USA: Telekomriese AT&T akzeptiert nun Kryptowährungen über BitPay

AT&T

Wie aus einer offiziellen Pressemitteilung vom 23. Mai hervorgeht, akzeptiert der US-amerikanische Telekommunikations- und Medienriese AT&T nun Kryptowährunen für die Bezahlung von Telefonrechnungen, die Krypto-Zahlungen werden über den Krypto-Zahlungsabwickler BitPay abgewickelt.

Die Plattform von BitPay konvertiert Kryptowährungen in Fiat und wird bereits von über 20.000 Unternehmen genutzt. Berichten zufolge ist AT&T das erste US-amerikanische Unternehmen in der Telekommunikations- und Mobilfunkbranche, dass Zahlungen über BitPay für seine Kunden anbietet. Kevin McDorman, Vizepräsident für Finanzgeschäftsbetrieb bei AT&T im Bereich Kommunikation, erklärte hierzu:

“Wir haben Kunden, die Kryptowährungen verwenden und freuen uns, ihnen eine Möglichkeit bieten zu können, ihre Rechnungen mit der von ihnen bevorzugten Methode zu bezahlen.”

Im September 2018 gab AT&T bekannt, dass es an eine Reihe von Blockchain-basierten Lösungen arbeite, die mit der Blockchain-Plattform von IBM sowie Microsoft Azure kompatibel sind. Damit wolle man “zusätzliche Transparenz und Verantwortungsbewusstsein auch für die komplexesten Lieferketten” für Großkunden in verschiedenen Bereichen wie Fertigung, Gesundheitswesen und Handel schaffen.

 

Bildquelle: Photo von jeepersmedia

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.