Kryptoszene.de
Werbung

Starkes Umsatzwachstum: Online-Anteil am Weihnachtsgeschäft seit 2007 fast verfünffacht , vor allem Amazon profitiert

Immer mehr Deutsche kaufen ihre Weihnachtsgeschenke online. Rund 32 Prozent der Geschenke werden in Deutschland bei E-Commerce Anbietern wie Amazon, eBay & Co. erworben. Damit gleicht sich das hiesige Einkaufsverhalten immer mehr dem der US-Amerikaner an. Ganz anders in der Schweiz: hier gaben die Befragten an, nur etwa 14 Prozent der Weihnachtsgeschenke online einzukaufen.

Im Jahr 2007 machte der Online-Anteil am Gesamtumsatz im deutschen Weihnachtsgeschäft noch 3,2 Prozent aus, inzwischen beträgt dieser Anteil bereits rund 14,4 Prozent, wie aus “Handelsverband Deutschland“- Erhebungen hervorgeht. Bei dem Online-Shopping in der Weihnachtszeit gibt es insbesondere drei Faktoren, welche die Befragten am häufigsten als Vorteil sehen: Den 24-Stunden-Service, die größere Auswahl sowie die Tatsache, nicht in “überfüllte Innenstädte” gehen zu müssen.

Diese Entwicklung scheint auch den E-Commerce-Anbietern und Werbeplattformen zugute zu kommen. Bei den analysierten Unternehmen Amazon, Facebook, Zalando und eBay waren die Umsätze im vierten Quartal ausnahmslos am höchsten. Beispielsweise betrug der Amazon-Umsatz im ersten Quartal 2018 rund 51 Milliarden US-Dollar, im vierten Quartal wiederum etwas mehr als 72 Milliarden Dollar. Auch der Blick auf die Amazon Geschichte führt vor Augen, dass das Weihnachtsgeschäft ein wichtiger Faktor zu sein scheint: im vierten Quartal 2001 erzielte der Konzern zum ersten Mal in der damals sechsjährigen Unternehmensgeschichte Gewinne. Das Weihnachtsgeschäft habe hierbei wiederum eine wichtige Rolle gespielt.

Aktionäre könnten von Weihnachtsgeschäft profitieren

Bis dato werden in den USA die meisten Weihnachtsgeschenke online eingekauft. Hier beträgt der Anteil der im Internet erworbenen Geschenke 33 Prozent. Allerdings ist der Anteil in Großbritannien und Deutschland mit jeweils 32 Prozent nur geringfügig kleiner. Ganz anders die Franzosen und die Schweizer: hier sind es lediglich 23 bzw. 14 Prozent.

Der Trend hin zu mehr Online-Einkäufen in der Weihnachtszeit hält bisher an, der Online-Anteil am Gesamtumsatz im Weihnachtsgeschäft steigt kontinuierlich. Die umsatzstarke Adventszeit scheint somit nicht nur den Beschenkten eine Freude zu bereiten, sondern womöglich mehr und mehr auch jenen, welche Wertpapiere von E-Commerce-Anbietern in ihrem Online Aktiendepot halten.

Top Broker zum Kauf und Handeln von Aktien

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Broker
  • CySEC Lizenz
  • Gratis Demokonto
  • Günstige Gebühren
5/5

Reviews

    Reviews

    https://kryptoszene.de/visit/skilling-news/Create your account
    Hide Reviews
    • Aktienhandel ohne Provision
    • CySEC Lizenz
    • Paypal vorhanden
    5/5

    eToro Reviews

      eToro Reviews

      https://kryptoszene.de/visit/etoro-aktiennewsCreate your account
      Hide eToro Reviews
      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

      Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen. Kontakt: [email protected]

      Ersten kommentar schreiben

      Antworten

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.