen zu wollen.

Werbung

Eine Stellenausschreibung sorgt für Gerüchte

In der Stellenausschreibung heißt es: „Director, Produktmanagement – Kryptowährung / Wallt, Direktor, Produktentwicklung & Innovation – Blockchain-Lösung Architekt und VP, Produktmanagement – Blockchain / Krypto.“

Was die Stellenausschreibung nicht verrät, sind Details über den Umfang des neuen geplanten Produkts. Allerdings lässt sich durchaus ableiten, dass es in Zukunft ein Mastercard Wallet für virtuelle Münzen geben könnte.

Der Aufgabenbereich des neuen Krypto-Experten

Es wird ganz offensichtlich nach einem Profi gesucht: „Haben Sie den Wunsch, an der Schnittstelle zwischen Zahlungen und Kryptowährungen zu arbeiten? Hast du den Ehrgeiz, etwas zu bauen, das du deinen Enkeln erzählen kannst? Wenn ja, dann ist diese Gelegenheit wie für dich gemacht.“

Der gesuchte Experte sollte Fachwissen in Bezug auf Zahlungen und Kryptowährungen mitbringen. Zudem könnte der Neuzuwachs die Leitung der Konzeption, Definition, Gestaltung und Entwicklung innovativer Lösungen übernehmen.

Die Anzeige gibt einen Hinweis darauf, dass Mastercard nicht an bereits bestehenden Wallet-Lösungen interessiert ist: „Überwachen Sie Kryptowährungs-Ökosystemtrends, technologische Entwicklungen, Bedrohungen und Risikomanagementstrategien und implementieren Sie geeignete Lösungen.“ Hier soll wohl eine ganz eigene digitale Geldbörse aufgebaut werden.

Scheinbar hat das Unternehmen die Entwicklung brandneuer Krypto Produkte im Visier. Mastercard zeigt sich also offen für den Krypto-Markt und seine vielen verschiedenen Facetten. Erst kürzlich wurde bekannt, dass das Technologieunternehmen Apple seine neue Apple Kreditkarte keineswegs krypto-freundlich gestalten wird. Der Kauf von Kryptowährungen wie Bitcoin ist mit der neuen Apple Karte in den AGBs verboten.

Bildquelle: Photo von ThomasKohler

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Broker
  • Nur $10 Min. Einzahlung
  • 32 Kryptowährungen
  • 1:500 Hebel
5/5

Reviews

    Reviews

    https://kryptoszene.de/visit/eagle-fx/Create your account
    Hide Reviews
    • Paypal akzeptiert
    • EU-reguliert
    • Echte Kryptowährungen kaufen
    4.9/5

    eToro Reviews

      eToro Reviews

      https://kryptoszene.de/visit/etoro-kryptonewsCreate your account
      Hide eToro Reviews
      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

      Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

      Ersten kommentar schreiben

      Antworten

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.