TRON-Gründer weist auf “offizielle” Zusammenarbeit mit Ethereum hin

In einem Interview des Podcasts The Crypto Chick, dass am 6. April stattfand, sagte CEO und Gründer von TRON (TRX) Jusin Sun, er glaube, dass das Tron-Ökosystem heuer “offiziell” mit Ethereum (ETH) zusammenarbeiten werde.

Im Podcast wurde Sun auf den kürzlich veröffentlichten Tweet des Ethereum-Mitgründers Vitalik Buterin angesprochen, der sich über Tron äußerte. Daraufhin antwortete er, dass der Wettbewerber “ein besseres Produkt” hervorbringe und fügte noch hinzu:

“Ich denke, dass wir in Zukunft sogar mit vielen Ethereum-Entwicklern und auch mit den Unternehmen, die auf Ethereum aufbauen, zusammenarbeiten werden, um die Branche zu verbessern.”

Weiters kündigte er einige Neuerungen für das TRON-Netzwerk an. Beispielsweise soll im zweiten Quartal 2019 eine Second-Layer-Skalierbarkeitslösung eingeführt werden, welche laut Sun den Transaktionsdurchsatz um mindestens das Hundertfache steigern und die Gebühren drastisch senken soll. Zudem soll im zweiten Quartal dieses Jahres ein “neues Netzwerk mit einer Datenschutzoption” einführen werden, das auf der Technologie hinter der Altcoin Zcash (ZEC) basieren soll. Allerdings nannte er für beide Neuerungen keine konkreten Starttermine.

Abschließend teilte Sun mit, dass am 9. April eine TRON-basierte Version der Stablecoin Tether (USDT) herauskommen soll, die günstigere und schnellere Transaktionen ermöglichen würde als das auf Bitcoin (BTC) basierende Omni-Protokoll USDT.

 

Bildquelle: Photo von Cryptodost

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.