Kryptoszene.de

Robo Advisor Test 2021: Bester Advisor Vergleich & Erfahrungen

Jasmin Fuchs

Robo Advisor TestFür all jene, die wenig Zeit haben und trotzdem ihr Geld anlegen möchten, gibt es die Möglichkeit eines Robo Advisors. Mithilfe von einem Robo Advisor kann man so günstig und zeitsparend Geld investieren. Investitionen sind bereits ab geringen Mindesteinzahlsummen möglich. Robo Advisors sind also digitale Vermögensverwalter, die umfassende Anlagelösungen zu attraktiven und transparenten Preisen anbieten.

Für viele Anleger ist das Angebot einer digitalen Vermögensverwaltung jedoch neu. Somit beschäftigen wir uns in diesem Artikel mit folgenden Fragen: Was ist ein Robo Advisor eigentlich? Welche gibt es? Was sind die Vor– und Nachteile? Wie melde ich mich an? Und wie sehen die Robo Advisor Erfahrungen aus? Erfahren Sie jetzt mehr in unserem großen Robo Advisor Test.

Robo Advisor Kurzübersicht – Wichtigsten Fakten

  • Robo Advisors sind Vermögensverwalter: Sie kümmern sich objektiv und automatisiert um Ihre Geldanlage. Dies basiert auf der Grundlage von Algorithmen. Häufig investieren Robo Advisors in Indexfonds (ETFs)
  • Leistung eines Robo Advisors: Ein Robo Advisor übernimmt die Investition und wickelt die gesamte Geldanlage ab. Deswegen sind sie auch sehr gut für Anfänger geeignet. Ein Robo Advisor richtet nach Angaben des Anlegers ein passendes Wertpapier-Portfolio ein und verwaltet es auch.
  • Kosten eines Robo Advisors: Sie sind günstiger als klassische Vermögensverwaltungen. Ein guter Robo Advisor kostet weniger als 1% der Anlagesumme pro Jahr.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Robo Advisor im Vergleich: Die besten Robo Advisor im Test – Was ist der beste Robo Advisor?

Testsieger: eToro

etoro-logo-transparentAuf den ersten Platz der Robo Advisor fällt eToro – auch wenn der Broker im eigentlichen Sinne kein typischer Robo-Advisor alleine ist.

eToro ist kein typischer Robo Advisor, da es sich in erster Linie um einen Online-Börsenmakler handelt, bietet aber dennoch die gleichen Beratungsdienste wie ein Robo Advisor an. Dies geschieht in Form der professionell verwalteten CopyPortfolios. Es soll Anlegern helfen, Risiken zu minimieren, Wachstumschancen zu fördern und diversifizierte Portfolios zu erstellen. Zudem gibt es im Gegensatz zu den anderen Robo Advisor keine Verwaltungsgebühren.

Die CopyPortfolios sind einortse fchrittlichere Form des beliebten Copy Trader-Tools von eToro, mit dem Benutzer im Wesentlichen die Portfolios aller über 12 Millionen Investoren und Händler auf der eToro-Plattform kopieren können.

Angebot von eToro

eToro Angebot

Zum Angebot von eToro zählen unter anderem:

  • Aktien
  • ETFs
  • Kryptowährungen
  • Rohstoff- & Währungs
  • Indize – CFDs

Das Einzigartige an eToro

Die CopyPortfolios von eToro sind professionell verwaltete Anlageportfolios, die KI- und maschinelle Lerntechnologien verwenden. Es gibt zwei Arten von Portfolios, in die man investieren kann: Top-Trader-Portfolios und Marktportfolios.

Top-Trader-Portfolios umfassen die leistungsstärksten und nachhaltigsten Trader von eToro, während Marktportfolios CFD-Aktien, ETFs oder Rohstoffe unter einer ausgewählten Marktanlagestrategie bündeln. Es gibt verschiedene thematische Portfoliooptionen wie Tech-Investing und Green-Investing.

Gebühren

Für ein CopyPortfolio benötigt man eine Einmalzahlung von 5000 USD, aber es ist die perfekte Mischung aus fachkundigem Personalmanagement und KI und bietet Zugriff auf viele der besten Aktien und anderen Finanzinstrumente. Die Tatsache, dass keine Verwaltungsgebühren anfallen, ist ein großes Plus und macht es zu einer kostengünstigen Plattform.

Generell fallen beim Handel mit Aktien und ETFs bei Etoro keinerlei Gebühren an! Diese Tatsache alleine macht eToro zu einer Besonderheit als Robo Advisor.

Ebenso entfallen nur auf die CFD Variantenzusätzliche Übernacht Gebühren und eine sogenannte Wochenend-Rollover-Gebühr falls die Positionen länger als 24 Stunden oder über das gesamte Wochenende gehalten werden. Mehr dazu unter CFD Gebühren.

Gebühren
Aktienkauf keine
ETF Kauf keine
Maklergebühren keine
Rollovergebühren keine
Übernachtgebühren keine
Auszahlungsgebühren $5
Empfohlener Broker

Unsere Empfehlung: Copy Trading bei eToro

5
eToro Logo
  • Social Trading
  • Gebührenfreies Kopieren von erfahrenen Tradern
  • Trading Apps für iPhone & Android
  • Voll lizenziert und reguliert
eToro Logo
Jetzt handeln
75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter! 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter!
75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter!

Platz 2:  Scalable Capital

Scalable Capital Logo

Auf den wohlverdienten 2. Platz landet: Scalable Capital. Der Anbieter wurde 2014 gegründet und bietet seitdem die digitale Vermögensverwaltung an. Dank Scalable Capital kann man ganz einfach und schnell in ETFs investieren, ohne sich großartig mit dem Markt auseinanderzusetzen.

Scalable Capital bietet seinen Kunden ein global diversifiziertes Portfolio an, welches auf das eigene Risikomanagement zugeschnitten ist. Das Portfolio wird zudem automatisch überwacht und teilweise auch angepasst. Angeboten werden 23 Risikoklassen und diverse Anlagestrategien.

Für Anleger verschiedene Möglichkeiten das persönliche Portfolio mit Scalable Capital aufzubauen. Das Angebot erstreckt sich ganz auf eine Vielzahl an ETFs und ETCs, welche global anzutreffen sind.

Angebot von Scalable Capital

Somit investiert man also auch automatisch in Aktien, Anleihen, Rohstoffe und weitere Vermögenswerte.

Scalable Capital Angebot

Derartige Finanzprodukte mittels ETFs bergen den Vorteil, dass man sich tatsächlich ohne größere Finanzkenntnisse für Themengebiete entscheiden kann, die man für zukunftsfähig hält. Diese werden dann von Experten verwaltet.

Scalable Capital gibt es ein großes Angebot an Anlagen. So bietet die Plattform über 4000 Aktien aus den wichtigsten und größten Indizes der Welt, über 2000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag und über 1300 sparplanfähige ETFs aller Anbieter an.

Gebühren

Gebührenart bis zu 10.000 € Anlagesumme ab 10.000 € Anlagesumme
Depotführung 0 € 0 €
ETF Kosten 0,15 % p.a. 0,15 % p.a.
Kontoeröffnung 0 € 0 €
Transaktionsgebühren 0 € 0 €
Jahresgebühr 0,75% 0,75%

Scalable Capital ist im Besitz einer BaFin Lizenz und Finanzgeschäfte werden über die Baader Bank AG abgewickelt. Neben der hohen Transparenz gibt es zusätzlich noch einen hervorragenden Kundenservice, der für Anleger bereitsteht. Wer auch gerne von unterwegs aus auf sein Portfolio zugreifen möchte, kann dies mittels hauseigener App tätigen.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Platz 3: Ginmon

Ginmon LogoAuf den 3. Platz landet der Robo Advisor Ginmon. Die depotführende Bank von Ginmon ist die DAB Bank. Diese gehört seit 2016 zu einem Teil der Großbank BNP Paribas. Ginmon hat dabei keinerlei Zugriff auf Ihr Geld. Versteckte Kosten oder Gebühren lehnt das Unternehmen ab. Das Unternehmen erhält keine Provisionen und punktet durch absolute Transparenz der Preisgestaltung. Des Weiteren hat man jederzeit die Möglichkeit das eigene Konto zu kündigen und das investierte Geld zurückzuholen. Es gibt auch keine Mindestvertragslaufzeit.

Außerdem sichert Ginmon seine Kunden über eine gesetzliche Einlagensicherung ab. Selbst, wenn Ginmon oder die Bank insolvent gehen sollte, wären Geld und Wertpapiere zusätzlich geschützt.

Angebot

Ginmon setzt bei seinem Robo Advisor auf eine eigens entwickelte Technologie namens Apeiron, um das Portfolio zu managen. Diese Software kommt bei keinem anderen Robo Advisor zum Einsatz. Die Technologie beobachtet automatisiert ETFs und findet nach eigenen Ausssagen die besten Renditen für Ihr Portfolio.

Darüber hinaus rebalanced Apeiron antizyklisch das Portfolio, um höhere Rendite zu erwirtschaften und gibt Ihnen die Möglichkeit Steuern zu sparen, da Apeiron automatisch den Freibetrag Ihrer Kapitalanlagen ausschöpft.

Gebühren

Gebührenart jährliche Kosten
Ein & Auszahlungen 0 €
Steueroptimierung 0 €
Strategiewechsel 0 €
Kontoeröffnung & Schließung 0 €
Grundgebühr 0,75 %
ETF-Kosten 0,21 %

Ihr Kapital ist im Risiko!

Platz 4: Growney

Growney LogoGrowney ist ein Robo Advisor aus Berlin, welcher 2014 gegründet wurden ist. Durch Algorithmen verspricht das Unternehmen ihr Geld zu vermehren und das Risiko zu minimieren. Vor allem für Menschen ohne Erfahrung am Finanzmarkt klingt das sehr verlockend. Der Anlageanbieter ist derzeit mit besten Bewertungen in aller Munde. Laut eigenen Angaben möchte Growney jedermann die Möglichkeit geben, Anlagestrategien zu wählen, die leichter, profitabler und günstiger als jede Bank sind.

Das Konzept verspricht dank Wirtschaftsforschung und der Anwendung neuester Technologien, also der Algorithmen, ein optimiertes Risiko-Rendite-Verhältnis, und das zu günstigen Konditionen. Außerdem wird das Unternehmen durch die BaFin überprüft, und unterliegt somit strengen Regularien. Das Depot liegt bei der Sutor Bank, welche absolute Sicherheit garantiert, denn nur der Anleger alleine hat Zugriff auf das Depot. Selbst im Falle einer Insolvenz von Growney, was äußerst unrealistisch ist, wäre das Vermögen gesichert.

Angebot

Growney investiert dabei ausschließlich in passive ETFs, um ein weltweit diversifiziertes Portfolio aufzubauen. Die Aktien ETFs umfassen mehr als 5000 Aktien in über 45 Ländern. Die nachhaltigen Anlagestrategien sind ebenfalls weltweit angelegt und umfassen mehr als 550 Aktien aus 42 Ländern. Zehn verschiedene Anlagestrategien bieten Growney Erfahrungen.  Davon legen fünf Strategien besonderen Wert auf Nachhaltigkeit. Außerdem unterscheiden sich die Strategien in der Risikobereitschaft.

Gebühren

Kapital unter 10.000 € wird mit 0,99 % pro Jahr, Kapital unter 50.000 € wird mit 0,69 % pro Jahr und Kapital ab 50.000 € mit 0,39 % pro Jahr berechnet. Der zweite Kostenpunkt bezieht sich auf Fonds-Gebühren, diese belaufen sich zwischen 0,17 % und 0,27 % pro Jahr.

Versteckte Gebühren haben wir nicht gefunden. Außerdem ist Growney jederzeit ohne lange Fristen kündbar.

Anlagesumme beim Growney Unter 10.000 € 10.000 – 50.000 € Ab 50.000
Kosten 0,99 % p.a. 0,69 % p.a. 0,39 % p.a.

Vor allem die niedrigen Kosten sprechen für das Unternehmen, sowie der hervorragende Kundenservice. Der Kunde behält immer den Überblick durch die absolute Transparenz.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Platz 5: Comdirect

comdirect logoDie Direktbank Comdirect wurde im Jahr 1994 von der Commerzbank gegründet. Inzwischen hat die Bank über 1300 Mitarbeiter und Einlagen in Höhe von 18,5 Milliarden Euro.Des Weiteren kann man neben dem Girokonto auch ein Wertpapierdepot eröffnen, einen Kredit beantragen und viele weitere Finanzprodukte erhalten. Aber nicht nur das: Comdirect bietet auch seinen eigenen Robo Advisor an. Dieser nennt sich cominvest.

Mit cominvest wird Kunden eine professionelle, digitale Vermögensverwaltung zur Verfügung gestellt.

Der Robo Advisor glänzt mit dynamischen Portfolio-Management und börsentäglicher Risikokontrolle. Zudem legt man sein Geld mit intelligenter Technologie plus dem Wissen der Experten an.

Angebot

Cominvest bietet seinen Kunden ein großes Anlagesortiment mit rund 40.000 Fonds, ETFs und ETCs an.

Gebühren

Die Gebühren bei comdirect sind transparent und zudem unabhängig von der Anlageklasse immer 0,95% p.a. Die Mindesteinlage beläuft sich auf 3000 Euro.

Anlagesumme beim Comdirect Unter 10.000 € 10.000 – 50.000 € 300.000
Kosten 0,95 % p.a. 0,95 % p.a. 0,99 % p.a.

Alles in allem bietet Comdirect mit dem Cominvest Robo Advisor einen soliden Vermögensverwalter an, wobei auch die Konto- und Depotführung kostenlos ist.

Platz 6: Quirion

Quirion ist ein Robo Advisor, der 2015 gegründet wurde. Als modernes Fintech wurde die Marke schon 2015 als bestes Startup ausgezeichnet. Im Folgejahr wurden dann auch die Stiftung Warentest und Finanztest von den Diensten überzeugt. Durch die Kooperation mit der Quirin Bank darf außerdem auf die europäische Einlagensicherung vertraut werden.

Angebot

Mithilfe von Quirion kann man auch hier in ETFs investieren und sich langfristig ein kleines Vermögen ansparen. Bei Quirion gibt es 3 Kontomodelle:

  • Im Regular Konto darf man ein global diversifiziertes Portfolio erwarten, sowie eine ETF Sparrate ab 30 € im Monat. Einmal pro Jahr gibt es einen kostenfreien Strategiewechsel. Im Regular Konto gilt eine Mindestanlage von 1000 €.
  • Das Komfort Konto eignet sich für Anleger, die fürs Alter vorsorgen oder nachhaltig investieren möchten. Hier sind die Strategiewechsel unbegrenzt möglich. Zugang zum Komfort Konto erhält man ab einer Mindesteinlage von 5000 €.
  • Das Premium Konto-Modell ab 20.000 € inkludiert dann auch noch eine persönliche Beratung vor Ort. 13 Niederlassung stehen dem Nutzer hierfür zur Verfügung.

Gebühren

Kontomodell Regular Konto Komfortkonto Premiumkonto
Gebühren 0,48 % p.a. 0,68 % p.a. 0,88 % p.a.

Wie bereits erwähnt, sind die Gebühren bei Quirion abhängig von der Kontoart. Das Regular Konto kostet pro Jahr 0,48 %. Beim Komfortkonto sind es 0,68 % und bei dem Premium Konto muss man mit 0,88 % Gebühren im Jahr rechnen. Dabei ist zu beachten, dass im ersten Jahr 10.000 € kostenfrei verwaltet werden können.

Der Robo Advisor Quirion verfügt über ein äußerst interessantes Investitions-Modell und eignet sich auch hervorragend für die Altersvorsorge.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Robo Advisor Vor- und Nachteile

  • Geringe Kosten für die Geldanlage
  • Geringe Kosten für die Verwaltung
  • Investitionen bereits mit geringen Beiträgen möglich
  • Erhebliche Zeit- und Aufwandsersparnis durch automatischen Prozess
  • Transparenz bei Kosten
  • Transparenz bei der Darstellung der Anlagestrategie
  • Breite Streuung vieler Anlageklassen
  • Keine Beratungsleistung
  • Anlagestrategien sind standardisiert – geringe Individualität
  • Kaum langfristige Erfahrungswerte
  • Anleger müssen ein Grundwissen mit sich bringen

Neben der enormen Zeitersparnis, die die Online-Vermögensverwaltung der Robo-Advisor bringt, liegt ein zentraler Vorteil gegenüber klassischen Anlagestrategien in der automatisierten Risikobeurteilung, denn die Roboter-Berater nehmen Ihnen als Anleger die Last der eigenen Beurteilungen ab. Ihre Anlage wird folglich nicht durch eigene Gefühle beeinflusst.

Da Robo Advisors vollständig automatisiert sind, können sie direkt auf Veränderungen im Markt reagieren und sind hier meist schneller als menschliche Berater.

Was zu beachten ist, ist die Tatsache, dass es sich dabei um einen automatisierten Prozess handelt. Die Beratungsleistung, wie man sie bei der Bank gewohnt ist, gibt es hier nicht. Zur Anlage und technischen Umsetzungen wird lediglich von den Anlegern ein Fragebogen ausgefüllt.

Auch die Anlagestrategien sind meist sehr standardisiert. Für Anfänger ist dies jedoch eine gute Option, um ihr Geld anzulegen. Ein Grundwissen über Investments sollte man dennoch mit sich bringen.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Schritt für Schritt Anleitung: Die Anmeldung bei eToro

Für die Eröffnung eines Kundenkontos benötigt man nicht sonderlich viel Zeit und man wird durch den Anmeldeprozess geführt. Um eToro als Robo Advisor nutzen zu können, muss man sich lediglich registrieren.

Schritt 1: Die Registrierung

Neben der Möglichkeit selbst ein Benutzerkonto anzulegen, bestehen auch die Möglichkeiten sich über einen Facebook oder Google Account zu registrieren, was den Prozess noch einmal wesentlich vereinfacht.

Für die Weitergabe einiger persönlicher Daten, wie den Vornamen, Nachnamen und einer E-Mail-Adresse, erhält man Zugriff auf die Handelsplattform. Selbstverständlich hat man sich noch über einen ins Postfach gesendeten Link zu verifizieren.

eToro Erfahrungen - Registrierungsprozess

Schritt 2: Die Einzahlung

Sobald man sein Kundenkonto eingerichtet hat und seine Identität bestätigt hat, sollte man noch das nötige Geld in sein Account transferieren um mit dem Handel starten zu können.

Man hat eine große Anzahl an Einzahlungsmöglichkeiten und sogar PayPal wird unterstützt.

Lediglich die eToro Mindesteinzahlung ist zu beachten. Dieser beträgt bei Banküberweisungen $500, bei allen übrigen Varianten $200. Für Firmenkunden liegt die Mindesteinzahlung höher.

Achtung: Um die CopyPortfolio Funktion nutzen zu können, muss man mindestens 5000 USD einzahlen.

etoro Einzahlung

Schritt 3: Der Handel

Sobald das Geld auf dem Kundenkonto eingegangen ist, kann man direkt mit dem Handeln loslegen, hierfür hat man sich allerdings zuerst für eine Anlageart und ein gewünschtes Asset zu entscheiden.

Zur Auswahl stehen den Usern diverse CFDs, Aktien, Kryptowährungen und viele andere Handelsgüter.

Nach der Auswahl eines Assets hat man die Menge anzugeben. Die Gebühren werden direkt danach angezeigt und man bestätigt die Transaktion.

Innerhalb weniger Sekunden findet man die Order im eigenen Kundenkonto und man kann ab sofort per App oder Desktop jederzeit wieder einen Verkauf einleiten.

eToro Kryptowährungen

Ihr Kapital ist im Risiko!

Was ist ein Robo Advisor?

Die Bezeichnung Robo Advisor setzt sich aus den englischen Wörtern Robot (Roboter) und Advisor (Berater) zusammen. Robo Advisor (auch Robo-Advisor) sind digitale Plattformen, die automatisierte, algorithmisch gesteuerte Finanzplanungsdienste ohne oder mit geringer menschlicher Aufsicht bereitstellen. Ein typischer Robo Advisor sammelt Informationen von Kunden über ihre finanzielle Situation und zukünftige Ziele und verwendet diese Daten dann, um Ratschläge zu erteilen und Kundenvermögen automatisch anzulegen.

Robo Advisors

Die besten Robo Advisor bieten einfache Kontoeinrichtung, zuverlässige Zielplanung, Kontoservices, Portfoliomanagement und Sicherheitsfunktionen, aufmerksamen Kundenservice, umfassende Schulung und niedrige Gebühren an.

Mithilfe eines Robo Advisors kann man ganz einfach sein Geld investieren, ohne sich mit der Verwaltung auseinanderzusetzen. Zudem kann man so sein Anlageportfolio aufbauen und erweitern. Robo Advisor haben zudem auch geringe Mindesteinzahlsummen.

Robo Advisor sind somit digitale Vermögensverwalter, die umfassende Anlagelösungen (meist auf Basis von ETFs) zu einem attraktiven und transparenten Preis anbieten. Zugang erhält man über das Internet über einen Computer, Tablet oder Smartphone.

Aufgrund niedriger Gebühren und Mindestanlagesummen im Vergleich zur traditionellen Vermögensverwaltung erfreuen sich Robo-Advisors zunehmender Beliebtheit. So soll sich das Anlagevolumen in Deutschland Prognosen zufolge bis zum Jahr 2023 beispielsweise um 41.9 Prozent jährlich erhöhen.

Wie funktioniert ein Robo Advisor?

Die wichtigste Funktion eines Robo Advisors ist die Vermögensverwaltung. Das erspart den Anlegern Zeit und Aufwand. Ein Robo Advisor fragt ab, wie viel Risiko ein Kunde bereit ist, einzugehen. Danach schlägt die Software eine passende Geldanlage vor und der Anbieter setzt diese dann für den Kunden um.

Ein Robo Advisor ist somit ein digitaler Ratgeber, Betreuer und auch Vermögensverwalter. In der Regel funktionieren Robo Advisors so:

  1. Bestimmen des Risikotyps

    Nach Anmeldung bei einem Robo Advisor werden Anleger aufgefordert, einen Fragebogen auszufüllen. In diesem Fragebogen werden auch Angaben zum Vermögen hinterfragt. Anleger müssen auch angeben, wie viele zwischenzeitliche Verluste sie ertragen können. Bei einem Robo Advisor kann es vorkommen, dass zehn oder mehr Fragen gestellt werden. Diese Informationen sind für den Robo Advisor wichtig, um die richtige Anlageklasse und technische Umsetzung für den jeweiligen Anleger zu bestimmen.

  2. Aussuchen der Anlageklasse

    Aus dem Risikotyp leiten die Robo Advisor dann ab, auf welche Anlageklassen sie das Geld des Kundens aufteilen. Diese Anlagen können beispielsweise Aktien, Anleihen, Rohstoffe aber auch Immobilien sein. Die meisten Robo Advisors basieren jedoch auf ETFs.

    Zur Bestimmung der Anlageklasse wird die Kapitalmarkttheorie herangezogen. Wer bereit ist, mehr Risiko einzugehen, bekommt in der Regel ein Portfolio, welches zum größten Teil aus Aktien besteht. Bei weniger risikofreudigen Anlegern werden Anleihen hinzugefügt. Mit Anleihen erwirtschaftet man zwar kaum Zinsen, aber das Portfolio schwankt weniger.

  3. Technische Umsetzung

    Wenn die Anleger der Aufteilung des investierten Geldes zustimmt, setzt der Robo Advisor das vorgestellte Portfolio technisch um. Sprich, Robo Advisor eröffnen zunächst ein Depot für den Kunden, suchen günstige Aktienfonds (ETFs) heraus und kaufen bzw. verkaufen diese.

    ETFs sind Fonds, die Indizs von Aktien und Anleihen nachbauen. Darunter fallen manchmal auch Rohstoff- und Immobilienindizes.

Aktive und Passive Robo Advisor

Die Robo Advisor unterscheiden sich darin, wie die Geldanlage gesteuert wird. Bei aktiven Robo Advisors wird laufend Vermögen umverteilt. Das Ziel ist es hierbei, dass die Wahrscheinlichkeit verringert wird, bestimmte Verlustwerte nicht zu überschreiten. Allerdings agieren diese Robo Advisors häufig nicht komplett autonom, sondern preisen die Meinung der hausinternen Analysten ebenfalls mit ein.

Passive Robo Advisors haben hingegen das Ziel, die vorab definierte weltweite Vermögensaufteilung beizubehalten. Hierfür findet von Zeit zu Zeit ein sogenanntes Rebalancing statt. Die Analystenmeinungen spielen bei dieser Variante keine Rolle. Sind Investments mit einem Robo Advisor überhaupt sicher? Und welcher eignet sich besonders gut? Welcher gilt als bester Robo Advisor? Diese und weitere Fragen werden bei diesem Test behandelt.

Sind Robo Advisor seriös? Die Geschichte der Robo Advisors

Robo Advisors werden bereits seit geraumer Zeit eingesetzt. Robo-Advisors haben das Ziel, die Dienstleistungen eines traditionellen Finanzberaters zu digitalisieren und zu automatisieren. Der Begriff „Robo-Advisor“ wird auch als Bezeichnung für Finanzdienstleister verwendet, die mit entsprechenden Systemen arbeiten.

Ein Robo Advisor wird in der Regel von Finanzdienstleistern eingesetzt, um kostengünstig relativ kleine Depots zu verwalten. Ein solches System kann die entsprechenden Empfehlungen oftmals direkt und automatisiert für den Kunden umsetzen. Ebenfalls gängig sind derartige Systeme zur Unterstützung menschlicher Anlageberater. Finanzdienstleister, die Robo Advisor betreiben, unterliegen in den meisten Ländern einer Genehmigung und Überwachung. So werden Robo Advisor in Deutschland durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und in Österreich durch die Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) überwacht und reguliert.

Zudem gab es bereits vergleichbare Softwares im Bereich der Vermögensverwaltung vor der Jahrtausendwende. Erst das Internet hat dann Robo Advisor populär gemacht, da man nun als Endkunde direkt Zugriff auf die Plattformen hat. Robo Advisors punkten mit niedrigen Einstiegshürden, niedrigen Kosten und intuitiv bedienbaren Oberflächen.

Robo Advisor sind in den USA am verbreitetsten, jedoch gibt es auch in Europa eine Vielzahl an digitalen Vermögensverwaltern. Ein Beispiel ist unser Testsieger Scalable. Aufgrund der hohen Konkurrenz entwickeln mittlerweile auch Banken und Finanzdienstleister ähnliche Angebote.

Unsere Robo Advisor Erfahrungen – Worauf haben wir bei unserem Test geachtet?

Angebot

Wie bereits in diesem Robo Advisor Test erwähnt, gibt es für Anleger verschiedene Möglichkeiten das persönliche Portfolio aufzubauen. Das Angebot erstreckt sich ganz auf eine Vielzahl an ETFs und ETCs, welche global anzutreffen sind.

Somit investiert man also auch automatisch in Aktien, Anleihen, Rohstoffe und weitere Vermögenswerte.

Robo Advisor Portfolio

Derartige Finanzprodukte mittels ETFs bergen den Vorteil, dass man sich tatsächlich ohne größere Finanzkenntnisse für Themengebiete entscheiden kann, die man für zukunftsfähig hält. Diese werden dann von Experten verwaltet.

Funktionen

Ein guter Robo Advisor sollte genügend Funktionen für seine Anleger zur Verfügung stellen, damit ihr Geld tatsächlich gut investiert wird. Die wichtigsten Funktionen, wie sie auch bei unserem Testsieger zur Verfügung stehen, sollten folgende sein:

Individuelle Anlagestrategien

Maßgeschneiderte Anlagekonzepte mit führender Technologie sind das A und O. Zudem sollte es eine Risikosteuerung und eine Nachhaltigkeitsoption geben.

Laufende Portfolioüberwachung

Eine laufende Portfolioüberwachung garantiert ein verantwortungsbewusstes Investieren. So wird das Portfolio rund um die Uhr überwacht und verwaltet. Dies erspart Zeit und Aufwand für den Anleger.

Optimierte ETF-Auswahl

Der Robo Advisor sollte für seine Kunden stets die vorteilhaftesten ETFs für das eigene Portfolio auswählen.

Verfügbarkeit

Ob per App oder Webanwendung: Ein Robo Advisor sollte immer und überall erreichbar sein. So hat man immer Zugriff auf sein Depot. Zudem sollte es idealerweise weder eine Mindesthaltefrist noch eine Mindestlaufzeit geben.

Zahlungsmethoden

Robo Advisor Erfahrungen zeigen auch, wie wichtig die Zahlungsmethoden sind. Grundlegend kann man sich dazu entscheiden, entweder eine Einmalzahlung zu absolvieren oder auf einen Sparplan zurückzugreifen.

In der Regel erfolgt eine Einzahlung über das im Kundenkonto hinterlegte Girokonto. Bei einem monatlichen Sparplan wird ein SEPA-Lastschriftmandat durchgeführt, wodurch bei den meisten Robo Advisor das Girokonto am Anfang des Monats belastet wird. Der Betrag wird daraufhin dem Kundenkonto zugewiesen.

Sicherheit

Ein weiteres, wichtiges Kriterium im Robo Advisor Test ist die Sicherheit. Robo Advisor sind Finanzdienstleistungsinstitute mit der aufsichtsrechtlichen Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zur Finanzportfolioverwaltung (sogenannte Vermögensverwaltung) nach § 32 Kreditwesengesetz (KWG). Im Falle unseres Testsiegers eToro wird dieser von der CySec überwacht und reguliert.

Zudem gibt es eine gesetzlich festgelegte Einlagensicherung von 20.000 EUR. Dies ist vor allem dann wichtig, sollte das Unternehmen Insolvenz anmelden. Bevor man sich also für einen Robo Advisor entscheidet, sollte man unbedingt darauf achten, dass es eine Einlagensicherung gibt.

Außerdem ist für viele Handelsexperten ein ETF ein Anlagegut mit deutlich weniger Risiken als beispielsweise ein CFD Trade. Bei eToro kommt hinzu, dass man sein Portfolio mit einer großen Streuung aufbaut, die verschiedene Anlagegüter berücksichtigt. Das sorgt für ein grundlegend niedriges Risiko im Konto.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Kundenservice

Ein weiteres wichtiges Kriterium bei der Auswahl an Robo Advisor ist der Kundenservice.

Die meisten Robo Advisor bieten einen sehr guten Kundenservice an. Dies ist auch wichtig, vor allem dann, wenn man als Neueinsteiger die Welt der Investments betritt. Ein guter Robo Advisor sollte auf alle Fälle eine FAQ Seite besitzen.

Sobald ein Problem oder Fragen beim Handeln auftreten, wendet man sich an den Support. Bei eToro hat man mehrere Möglichkeiten, in Kontakt mit dem Kundendienst zu treten. Unter dem Punkt “Online-Hilfe” wählt man als bereits registrierter Anleger den entsprechenden Reiter aus.

Außerdem kann man den praktischen Live Chat verwenden oder zum Telefon greifen. Für zukünftige Anleger gibt es die Möglichkeit, eine neue Anfrage zu stellen und seine E-Mail-Adresse in einem Kontaktformular mit einer Nachricht zu hinterlassen.

Der Kundenservice arbeitet von Montag bis Freitags rund um die Uhr.  Selbst im Android oder iOS Store antworten Mitarbeiter des Forex- & CFD Broker nach nur wenigen Tagen bereits mit einer persönlichen Nachricht.

Dass man den Support auch noch in mehreren Sprachen nutzen kann, ist ein weiterer Vorteil.

Gebühren

Die Gebühren eines Robo Advisors sind natürlich auch ausschlaggebend. Dies ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Jedoch sind diese meist nach wie vor geringer, als würde man sein Geld selbst anlegen und dabei auf ein Bankinstitut oder einen unabhängigen Finanzdienstleister vertraut. Diese verlangen teilweise hohe Provisionen und Gebühren. Bei Robo Advisors halten sich die Gebühren jedoch sehr niedrig.

Am Beispiel von eToro lässt sich dies gut darstellen:

Gebühren
Depotführungskosten keine
ETF Kauf keine
Maklergebühren keine
Rollovergebühren keine
Übernachtgebühren keine
Auszahlungsgebühren $5

Wichtig ist, dass man sich vor der Entscheidung auch mit den Gebühren auseinandersetzt. In der Regel fallen einerseits Kosten für die verwendeten Produkte an, also beispielsweise für den Kauf und Verkauf von ETFs, und andererseits laufende Service-Kosten (je nach Anbieter zwischen 0,25 und 1,5 Prozent pro Jahr). Hierbei sollte man als Anleger darauf achten, dass der jeweilige Robo Advisor transparent mit den Gebühren umgeht. Diese sollten jederzeit ersichtlich sein.

Erfahrungen und Usermeinungen

Alles in allem können sich die Robo Advisor Erfahrungen diverser Nutzer und auch externer Testberichte sehen lassen. Die Anbieter stoßen auf offene Ohren, da sich eine Vielzahl an angehenden Händlern gerne an Investments wagen würden, jedoch selbst oftmals nicht wissen, wo und wie das Kapital am besten investiert wird. Deswegen versuchen sich jetzt auch bereits Banken daran, ähnliche Finanzdienstleistungen zu niedrigen Gebühren anzubieten.

So stechen Robo Advisor in eine neue Nische, die herkömmlichen Banken ein modernes Anlageprodukt gegenüberstellt.

Natürlich muss man diesen Dienst auch mit jährlichen Gebühren bezahlen, dafür erhält man die Möglichkeit in ein breites Portfolio und verschiedene ETFs zu investieren.

Insbesondere Nutzer, die selbst wenig von derartigen Anlagen verstehen und auch keine Zeit aufwenden wollen, um sich näher mit der Materie eingehend zu beschäftigen, dürften also von dem Angebot profitieren können.

Welche Rendite (Performance) kann man mit einem Robo Advisor erwarten?

Prinzipiell sollte man niemals von Erwartungen sprechen, die mit möglichen Renditen einhergehen. Dazu sind mögliche Einstellungen viel zu individuell und theoretisch ist es auch möglich, dass das Konto Gelder verliert, wenn der Wert entsprechender ETFs sinken sollte.

Zusätzlich sind mögliche Erträge und Renditen von den gewählten ETF-Gebieten abhängig. So gibt es risikoreichere Anlagen, die mit potenziell höheren Gewinnen einhergehen. Zumindest sollte ein Gewinn erwirtschaftet werden.

Bevor man sich für einen Robo Advisor entscheidet, sollte man sich über seine eigenen Vorstellungen, Finanzen und auch die eigene Risikobereitschaft bewusst sein.

Die Rendite hängt stark von den Anlagestrategien und der Anlageart ab. Diese können stark variieren.

Ihr Kapital ist im Risiko!

ETF-Sparplan vs Robo Advisor

ETFZahlreiche Anleger stehen vor der Frage, welches Investment sinnvoller ist: ein ETF-Sparplan oder ein Robo Advisor? Auch in diesem Fall ist es schwierig, eine allgemeine Antwort zu finden. Vielmehr gibt es bei beiden Möglichkeiten Vor- und Nachteile. Doch was überwiegt?

Fest steht eines: Robo Advisors werden von Investment-Teams betrieben, die eine große Expertise im Finanzbereich aufweisen. Auf der anderen Seite fallen jedoch mitunter höhere Kosten an.

ETF-Sparplan Vorteile gegenüber Robo Advisor

  • Anleger kann individuellere Investment-Entscheidungen treffen
  • Freie Wahlmöglichkeit der Gewichtung
  • Suche nach dem exakt passenden Robo Advisor nicht notwendig
  • Größere Flexibilität
  • Geringe Gebühren

Was ist ein ETF?

ETF steht für Exchange Traded Fund. Dies sind börsengehandelte Indexfonds. Hier werden Indizes abgebildet, beispielsweise der DAX oder der TecDAX. Dies ermöglicht es Anlegern, kostengünstig in ganze Märkte zu investieren und so eine große Bandbreite abzudecken. Diese gelten daher im Vergleich zu Einzelaktien als weniger riskant.

Bei einem ETF Sparplan wird in regelmäßigen Abständen in festgelegte ETFs investiert. Auf diese Weise wird monatlich Geld in einen ETF gesteckt. Erfolgreich Geld anlegen ohne aktiv werden zu müssen? Ein ETF Sparplan stellt Experten zufolge eine geeignete Maßnahme dar.

Andererseits ist es auch nicht von der Hand zu weisen, dass die Nutzung eines digitalen Vermögensverwalters gegenüber einem ETF-Sparplan auch handfeste Vorteile bietet.

Robo Advisor Vorteile gegenüber ETF-Sparplan

  • Objektive Investments, anstatt emotional beeinflusste Entscheidungen
  • Robo Advisor Trades teilweise mit besonders günstigen Transaktionskosten, da mitunter direkt mit den Fondsgesellschaften verhandelt wird
  • Re-Balancing häufig günstig
  • Unschlagbar wenig Zeitaufwand, passives Investieren
  • Zumeist antizyklisches Handeln, das nicht von Panik und Furcht bei sinkenden Kursen getrieben ist

Der Robo Advisor Vergleich sowie die gemachten Robo Advisor Erfahrungen ersetzen die Entscheidungsfindung für Anleger keinesfalls. Wir hüten uns in diesem Fall davor, klare Empfehlungen auszusprechen. Vielmehr scheint es so zu sein, dass beide Möglichkeiten Vor- und Nachteile bieten.

Ob 2021 ein ETF-Sparplan oder ein Robo Advisor sinnvoller ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Nicht zuletzt hängt es von den individuellen Präferenzen ab. Bei diesem Robo Advisor Test sollten jedoch die Charakteristika beider Wahlmöglichkeiten deutlich zutage getreten sein.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Robo Advisor in Deutschland und international

Robo Advisor in Deutschland und internationalEs gibt inzwischen auch in Deutschland viele unterschiedliche Finanzroboter. Im Jahr 2018 gab es schon über 20. Inzwischen ist die Anzahl jedoch schon weiter angestiegen, auf über 30 Stück. Das Anlagevolumen lag im Bereich Robo Advisory vergangenes Jahr deutschlandweit bei etwa 3,15 Milliarden Euro. Einer der ersten Pioniere war hierbei Scalable Capital. Umfragen zufolge beträgt der Altersdurchschnitt der Kunden etwa 45 Jahre.

Die Robo Advisor Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass das Angebot vor allem als Maßnahme zur Diversifizierung genutzt wird. Viele Kunden haben sich dazu entschieden, auch andere Anlageformen aktiv selbst umzusetzen. Dies geschieht häufig durch den Aktienhandel, aber auch indem Trader und Investoren Online Kryptowährungen kaufen oder Forex Trading betreiben.

Obwohl es viele Versuche gab, Robo Advisor in der Gesellschaft bekannt zu machen, gibt es zumindest in Deutschland noch großen Nachholbedarf. Umfragen zufolge sei es so, dass lediglich 20 Prozent der Deutschen den Begriff Robo Advisor überhaupt schon einmal gehört haben.

Vorsicht vor unregulierten Krypto- / Trading Robots!

Zahlreiche Anbieter bieten scheinbar automatischen Handel an. Vor diesen Anbietern ist aber Abstand zu nehmen.

Cryptosoft

Bitcoin Code, Bitcoin Trader, Bitcoin Profit

Bitcoin Loophole, Bitcoin Revolution

Oftmals hat man es mit Krypto Scam zu tun. Wurden Sie schnell schon Opfer solcher Robots.

Hier finden Sie raus, was Sie im Betrugsfall tun können.

Wo gibt es die meisten Robo Advisor Erfahrungen? Die Frage lässt sich einfach beantworten: in den USA. Insbesondere das Silicon Valley ist hierbei ein Ballungszentrum. Allerdings sind diese auch in Großbritannien und Europa verhältnismäßig verbreitet.

Sind Robo Advisor Betrug?

In unserem großen Robo Advisor Test konnten wir keinen Anbieter finden, der betrügerisch handelt. Robo Advisor gibt es nun schon seit geraumer Zeit. Auch zuvor gab es bereits ähnliche Software, mit der Vermögen verwaltet wurde. Dank dem Internet können nun auch Endkunden ohne einen Mittelmann (beispielsweise Bank) ihr Vermögen automatisch verwalten lassen.

Zudem sind die meisten Robo Advisor von Finanzaufsichtsbehörden geregelt, reguliert und auch überwacht. Deswegen sollte man sich vor der Entscheidung eines Anbieters unbedingt auch deren Sicherheitsrichtlinien ansehen.

Wichtig ist auch, dass man darauf achtet, dass Gebühren und Kosten transparent aufgedeckt sind. Ein Anbieter, der die Gebühren nicht angibt, ist definitiv weniger seriös. Zudem sollte man auch selbst ein wenig Recherche betreiben und sich nach Kundenerfahrungen im Internet schlau machen.

Robo Advisor – Das Fazit

Robo Advisor - Das FazitRobo Advisor sind noch nicht lange auf dem Markt – und doch haben sie schon für reichlich Furore gesorgt. Dies verwundert nicht: Schließlich gibt es viele Gründe, die ein solches Investment attraktiv erscheinen lassen. Viele Anleger träumen von satten Renditen, ohne viel Zutun. Noch herrscht aber etwas Skepsis. Zudem handelt es sich immer noch um ein Nischenphänomen.

Hierzulande sind die digitalen Vermögensverwalter vielen Tradern und Investoren immer noch unbekannt. Desto mehr Robo Advisor Erfahrungen jedoch gemacht werden, desto größer ist die Chance, dass sich dies schon bald ändert. Das Potential ist ohne jeden Zweifel sehr groß. Die menschliche Psyche ist für eine Vielzahl von erfolglosen Investments verantwortlich.

Häufig reagiert schlichtweg die Panik. Dies mündet oft in Investments mit Verlusten. Wir wagen die Prognose, dass Robo Advisors in Zukunft noch eine weitaus größere Rolle einnehmen werden.

Investment zur Streuung des Vermögens?

Ob die Kosten derzeit schon attraktiv genug sind und die Produkte ausgereift, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Aktuell können wir jedoch die Empfehlung aussprechen, nicht sein gesamtes Kapital in diese Anlageform zu investieren. Wer sich für passives Investieren interessiert und zugleich eine Affinität für Kryptowährungen hat, der könnte außerdem darüber nachdenken, zunächst mit einem geringen Anlagebetrag einen Bitcoin Robot zu nutzen.

Investment zur Streuung des Vermögens?Als Diversifizierungsmaßnahme kann ein Robo Advisor Investment jedoch durchaus sinnvoll sein. Es gilt auch hier: Die Dosis macht die Rendite und eine breite Streuung senkt vor allem das Risiko. Jede Anlage, und sei sie so noch so aussichtsreich, birgt eine Gefahr. Aus diesem Grund ist es immer schlau, sein Geld auf verschiedene Assets zu setzen.

Denn eines ist auch klar: Am riskantesten ist es vermutlich immer noch, gar nicht zu investieren – denn dann ist in Zeiten von niedrigen Zinssätzen und einer Inflationsrate von etwa 2 Prozent schon in Stein gemeißelt, dass das Vermögen schrumpft.

Wer sich dafür interessiert, sein Geld in Robo Advisors anzulegen, der sollte sich vorab gut informieren. Ein Robo Advisor Vergleich schützt vor unguten Überraschungen.

Bester Robo Advisor?

Bei einigen Tests schneidet insbesondere eToro hervorragend ab, auch wenn der Broker per se kein Robo Advisor ist, dennoch alle Funktionen eines digitalen Vermögensverwalter innehat. Demzufolge lassen sich nicht wenige zu der Aussage hinreißen, dass dieser Robo Advisor im Moment am vielversprechendsten ist. Wir können zwar bestätigen, dass die Konditionen durchaus attraktiv sind.

Allerdings lässt sich die Frage nicht einfach beantworten. Welcher Robo Advisor der Beste ist scheint vielmehr davon abzuhängen, welche Präferenzen man hat. Zudem spielt die Höhe des Kapitals eine große Rolle.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Robo Advisor Test: FAQs

Was ist ein Robo Advisor?

Robo Advisor sind digitale Vermögensverwalter. Sie vereinfachen die Geldanlage für viele Anleger. Angeboten werden breit diversifizierte Anlagelösungen meist unter Einsatz von ETFs. Dabei handelt es sich um eine umfassende, transparente Vermögensverwaltung, die sonst bisher nur wohlhabenden Kunden vorbehalten war.

Lohnt es sich, ein Konto bei einem Robo Advisor zu eröffnen?

Ein Robo Advisor richtet sich an all jene Kunden, die mit wenig Zeitaufwand ihr Geld investieren möchten. Dank des automatischen Prozesses wird die Vermögensverwaltung automatisch von dem Robo Advisor übernommen. Dies bedeutet eine enorme Zeitersparnis.

Wie viel Geld sollte ich investieren?

Hier muss man bedenken, dass jedes Investment mit einem Risiko verbunden ist. Ob dies nun durch eine Bank geschieht oder einen Robo Advisor. Man sollte sich im Vorfeld selbst über seine Finanzen einen Überblick verschaffen und auch Risikomanagement betreiben. Zu beachten gilt auch, dass die meisten Robo Advisor eine Einlagensicherung anbieten, die im Falle der Insolvenz das eigene Kapital bis zu €100.00 schützt.

Wie lange dauert eine Auszahlung bei einem Robo Advisor?

Bei einem Robo Advisor verknüpft man sein bestehendes Bankkonto mit dem Kundenkonto. Die Auszahlung erfolgt wie die Einzahlung über das eigene Girokonto. Die Auszahlung wird also innerhalb von 1-3 Werktagen durchgeführt, wie bei einer normalen Banküberweisung.

Was sind die Voraussetzungen, damit ich mit Robo Advisor erfolgreich investiere?

Selbstverständlich muss man erst einmal das 18. Lebensjahr vollendet haben, bevor man sich bei einem Robo Advisor anmelden kann. Daneben muss man sich auch mit einem Lichtbildausweis verifizieren können. Des Weiteren muss Kapital vorhanden sein, um ein Investment einzurichten. Eine weitere, wichtige Voraussetzung sollte sein, dass man ein Grundwissen mit dem Handel von ETFs mit sich bringt. Dies erleichtert die Einstellungen des Robo Advisors und man kann sich auch selbst mit den Renditen und Risiken auseinandersetzen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Jasmin Fuchs

Jasmin Fuchs ist studierte Sprachwissenschaftlerin mit einer Ausbildung in Informationstechnologie und IT-Management. Sie finden Jasmins Publikationen auch auf https://www.etf-nachrichten.de/

Testsieger im Bereich Kryptobörsen

Testsieger im Bereich Kryptobörsen

Testsieger im Bereich Kryptobörsen

16+ Kryptowährungen inklusive eigenem Wallet! Jetzt Coins mit PayPal, Kreditkarte, SOFORT uvm. kaufen.

Jetzt handeln

75 % der privaten CFD Kon ...

Testsieger im Bereich Kryptobörsen
Jetzt handeln

75 % der privaten CFD Kon ...