Österreich: Windkraft-Unternehmen startet erstmals öffentliches STO

Am 29. Mai gab das österreichische Windkraft-Startup Blue Power in einer offiziellen Mitteilung den Start eines Security Token Offerings (STO) bekannt, welches über die Crowdinvestment-Plattform Conda durchgeführt wird.

Blue Power spezialisiert sich auf den Bau von Kleinwindkraftanlagen, mit denen auch Endverbraucher Gratis-Storm auf ihrem Grundstück erzeugen können. Das Startup verspricht eine um 30 Prozent höhere Effizienz im Vergleich zu gängigen Windkraftanlagen, zudem sollen sich bis zu 75 Prozent des Strombedarfs eines privaten Haushalts damit abdecken lassen.

Das STO, welches sich derzeit in einer Vorzeichnungsphase befindet, soll Anlegern ermöglichen, mit einem Investitionsbetrag von 100 Euro vom künftigen Erfolg von Blue Power profitieren zu können. Das Unternehmen verspricht dabei unter anderem einen Vorzugsgewinnanteil von 4,5 Prozent, eine unbefristete Laufzeit sowie durchschnittliche Verzinsung von 19,74 Prozent pro Jahr.

Werbung

In der ersten Phase will Blue Power 250.000 Euro erreichen, insgesamt sollen jedoch 2 Mio. Euro eingenommen werden.

Bereits im April startete das Krypto-Startup Blockpit das erste Security Token Offering Österreichs, wofür es ebenfalls die Crowdinvesting-Plattform Conda auswählte. Allerdings soll dieses STO – im Gegensatz zu dem von Blue Power – erst im Herbst für einen breiteren Investorenkreis öffentlich gemacht werden.

 

Photo by distel2610 (Pixabay)

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.