USA: Mavericks akzeptieren als zweites Team der NBA Bitcoin

Wie der Krypto-Zahlungsdienstleister BitPay am 13. August in einer Pressemitteilung bekanntgab, akzeptiert Mavericks als zweiter NBA-Verein künftig Zahlungen via Bitcoin (BTC).

Bereits in der Vergangenheit zeigte sich Marc Cuban, der Clubbesitzer der Mavericks, offen gegenüber Kryptowährungen. Daher gab es bereits zuvor Pläne, Bitcoin als Zahlungsmittel für Tickets einzführen. Nach fast eineinhalb Jahren wurde dieser Plan nun Wirklichkeit, bei dem die Mavericks (Wildpferde) – neben den Sacramento Kings – zum zweiten Team wurden, das Kryptowährungen als offizielles Zahlungsmittel anbietet.

Laut der Mitteilung sollen die Mavericks – genau wie die Sacramento Kings – den Krypto-Zahlungsservice BitPay nutzen, um die BTC-Zahlungen abzuwickeln.

Werbung

Cuban hat in der Vergangenheit bereits erste Schritte in der Kryptobranche unternommen. So investierte er zu Beginn in ein Initial Coin Offering (ICO) und in einen Hedgefonds für Digitalwährungen, außerdem unterstützte er im August 2017 ein Developer-Team bei der Entwicklung des Ethereum (ETH)-basierten Mercury Protocols.

 

Bildquelle: Photo von happyhipposnacks


Möchtest du Bitcoin kaufen? Klick hier für weitere Infos.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.
Dragan
Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.