Kryptoszene.de

„Paystring“: Nächstes Ripple Patent in den USA

green and white braille typewriter

Der Blockchain Zahlungsdienstleister Ripple hat sich am 6. November, nach Antrag beim amerikanischen Patentamt USPTO, einen weiteren Markennamen gesichert. Mit Paystring setzt der Herausgeber der Kryptowährung XRP seine Reihe an Patentanmeldungen in diesem Jahr fort.

Werbung

Zukunft von Paystring noch unklar

Was in Zukunft aber als Produkt hinter Paystring stehen soll ist noch nicht weiter bekannt. Mit Blick auf die Patentbeschreibung wird aber deutlich, dass Paystring ähnliche Züge wie das in diesem Jahr eingereichte Ripplenet annehmen kann. Denn beide Patentbeschreibungen sind weitestgehend identisch.

Nach der veröffentlichten Beschreibung soll es sich hinter Paystring um eine Reihe an verschiedenen Finanzdienstleistungen handeln, die Fiat sowie Digitalwährungen für die Abwicklung von internationalen Rücküberweisungen einsetzen. So könnte das neue Produkt den Empfang und den Versand von elektronischen Zahlungen in Fiat und Digitalwährungen ermöglichen.

Außerdem soll die Konvertierung zwischen Währungen ebenfalls möglich sein, ebenso wie die Verifikation von Finanztransaktionen. Dabei soll die Abwicklung sowie die Übertragung von Digitalwährungen, über die elektronischen Kommunikationswege erfolgen. Ob ein eigenes Ripple Wallet zur Nutzung der Dienste nötig wird, ist bislang noch unklar.

Eine Reihe an Patenten

Paystring ist der aktuellste Patentantrag den Ripple in diesem Jahr der amerikanischen USPTO gestellt hat. Neben dem, im Laufe des Jahres veröffentlichten, Ripplenet, hat Ripple im August zwei weitere Patente mit derselben Beschreibung, eingereicht.

Obwohl Ripple der Krypto-Community verschiedene Gründe zum XRP Investment liefert, auf die man gespannt sein kann, erntet das Unternehmen weiterhin Kritik an der firmeneigenen Kryptowährung. Zuletzt forderte der prominente Krypto-Trader Peter Brandt, dass XRP von der amerikanischen Börsenaufsicht SEC als Wertpapier eingestuft werden solle.

Foto von Markus Winkler

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

Visit Site
Krypto-Assets sind hoch volatile, nicht regulierte Anlageprodukte. Es besteht kein EU-Anlegerschutz.
eToro Reviews

    eToro Reviews

    https://kryptoszene.de/visit/etoro-kryptonewsCreate your account
    Hide eToro Reviews
    • Mehr als 200 handelbare Finanzwerte
    • Zahlreiche Auszeichnungen
    • Eines der renommiertesten Broker
    4.8/5

    Visit Site
    Ihr Kapital ist im Risiko - andere Gebühren können anfallen
    Libertex Reviews

      Libertex Reviews

      https://kryptoszene.de/visit/libertex/Create your account
      Hide Libertex Reviews
      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

      Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

      Ersten kommentar schreiben

      Antworten

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.