Das Listing des Lucky Block Token bei der LBank ist nun etwa drei Wochen her, nach der Notierung stieg der Kurs unerwartet hoch an.

Anleger schenken dem Glücksspiel-Token immer mehr Aufmerksamkeit, das hat natürlich mit der Kurssteigerung zu tun, aber auch die Tatsache, dass es sich hierbei um einen steuerfreien ERC-20 Token handelt, tut dem Interesse des Tokens gut.

Werbung
dogeverse coin kaufen

Das Listing bei MEXC

Seit der Listung des Lucky Block Coins bei der LBank am 27. Juli 2022 stieg der Preis um satte 270 % an. Heute liegt der Kurs laut Coinmarketcap bei 0,0003916 Euro. Am 1. August wurde Lucky Block dann bei der Major Exchange MEXC gelistet. Damit ist die Münze nicht nur für dezentrale, sondern auch für zentrale Exchanges verfügbar, das verdankt er dem neuen V2-Token. MEXC hat ein tägliches Handelsvolumen von 700 Millionen USD. Anleger können auf der Plattform Ein- und Auszahlungen vornehmen an rund 1.500 Kryptowährungen vornehmen.

Bereits der erste Tag nach dem Listing bei MEXC war für die Kryptowährung ein voller Erfolg. Er wurde an nur einem Tag für 300.000 USD gehandelt. Das Team hinter Lucky Block äußert sich auf dem Twitter Kanal euphorisch:  „Werden Sie Inhaber eines V2-Tokens, der in den ersten Tagen um 250 % zugenommen hat und voraussichtlich weiter in die Höhe schnellen wird!“

Die Listung und der damit verbundene Erfolg war ein echter Meilenstein für Lucky Block. Und jetzt gibt es wieder große Neuigkeiten um den Token. Nachdem vor etwa vier Wochen der ERC-20 Token implementiert wurde, steht nun bald das neue CEX-Listing an.

Nachdem Lucky Block sich zunächst auf wöchentliche Krypto-Give-Aways konzentriert hatte, dreht sich jetzt alles um NFTs. Die Plattform wird nach und nach neue Wettbewerbe mit integrierten NFTs veröffentlichen.

Die Nutzer haben damit die Möglichkeit, die NFTs zu sammeln und damit im Anschluss an einer Verlosung teilzunehmen. Durch die NFT-generierten Wettbewerbe möchte Lucky Block neue Nutzer für sich gewinnen. Unter anderem sollen diese eine 5-Sterne-Reise, eine Yacht oder ein millionenschweres Haus gewinnen können. Neben den Gewinnen der Verlosungen erhalten Besitzer durch das Halten der Tokens NFTs auch noch weitere Rewards.

Was macht eigentlich Bitcoin? Die BTC Kurs Prognose – aktuell

Bitcoin erfreut sich immer weiter an wachsender Akzeptanz. Zurzeit akzeptieren über 18.000 Unternehmen Bitcoin als Zahlungsart.

Die steigende Beliebtheit der Kryptowährung spiegelte sich zuletzt auch im Kurs wider. Im März stieg dieser um 10 %, jedoch ging bereits hier das Handelsvolumen zurück. Die Marktkapitalisierung schwankte im März zwischen 650 – 730 Milliarden USD.

Auch wenn das Allzeithoch in weiter Ferne scheint, schien eine positive Bewegung gestartet worden zu sein. Heute, am 27. August liegt der Kurs bei einem Wert von 20.200 € und die Welt sieht nicht mehr ganz so rosig aus, im Gegenteil. Nun droht BTC wieder unter die wichtige 20.000 €-Marke zu fallen.

Please enter and activate your license key for Cryptocurrency Widgets PRO plugin for unrestricted and full access of all premium features.

Die aktuelle Krisensituation durch den Krieg in der Ukraine birgt weiterhin großes Risiko bei allen Prognosen. Für die nächsten Jahre scheint der Bitcoin momentan immer noch recht sicher da zu stehen. Experten gehen für das Jahr 2023 mit einem Höchstwert von über 58.000 USD aus. Die Kurve könnte sich also wieder stabilisieren und langsam steigen.

Da immer mehr Menschen Kryptowährung als eine langfristige Anlage sehen und nicht nur kurzzeitige, kleine Rendite erzielen wollen, gehen Analysten davon aus, dass sich der Bitcoin in diesem und im nächsten Jahr zwischen einem Bereich von 54.000 und 59.999 € einpendeln wird.

Die neuen Pläne: Der ECR-20 Token von Lucky Block soll pumpen

Das Team entwickelte den Lucky Block V1 Token basierend auf BEP-20 über Binance Chain. Damit wurde die Möglichkeit des Abrechnungssystems mit vielen Rewards gegeben, für eine zentrale Krypto-Börse waren diese Abläufe jedoch ungeeignet. Insbesondere das Gebührenmodell funktionierte so nicht weiter.

Die Entwickler des Tokens strebten also nicht nur die dezentralen, sondern auch die zentralen Exchanges an. Diese führen in der Regel zu mehr Aufmerksamkeit, da schlichtweg mehr Kunden erreicht werden. Eine Listung auf CEXs ist also schon länger in Planung.

Lucky Block NFT Wettkampf Plattform

Doch dafür musste der Token umstrukturiert werden, aus dem V1-Token wurde V2. Der V2-Token ist ERC-20-basiert. Hier fallen nun keine Transaktionsgebühren mehr an.

Analysten gehen davon aus, dass der Token mit einem hohen Kursanstieg rechnen kann, wenn die geplante Listung bei weiteren CEX abgeschlossen ist. Das V2-Token sichert also die Liquidität, was sich natürlich auch auf den Kurs auswirkt.

Die Listings bei Major Exchange und der LBank reichen Lucky Block also nicht und der V2-Token soll noch mehr pumpen. Und das könnte er auch tun, denn es steht fest, dass die Krypto-Börse gate.io den Token voraussichtlich im September listen möchte.

Warum ist Lucky Block so beliebt?

Nicht nur die Liquidität und das schnelle Voranschreiten des Tokens macht es so beliebt, auch die NFT-basierten Spiele mit Belohnungspotenzial machen den Token einzigartig und sorgen für immer mehr Beliebtheit.

Die zahlreichen und gut geplanten Ziele des Teams sorgen für Transparenz und Sicherheit bei den Nutzern und Anlegern. Auch Analysten sehen in dem LBlock für die nahe Zukunft ein großes Potenzial für Kursexplosionen. Doch auch in weiter Ferne scheint sich der Lucky Block in der Kryptowelt zu verfestigen.

So kann man Lucky Block V2 kaufen

  1. Anmeldung bei Lbank

Die wohl beste Adresse, für den Kauf von LBLOCK ist aktuell noch Lbank. Hierfür ist eine Registrierung mit Namen, E-Mail-Adresse und Passwort nötig.

Nach der Verifizierung des Kontos kann der Kauf starten. Die Verifizierung verläuft über die Bestätigung der Adresse und einer Kopie des Lichtbildausweises.

LBLOCK bei LBank kaufen

  1. Einzahlung

Nach der abgeschlossenen Registrierung muss für den Kauf Geld auf das Börsen-Konto eingezahlt werden. Das Geld kann über eine Überweisung, aber auch via Kreditkarte eingezahlt werden.

  1. Wallet anlegen

Für das Sichern der Kryptowährung muss ein Wallet eingerichtet werden. Wallets sind digitale Apps, sind aber auch als Hardware, beispielsweise als USB-Stick erhältlich. Wir empfehlen grundlegend Metamask.

  1. Lucky Block kaufen

Der Kauf der Kryptowährung ist schnell abgeschlossen. Dafür muss zunächst die Währung, in der bezahlt werden soll, ausgewählt werden. Anschließend noch die Höhe des Betrags eingeben und den Kauf bestätigen.

LBANK Lucky Block Token

 

 

 

 

 

 

 

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • PlayDoge erweckt das beliebte Doge-Meme zum virtuellen Haustier.
  • Kombiniert Videospiel-Branche und Krypto-Branche
  • Erinnert an einen Hund im Tamagotchi-Stil
  • Belohnungen in Form $PLAY-Token erhalten
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Neuer Memecoin auf Solana mit großem viralen Potenzial
  • South Park Tribut mit großzügigem Airdrop
  • Direkte SOL "Straight to Wallet" Transaktionen
  • 1 SOL ergibt 6.900 $SEAL
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.