Kryptoszene.de

Robert Geiss Bitcoin Gerüchte: Was ist dran?

Autor: Alex Kanz

Was hat Robert Geiss mit Bitcoin zu tun? Lesen Sie hier mehr zu den aktuellen Gerüchten rund um den Multi-Millionär

Inhalt

    trash tv photo
    Bildquelle: Photo von [email protected]!

    Wer kennt Robert Geiss nicht? Robert Geiss ist spätestens seit der Reality TV-Show „Die Geissens“ im deutschsprachigen Raum überaus bekannt. Seinen Reichtum hat der Unternehmer allerdings mit allerlei anderen Projekten angehäuft. Mittlerweile ist Robert Geiss sehr erfolgreich im Immobilienunternehmen tätig. Zuvor hatte er bereits aufgebaute Unternehmen gewinnbringend verkauft. Klar, dass Robert Geiss für viele Menschen ein Vorbild in Sachen Finanzen ist. Nur leider gibt Robert Geiss nur relativ wenig über seine finanziellen Erfolge preis.

    Dennoch ist Robter Geiss immer mal wieder in Verbindung mit den Kryptowährungen auf Werbeeinheiten zu sehen. Geht das mit rechten Dingen zu? Wir haben uns diesen Fall ein wenig genauer angesehen und die Frage geklärt, was Robter Geiss mit Bitcoin zu tun hat. Denn schon oft wurden die Bilder prominenter Personen für Werbung missbraucht. Natürlich nicht nur im Bereich der digitalen Währungen, sondern auch in anderen Bereichen. Uns interessiert aber, wie Robert Geiss zum Bitcoin und zu den Altcoins steht. Des Weiteren möchten wir mit ein paar Gerüchten rund um Robert Geiss Hang zu den virtuellen Coins aufräumen: War Robert Geiss bei Late Night Berlin mit Bitcoin? Und was hat es mit dem Robert Geiss Bitcoin Interview auf sich? Steht er in Verbindung mit dem Krypto Roboter Bitcoin Superstar?

    Was hat Robert Geiss mit Bitcoin Future zu tun?

    Gibt man bei der Internetsuche die Begriffe Robert Geiss und Bitcoin ein, dann kommen einige Ergebnisse zum Vorschein. Und auch auf den Sozialen Medien gibt es diesbezüglich einige Treffer. Das liegt daran, dass einige Betreiber von nicht ganz so seriösen Investitionsplattformen mit Robert Geiss als prominentem Fürsprecher werben.

    Unter anderem gibt es eine Internetseite, auf der die Betreiber mit Robert Geiss für verschiedene Kryptoanlagen werben. Für die Betreiber selbst bedeutet das, dass reichlich Geld in die Umsatzkasse gespült wird. Denn unerfahrene Anleger kennen Robert Geiss möglicherweise und lassen sich von seiner angeblichen Expertise verleiten eine Einzahlung auf der Plattform zu tätigen. Nun ist die Frage, ob Robert Geiss freiwillig für diese Kryptoanlagen geworben hat. In einem Interview mit Boulevard äußerte sich Robert Geiss zu diesem Vorfall:

    „Das kommt auf keinen Fall von mir. Ich bin in keiner Talkshow gewesen und habe mich auch noch nie über Kryptowährungen ausgelassen. Und erst recht habe ich damit kein Vermögen verdient. Das ist eine ganz klare irreführende Werbung, die da gelaufen ist.“

    Robert Geiss selbst distanziert sich von dem Investment in Bitcoin und Co. Auch dazu hat sich der Selfmade-Millionär geäußert:

    „Ich habe mich zwar mit dem Thema auseinandergesetzt, finde es aber hoch spekulativ. Klar kann man damit über Nacht ein Vermögen verdienen, genauso gut kann man es aber auch verlieren. Da kann man auch gleich in die Spielbank gehen.“

    Spätestens jetzt ist klar, dass Robert Geiss nicht der richtige Promi wäre, um Produkte rund um Bitcoin und andere virtuelle Währungen zu bewerben. Denn er erklärt:

    „Hätte ich einen Geheimtipp, würde ich das sowieso über meine Social-Media-Kanäle publik machen!“

    • Robot
    • Rating
    • Eigenschaften
    • Handel
    1
     
    Gratis Nutzung
    • 88% Rendite versprochen
    • €250 Min Deposit
    • Akzeptiert Kreditkarte
    Der Handel ist riskant

    War Robert Geiss bei Late Night Berlin als Bitcoin Trader?

    Nun haben wir bereits geklärt, wie Robert Geiss zu den Werbeeinheiten aus dem Krypto-Bereich mit seiner Person als unfreiwilligen Werbeträger steht. Schauen wir uns doch jetzt mal im Bereich der Fake News ein wenig intensiver um. Denn die Fahnenstange ist noch längst nicht erreicht. Ein weiteres Gerücht um den Unternehmer hält sich durchaus hartnäckig: Angeblich war Robert Geiss bei der Late Night Berlin Show zu Gast und hat dort ausführlich über seine Liebe zu den virtuellen Währungen geplaudert.

    Die Late Night Berlin Show wird von Klaas Heufer-Umlauf moderiert. Und genau diesem soll der erfolgreiche Unternehmer seine Investmentgeheimnisse rund um den Bitcoin verraten haben. Genauer gesagt ging es dabei um das Investment in einen Krypto Roboter. Diese automatische Trading Software soll Händlern der digitalen Währungen beim täglichen Umgang mit den Coins unter die Arme greifen. Schon lange kursieren Behauptungen im Internet, dass diese Software die Anleger über Nacht reich machen soll. Wirklich haltbar ist diese Behauptung nicht.

    Und noch weniger haltbar ist die Behauptung, dass Robert Geiss bei der Late Night Berlin Show war. Denn schaut man sich die Episodenliste der Show an, wird schnell klar, dass hier die Gerüchteküche brodelt. Mehr als Fake News ist die Behauptung also nicht, dass Robert Geiss bei Klaas Heufer-Umlauf zu Gast in der Sendung war.

    • Robot
    • Rating
    • Eigenschaften
    • Handel
    1
     
    Gratis Nutzung
    • 88% Rendite versprochen
    • €250 Min Deposit
    • Akzeptiert Kreditkarte
    Der Handel ist riskant

    Das Robert Geiss Bitcoin Interview über BTC Revolution

    Mittlerweile wissen wir aber, dass Robert Geiss sich nicht als Werbefigur für derartige Zwecke hat einspannen lassen. Dementsprechend kann es sich hier ausschließlich um unseriöse Anbieter handeln. Um ein Investment auf diesen Plattformen sollte man einen möglichst großen Bogen machen.

    Die Betreiber geben an, dass Robert Geiss sich in einem exklusiven Bitcoin Interview zu seiner Investment-Erfolgsgeschichte geäußert hätte. Er soll dabei folgendes gesagt haben: „Vielleicht haben Sie bereits von dieser neuen „Cryptocurrency-Investmentplattform“ namens Bitcoin Trader gehört, die Bürgern in Deutschland, aber auch in Australien, teilen von Asien und Nordamerika dabei hilft, über Nacht Vermögen aufzubauen. Sie sind vielleicht skeptisch, weil es zu gut klingt, um wahr zu sein. […]Ich habe aber auch Hunderte von E-Mails von Menschen erhalten habe, die mir dafür danken, dass ich dieses Geheimnis mit ihnen geteilt habe. Eine meiner Favoriten ist ein junger Mann, der seinem kleinen Bruder sein Traumauto kaufte – einen 911 Turbo, einzig und alleine mit dem Geld, das er mit dem Bitcoin Trader gemacht hat. Diese Plattform verbessert das Leben der Menschen auf der ganzen Welt.“

    Klar ist spätesten jetzt, dass auch das Robert Geiss Bitcoin Interview absolut nichts anderes als ein Fake ist. Der Unternehmer hat sich mehrfach ganz klar von dieser Art der Werbung distanziert. Das heißt aber nicht, dass man selbst als Krypto-Fan nicht ein solches Investment in Erwägung ziehen sollte. Ist man auf der Suche nach lukrativen Investmentstrategien, dann hält der Markt der virtuellen Währungen ausreichend Möglichkeiten bereit bei seriösen Anbietern zu investieren. Überall dort, wo es Fake Werbung und Fake News gibt, sollte man die Kreditkarte im Geldbeutel schlummern lassen. Zu groß ist die Gefahr, dass man die Kontrolle über das auf den Plattformen eingezahlte Geld verliert.

    • Robot
    • Rating
    • Eigenschaften
    • Handel
    1
     
    Gratis Nutzung
    • 88% Rendite möglich (Kein Scam)
    • 250€ Min Einzahlung
    • Akzeptiert Kreditkarte, Sofort
    Der Handel ist riskant

    Robert Geiss – der Bitcoin Superstar?

    Wir konnten uns jetzt einen guten Überblick über die Verbindung zwischen Robert Geiss und den Kryptowährungen verschaffen. Es ist ganz klar, dass Robert Geiss hier auf gleich mehrfachem Wege als Werbefigur genutzt wurde, ohne tatsächlich sein Ok dafür gegeben zu haben. Das ist nicht nur für Robert Geiss selbst eine unangenehme Situation, sondern auch für alle, die sich von derartiger Werbung überzeugen lassen. Denn der Bekanntheitsgrad von Robert Geiss und sein Vermögen könnten durchaus eine gute Werbegrundlage sein. Ganz undenkbar ist diese Verbindung also an sich nicht.

    Dennoch sollte man ein wenig hinter die Kulissen blicken, wenn man sich auf dem Krypto Markt umblickt. Denn dort gibt es eben nicht nur viele empfehlenswerte Trader, Produkte, Coins und Unternehmen, sondern auch schwarze Schafe. Und diese tarnen sich mitunter ganz gut, wie wir gesehen haben. Auch wenn nicht jedes Mal ein Prominenter die Werbung schmückt oder das Logo des ZDFs auf einer Webseite prangt, gibt es raffinierte Werbemethoden. Dabei gilt es nicht nur mit interessanten Botschaften und Bildern aufzufallen, sondern auch mit überzogenen Versprechen die Hoffnungen der Investoren für sich zu nutzen. Im Zweifelsfall landen die Investments auf den Plattformen dieser Betrüger aber ausschließlich in den Taschen genau dieser. Von einem echten Kryptoinvestment ist meist weit und breit keine Spur zu sehen. Sollte man also einer Werbung für einen angeblich höchst lukrativen Trading Roboter mit Robert Geiss Gesicht über den Weg laufen, sollte man überaus kritisch bleiben.

    • Robot
    • Rating
    • Eigenschaften
    • Handel
    1
     
    Gratis Nutzung
    • 88% Rendite versprochen
    • €250 Min Deposit
    • Akzeptiert Kreditkarte
    Der Handel ist riskant

    Woher stammen die Fake News?

    Der Ursprung der Fake News ist mit ein wenig Recherche leicht zu finden. Irgendwann stößt man im Netz auf eine Seite, die ganz groß über Robert Geiss ausgedachten Auftritt in der Late Night Berlin Show berichtet:

    „Die Deutscher Geschäftsmann Robert ist als erfolgreiche Unternehmerin bekannt, die kein Problem damit, hat darüber zu sprechen, wie er tatsächlich sein Geld verdient. Letzte Woche erschien Robert Geiss im Late Night Berlin und kündigte ein neues an „Kapital-Gesetzeslücke“ an, von der er sagt, dass er jeden innerhalb von 3-4 Monaten in einen Millionär verwandeln kann. Robert forderte alle Deutsche auf, diese großartige Gelegenheit zu nutzen, bevor die Großbanken sie für immer schließen. Und tatsächlich, kurz nachdem das Interview beendet war, rief ein Vertreter der Deutschen Bundesbank an, um das Interview von Robert zu stoppen – es war aber bereits zu spät.“

    Überaus raffiniert ist es, dass die Betreiber dieser Seite das offizielle Logo des ZDFs nutzen. Schaut man nicht ganz so genau hin und lässt sich von den Informationen in die Irre leiten, kann einem dieses kleine Detail durchaus verborgen bleiben. Denn die URL hat rein gar nichts mit dem ZDF zu tun. Spätestens bei dieser Differenz sollte man als interessierter Anleger hellhörig werden.

    Auf der Webseite geht es eigentlich nur darum Menschen davon zu überzeugen in den Krypto Roboter Bitcoin Trader zu investieren. Angeblich soll Robert Geiss gesagt haben:

    „Einer der Gründe, warum ich so erfolgreich bin, ist es schnell und ohne zu zögern neue Gelegenheiten zu erkennen und daraus Profit zu schlagen. Und im Moment ist meine „Gelddruckmaschine“ ein neues Auto-Trading-Programm, Bitcoin Trader. Es ist zugleich auch das Beste was ich jemals gesehen habe, um blitzschnell ein kleines Vermögen aufzubauen. Aus diesem Grund fordere jeden Einzelnen auf, es für sich auszuprobieren, bevor die Banken es schließen.“

    Alternativ unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

    Bewertung

    eToro Logo
    • Inkl. Wallet
    • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
    • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
    • Regulierter Anbieter
    • Echte Kryptos oder CFD Trades
    eToro Logo
    Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.
    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.