Kryptoszene.de

Nobelpreisträger: „Wir werden nicht vor 2022 wieder dorthin zurückkehren, wo wir waren. Sollte Trump wiedergewählt werden, noch sehr viel länger nicht “

Am Samstag diskutierte Joseph Stiglitz, ehemaliger Chefökonom der Weltbank, Präsident der Internationalen Wirtschaftsvereinigung und Nobelpreisträger, beim Europäischen Forum Altbach die größten Bedrohungen, denen die Vereinigten Staaten derzeit ausgesetzt sind: Desinformation und die durch die Coronakrise ausgelöste Wirtschaftskrise.

Werbung

„Das Bruttoinlandsprodukt ist kein gutes Maß für das gesellschaftliche Wohlergehen“, so Stiglitz, „in Gesellschaften, in denen es einen hohen sozialen Zusammenhalt gibt, tragen Menschen Masken, weil sie sich bewusst sind, dass sie anderen die Kosten aufbürden, wenn sie es nicht tun, und das ist ein wichtiger Teil des Wohlergehens. In den USA gibt es diesen sozialen Zusammenhalt nicht“.

Mehr als 6 Millionen Infizierte in den USA

Derzeit sind mehr als sechs Millionen Menschen in den USA mit Corona infiziert – über ein Viertel der weltweiten Fälle. Rund 185.000 Menschen starben dort bereits an dem Virus. Hinzu kommen hohe Arbeitslosenzahlen, Proteste und die bevorstehende Präsidentschaftswahl am 3. November.

Der renommierte Wirtschaftswissenschaftler ist so auch pessimistisch was eine rasche wirtschaftliche Erholung angeht. Andere Länder mit extrem starken Reaktionen hätten den Virus recht schnell unter Kontrolle gebracht, während die USA dies nicht geschafft habe: „Solange die Krankheit nicht unter Kontrolle ist, ist ein wirtschaftlicher Aufschwung schwierig“, sagte Stiglitz. Hier kamen mehrere Faktoren zusammen: Zu Beginn der Krise war im Falle von COVID19 ein Krankheitsurlaub von 10 Tagen gewährleistet, doch schon bald setzten sich die Unternehmen dagegen ein. Dies heizte die Coronainfektionen in den USA an; „es zeugt von einer Kurzsichtigkeit, die fast schon irre ist“, sagte Stiglitz.

Jetzt sorge die erschütternde Zahl der Infektionen in den USA zusammen mit geringerer wirtschaftlicher Aktivität, mehr Arbeitslosigkeit und dem Auslaufen der Regierungsausgaben für eine Abwärtsspirale, so der Wirtschaftswissenschaftler: „Das führt zu sehr viel langfristigem Schaden. Ein Ergebnis davon ist, dass wir meines Erachtens nicht vor 2022 dorthin zurückkehren werden, wo wir Ende 2019 waren. Sollte Trump wiedergewählt werden, noch sehr viel länger nicht“, sagte er voraus.

Staatliche Interventionen sind gefordert

Was könnte helfen? Um die wirtschaftliche Abwärtsspirale zu vermeiden, seien laut Joseph Stiglitz gute staatliche Interventionen notwendig. Ihm zufolge könnten Gutscheine in dieser Krise tatsächlich wirksam sein: „Das Geld würde dorthin gehen, wo es am dringendsten benötigt wird, wenn es sich um einen zeitlich befristeten Gutschein handelt, mit dem die am stärksten betroffenen Sektoren bedient werden können“.

Sie interessieren sich für US Aktien oder Werte aus dem NASDAQ? Blicken Sie in unsere Übersicht der besten Aktien 2020 für weitere Informationen.

 

Bildquelle: Photo von United Nations Industrial Development Organization

Top Broker zum Kauf und Handeln von Aktien

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Aktien ohne Kommission
  • CySEC Lizenz
  • Paypal vorhanden
5/5

Visit Site
Ihr Kapital ist im Risiko - andere Gebühren können anfallen
eToro Reviews

    eToro Reviews

    https://kryptoszene.de/visit/etoro-aktiennewsCreate your account
    Hide eToro Reviews
    • Mehr als 200 handelbare Finanzwerte
    • Zahlreiche Auszeichnungen
    • Eines der renommiertesten Broker
    4.8/5

    Visit Site
    Ihr Kapital ist im Risiko - andere Gebühren können anfallen
    Libertex Reviews

      Libertex Reviews

      https://kryptoszene.de/visit/libertex-aktien/Create your account
      Hide Libertex Reviews
      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.
      Jelena Malkowski

      Ich habe Ethnologie, Journalismus und Globalisierung studiert und arbeite nun als freie Journalistin mit Fokus auf internationale Themen wie globale Ungleichheiten, Migration und Wirtschaft abseits des Mainstream.

      Ersten kommentar schreiben

      Antworten

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.