Schlägt jetzt die Stunde der Altcoins? Krypto Analyse

Das Bitcoin Potential hat sich bereits sehr früh in diesem Krypto Frühling entfaltet – oder zumindest einen Teil davon. Viele der Altcoins haben mit der positiven Kursentwicklung etwas länger auf sich warten lassen. Derzeit deckt Bitcoin immer noch etwa 56,9 Prozent der gesamten Krypto Marktkapitalisierung ab. Die spannende Frage ist es jedoch, ob dies auch so bleibt. Steigt der Bitcoin Preis weiterhin überproportional? Sehen wir bald eine Markt-Abdeckung über 70 Prozent? Oder ist vielmehr das Gegenteil der Fall, schlägt nun die Stunde der Altcoins: Schafft es Ethereum, Ripple & Co., die sogenannte Mutter aller Kryptowährungen relativ gesehen zu überflügeln?

Diese Frage ist nicht nur für die Theorie von Bedeutung. Im Gegenteil. Gesetzt dem Fall, dass man eine Altcoin Kursexplosion vorhersagen könnte, gäbe dies ausreichend Möglichkeiten dafür, einen Teil umzuschichten. In diesem Feature werden einige der aussichtsreichsten digitalen Währungen unter die Lupe genommen. Dabei wollen wir es nicht nur bei den Klassikern schlechthin belassen. Zudem wird auch ein Blick auf Coins geworfen, die sich hinsichtlich der Marktkapitalisierung auf den Rängen 10-20 befinden. Denn eines steht fest: Nicht nur das Ethereum Potential, und nicht nur Bitcoin Prognosen sind vielversprechend. Von Zeit zu Zeit lohnt der Blick über den Tellerrand.

Die populärsten Altcoins: Chart Entwicklung von Ethereum & Co.

Es soll nicht nur darum gehen, die Kursentwicklung der Altcoins abzubilden. Schließlich ist es erklärtes Ziel, diese mit der Bitcoin Entwicklung abzugleichen. Deswegen vorab einige wenige Daten:

Werbung

Bitcoin (BTC) hat in der jüngsten Periode wie folgt performed:

  • 2,9 Prozent Zuwachs innerhalb der letzten 24 Stunden
  • 21 Prozent Zuwachs innerhalb der letzten 7 Tage

Da der Krypto Markt volatil ist, können die Zahlen inzwischen auch abweichen. Wir bemühen uns zwar stets on point zu veröffentlichen, doch ein Feature ist nicht mit einem Live-Ticker zu verwechseln. Bei den Daten beziehen wir uns in diesem Fall auf coingecko.com.

Ethereum liegt, nimmt man die vorhergehenden Zahlen als Referenz, unterhalb der Bitcoin Entwicklung. Innerhalb der letzten 24 Stunden beträgt der Kursanstieg 2,2 Prozent, innerhalb der letzten 7 Tage 17,4 Prozent. Allerdings gibt es eine andere Auffälligkeit. Und zwar folgendes: Verglichen mit den letzten Monaten hat Ethereum überaus stark performed. Die Zugewinne in den letzten 7 Tagen reichen zwar nicht ganz an Bitcoin heran, aber nichts desto trotz ist die Differenz schon weitaus geringer. Nehmen wir folglich einen weiteren Zeithorizont: Der Kursgewinn in den letzten 30 Tagen liegt im Falle von Ethereum bei 11,9 Prozent, bei dem Bitcoin Wert um 26,5 Prozent. Aus der Vogelperspektive ist es sonnenklar – Ethereum holt auf.

 

Sollte sich diese Krypto Entwicklung noch fortsetzen, dann könnte es sein, dass der Ethereum Kurs bald schon nicht mehr im Windschatten von Bitcoin fährt, sondern eine ganz eigene Dynamik entwickelt – und vielleicht sogar zum absoluten Highflyer wird.

In Ethereum investieren – wenn, dann richtig!

Wer sich dazu entschieden hat, sein erarbeitetes Geld in die digitale Währung von Ethereum (ETH) zu investieren, der steht vor wichtigen Entscheidungen: Soll beispielsweise nur auf die Kursentwicklung spekuliert werden, dann sollte man vermutlich CFD Trading lernen. Andererseits ist es durchaus auch sinnvoll, die Coins direkt zu erwerben. In diesem Fall bietet sich ein Ethereum Wallet Vergleich 2019 geradezu an.

Für was auch immer man sich entscheidet. Eines ist gewiss. Und dies sagen wir, obwohl wir explizit keine Handels-Empfehlungen aussprechen – der Konsens unter Experten ist aber schlichtweg so groß, dass man sich mit dieser These nicht weit aus dem Fenster lehnt: So groß das Ethereum Potential auch sein mag, es ist überaus riskant, nur in eine einzige Kryptowährung zu investieren. Um das Risiko zu verteilen ist es deshalb vermutlich anzuraten, sein Kapital breiter zu streuen. Weshalb auch nicht? Schließlich gibt es eine Menge an Coins, die zu erwerben sich lohnen kann.

Ripple Entwicklung – Top oder Flop?

Wenn wir im Folgenden von Ripple sprechen, dann ist damit mitunter auch der Coin XRP gemeint. In einer ausführlichen Ripple Analyse bemühen wir uns, schärfer zu trennen – hier gebietet es jedoch der Umfang und die bessere Lesbarkeit! Wie steht es um Ripple News und die Chart Entwicklung? Besteht auch hier die Chance, dass Bitcoin outperformed wird, oder ist der Ripple Ausblick eher getrübt?

Zumindest gab es zuletzt einiges, was das Ripple Potential sichtbar gemacht hat. Zum Beispiel wurde am 11.06.2019 angekündigt, dass die Geschäftstätigkeiten künftig auch auf Brasilien ausgedehnt werden. Da dies das größte südamerikanische Land ist, ist dies durchaus von Bedeutung. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von neuen Partnerschaften. Man denke nur an die Partnerschaft zwischen der ältesten thailändischen Bank und Ripple oder an die Office-Eröffnung in Zürich, die vermutlich einige institutionelle Investoren bescheren könnte. Eine weitere positive Ripple News ist die Tatsache, dass bekannt gegeben wurde, dass die Transaktionen auf dem RippleNet Netzwerk überdurchschnittlich hoch angestiegen sind. Doch hat der Markt diese Krypto Nachrichten auch goutiert?

Der Ripple Kurs ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 2 Prozent angestiegen, innerhalb der letzten 7 Tage um 10,9 Prozent. Im 30 Tages-Rückblick steht “nur” ein Zuwachs von 10,6 Prozent. Fest steht damit, dass Ripple nicht zu den aktuellen Gewinnern zählt. Wobei dies ein Jammern auf hohem Niveau darstellt. Fakt ist, dass auch die Ripple Kursentwicklung positiv ausfällt. Und wer weiß – vielleicht lohnt sich ein Ripple Investment gerade jetzt, da noch einiges aufzuholen sein könnte. Wie dem auch sei: Ripple ist bis dato kein Flop, so viel ist sicher. Allerdings auch nicht jene digitale Währung, deren Chart Entwicklung und Ausblick am rosigsten aussieht. Die Wahrheit liegt vermutlich irgendwo in der Mitte.

 

Litecoin, Bitcoin Cash und EOS im Schnell-Check

Bei allen drei Kryptwährungen verhält es sich einigermaßen ähnlich: Die Zugewinne sind beachtlich, liegen jedoch ebenfalls unter den Zugewinnen von Bitcoin. Am schwächsten hat bei dem Zeithorizont von einer Woche die Bitcoin Cash Kursentwicklung abgeschnitten.

Weitere Altcoin Prognosen & Fakten

NEO Chart Entwicklung & Kurs

Nach Marktkapitalisierung ist NEO derzeit die Kryptowährung auf Rangliste 19. Diese wird häufig als chinesisches Ethereum bezeichnet. Wie sein vermeintlicher Konkurrent kommt auch hier eine Smart Contract-Technologie  zum Tragen. Zudem gilt der Stromverbrauch als überaus gering. Zu guter letzt können sich auch die bisherigen Kooperationen mehr als sehen lassen. NEO sieht sich jedoch zuweilen dem Vorwurf ausgesetzt, zu eng mit der chinesischen Regierung zusammen zu arbeiten. Nichts desto trotz wollen viele Anleger Online NEO kaufen.

In den letzten 7 Tagen ist der NEO Kurs sogar um sage und schreibe 21,8 Prozent gestiegen. Damit liegt der Wert sogar leicht über dem Bitcoin Zugewinn. Derzeit notiert die digitale Währung bei rund 14 US-Dollar.

Möglichkeiten der Aufbewahrung

Wer sich entscheidet, eine bestimmte Kryptowährung in die digitale Geldbörse zu transferieren, der hat hierfür die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Beispielsweise eine Hot Wallet oder eine Cold Wallet. Doch worin liegen die Unterschiede? Bei einer Cold Wallet befindet sich der Private Key an einem Ort, welcher nicht mit dem Internet verbunden ist. Aus diesem Grund gilt er als besonders sicher, da Hacker hierbei chancenlos sind. Dennoch müssen auch hier einige Dinge beachtet werden. Beispielsweise – im Falle einer Paper Wallet – muss der Aufbewahrungsort absolut sicher und brandgeschützt sein.

Anbei ein Tipp für jene, die absolut auf der sicheren Seite sein möchten: Den Private Key an unterschiedlichen Orten aufbewahren, nirgends in Gänze, sondern nur so, dass alle “Puzzle-Stücke” zusammen den Key ergeben. Alternativ eignet sich u.a. auch die Aufbewahrung in einem Bankfach. Allerdings gilt in jedem Fall: Es gibt auch unzählige weitere Alternativen. Zudem ist es vermutlich auch überaus sinnvoll, einen Teil des Kapitals auf einer Exchange zu lagern, da man somit aktiv traden kann. Eine Hardware Wallet ist ebenfalls absolut denkbar und beliebt unter Krypto-Experten.

IOTA Entwicklung und Ausblick

IOTA (MIOTA) ist derzeit auf dem Platz Nummer 17, wenn man nach Marktkapitalisierung sortiert. Die Technologie wird oftmals als besonders zukunftsweisend angesehen. Es besteht die Möglichkeit, dass IOTA im Internet der Dinge (IoT) überaus wichtig wird. Insbesondere bei der Vernetzung von Maschinen und Mikrotransaktionen wird das IOTA Potential deutlich sichtbar. Zudem weist die Foundation bereits eine Vielzahl von Kooperationen mit namhaften Partnern vor. Beispielhaft seien an dieser Stelle Volkswagen und Bosch genannt. Allerdings liegt auch eines klar auf der Hand: Sollte sich IOTA in der Praxis nicht durchsetzen, dann sind Höhenflüge unwahrscheinlich. Aktuell scheinen die Chancen jedoch ausgesprochen gut zu sein, dass IOTA den Praxis-Test besteht. Die IOTA News lassen sich durchaus sehen!

Aufgrund der positiven Nachrichtenlage steigt das Interesse an der Kryptowährung auch immer mehr. Noch halten sich einige Trader und Investoren zurück. Weitere Nachrichten haben jedoch das Potential, den IOTA Kurs auch nachhaltig durch die Decke schießen zu lassen. Werfen wir jedoch zunächst einen Blick auf die jüngste Kursentwicklung: Der IOTA Wert ist in den letzten 7 Tagen lediglich um 1,1 Prozent angestiegen. Im 24-Stunden Zeitraum sind sogar Einbußen zu verzeichnen, in Höhe von 3,8 Prozent. Ein Blick auf den Chart macht deutlich, dass IOTA derzeit nicht mal ansatzweise mit Bitcoin mithalten kann. Allerdings lohnt es sich, besser hinzuschauen! Auf längere Sicht ist die Performance von IOTA nämlich durchaus beachtlich. Am 27. April 2019 betrug der Kurs zwischenzeitlich ~0,26 US-Dollar. Von diesem Standpunkt ausgehen ist der heutige IOTA Preis von 0,433950 US-Dollar sicherlich nicht als schlecht zu bezeichnen. Jetzt in IOTA investieren? Zumindest gilt es als gut möglich, dass man bei einer positiven Entwicklung und einem langen Zeithorizont sein Kapital mit einem hohen Faktor vervielfachen kann!

Stellar Lumens – auf zu den Sternen?

Stellar Lumens bzw. die beteiligten Personen haben es sich zum Ziel gesetzt, den internationalen Zahlungsverkehr einfacher zu gestalten. Die Kryptowährung wiederum wird XLM genannt. Jene wird folgend jedoch schlichtweg Stellar oder Stellar Lumens genannt. Das Erscheinungsjahr stellt 2014 dar. Zunächst startete Stellar auf dem Protokoll von Ripple, nach kurzer Zeit wurde jedoch eine aktualisierte Version des Protokolls erstellt, inklusive eines völlig neues Codes.

Der Ansatz von Stellar kann beinahe schon als altruistisch bezeichnet werden. Weltweit soll jedem Menschen Zugang zum Zahlungsverkehr ermöglicht werden. Aus unserer heutigen westlichen Sichtweise mag dies vielleicht zunächst verwirrend klingen. Allerdings gibt es global gesehen über eine Milliarde Menschen, die komplett von der Möglichkeit, internationale Zahlungen zu tätigen, ausgeschlossen sind. Zudem sei Stellar schneller, günstiger und effizienter als ein Großteil der Konkurrenz – zumindest nach eigenen Aussagen.

Der Stellar Wert entwickelt sich jedoch ebenfalls aktuell nicht so gut wie Bitcoin. Nicht mal im Ansatz. XLM hat in den letzten 24 Stunden um 0,9 Prozent eingebüßt, wohingegen im Zeitraum von 7 Tagen ein Anstieg von 3,6 Prozent verbucht werden konnte. Das Stellar Potential ist zweifelsohne groß – noch muss die Krypto jedoch zeigen, ob sie es schafft, noch weiter in der Top-Liste fortzuschreiten.

Dominanz von Bitcoin an der Tagesordnung? Pro und kontra

Aktuell, so scheint es, liefert BTC die beste Performance – in Summe! Zwar gibt es vereinzelt Altcoins, die etwas mehr im Wert steigen. Insgesamt jedoch ist es nicht von der Hand zu weisen, dass Bitcoin in jener Stunde das Rennen zu machen scheint. Allerdings ist nichts in Stein gemeißelt. Das Blatt kann sich jederzeit drehen. Mit einem Bitcoin Investment gehen jedoch mitunter auch gewisse Vorteile einher. Diese seien an dieser Stelle kurz genannt:

  • In der Kryptowährung Bitcoin (BTC) steckt das meiste Kapital. Theoretisch bedeutet dies, dass die Volatilität am geringsten ist, da einzelne Marktteilnehmer weniger Möglichkeiten haben, Einfluss auf den Kurs der digitalen Währung zu nehmen. Unter anderem deshalb gilt ein solches Investment auch als verhältnismäßig sicher.
  • Bitcoin muss sich nicht erst noch bewähren. Der Coin kann und könnte schon jetzt als Wertspeicher fungieren. Bei zahlreichen anderen Projekten sieht es in dieser Hinsicht ganz anders aus. Deren Kursentwicklung ist häufig davon abhängig, ob die Visionen auch tatsächlich realisiert werden können. Dies bedeutet, dass ein solches Investment in gewisser Art und Weise eine Wette auf die Zukunft ist.
  • Bitcoin genießt mit Abstand das größte Standing in der breiten Allgemeinheit. Sobald eine Euphorie eintritt, werden Krypto Laien vermutlich zunächst ausschließlich in Bitcoin investieren.

Nicht in Altcoins investieren?

Noch dominiert Bitcoin das Geschehen, was sich unter anderem darin zeigt, dass die Performance mancher Altcoins stark von dem Bitcoin Preis abhängig ist. Bedeutet dies jedoch, dass man deshalb gar nicht in Altcoins investieren sollte? Nein. Diese Analyse würde zu kurz greifen. Erstens, weil auch innerhalb des Krypto-Sektors eine Diversifizierung sinnvoll ist. Und zweitens, weil die Chancen bei einigen Altcoins besonders hoch sind. Soll heißen, dass hierbei stets die Möglichkeit besteht, dass es einen fundamentalen Wandel gibt. In diesem Fall sind gigantische Gewinne möglich. Einige handhaben es deshalb so: Sie investieren einen großen Teil ihres Kapitals in Bitcoin und einen etwas kleineren Part wiederum in aussichtsreiche Altcoins.

 

Bildquelle: Photo von trendingtopics

 

In Kryptos investieren? Jetzt von den optimalen Konditionen des Testsiegers Plus500 profitieren.

  • Broker
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Handel
1
 
80.6% der CFD-Kleinanleger-Konten verlieren Geld
  • Über 2.000 Assets
  • €100 Min Deposit
  • Akzeptiert Paypal
Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Raphael L.

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für tiefgehende Analysen und Anlagetipps. Aussichtsreichste Aktien, Krypto Potentiale und vielfältige Branchen, Raphael liefert ganz besonders spannende Themen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.