Werbung
Luckyblock Banner

Nicht nur die US-amerikanische Notenbank, sondern auch die Europäische Zentralbank kündigte zuletzt erneute Zinserhöhungen an, um der aktuellen Inflation entgegenzuwirken. In der Vergangenheit hat sich eindrucksvoll gezeigt, dass auch der Aktien- und Kryptomarkt von steigenden Zinsen stark beeinflusst wird.

Was sollte man als Investor in Krypto-Tokens demnach jetzt beachten und welche Fehler vermeiden? In welche Assets können Anleger im derzeitigen Krypto-Crash womöglich besonders günstig investieren? Diese und weitere Fragen möchten wir in diesem Artikel klären.

Zinserhöhungen in den USA und Europa

Nachdem die Federal Reserve (kurz: Fed) in den Vereinigten Staaten am Mittwoch, dem 15. Juni eine Anhebung des Leitzinses um 0,75 % angekündigt hatte, zog die EZB-Chefin Lagarde am vergangenen Montag nach. Sie beteuerte, dass man bei der Sitzung im Juli eine Zinserhöhung um 0,25 % beabsichtige.

Damit beträgt der US-amerikanische Leitzins zwischen 1,5 % und 1,75 %, der EU-Zins wird im Juli wahrscheinlich bei 0,25 % liegen. Doch das könnte noch längst nicht das Ende der Zinserhöhungen sein: Bei anhaltender Inflation sind weitere Anstiege nur eine Frage der Zeit, schon jetzt geht man von weitaus stärkeren Anhebungen des Leitzinses im kommenden Herbst aus.

Kryptowährungen und Zinserhöhungen in der Vergangenheit

Auch wenn Zinserhöhungen nur alle paar Jahre vorkommen, so können wir in der Vergangenheit deutlich erkennen, welche Auswirkungen das Ereignis auf die Krypto-Kurse haben kann. Besonders bei Bitcoin sind Zinsanhebungen klar im Kursverlauf festzustellen, da BTC mit einer Marktdominanz von knapp 44 % als eine Art Index für den gesamten Kryptomarkt betrachtet werden kann.

Im Jahr 2018, als die US-amerikanische Zentralbank gleich vier Mal den Leitzins erhöhte, sank der BTC-Kurs spektakulär um rund 80 Prozentpunkte. Ebenso taten es sämtliche andere Kryptowährung zu dieser Zeit, weshalb auch Ethereum mehr als 88 % an Wert verlor.

Andersherum stieg der Bitcoin Preis 2019, ein Jahr später, wieder an. Grund dafür soll unter anderem die Reduzierung des Zinses von der Fed sein.

Weshalb hängen Krypto-Kurse mit der Zinsentwicklung zusammen?

Sobald sich Zentralbanken zu Zinserhöhungen entscheiden, wird das Wirtschaftswachstum absichtlich verringert. Die Anhebung des Leitzinses dient nämlich als Maßnahme gegen eine ansteigende Inflationsrate, wodurch weniger ausgegeben und mehr gespart wird.

Doch in Zeiten, wo weniger ausgegeben wird, leiden auch Investitionen wie Kryptowährungen. Menschen und Firmen müssen auf ihr Geld achten und haben weniger Geld übrig, um in Bitcoin und Co. zu investieren.

Tatsächlich können sich Zinssenkungen im Umkehrschluss positiv auf Krypto-Kurse auswirken, wie bspw. das Jahr 2019 unter Beweis gestellt hat. Mit einer ankurbelnden Wirtschaft steigt Wohlstand, Investitionsbereitschaft und somit auch der Bitcoin Preis.

Was sollten Investoren jetzt beachten?

Zunächst einmal sollten Krypto-Anleger die Ruhe bewahren, nicht in Hektik verfallen und schon gar keine Panikverkäufe wagen. Denn auch wenn sich Zinserhöhungen häufig negativ am Kryptomarkt geltend machen, so ist es noch längst nicht sicher, dass Bitcoin und Co. weiter fallen werden.

Einige Experten vertreten die Ansicht, dass Kryptowährungen trotz Zinserhöhungen schon bald wieder Kursgewinne verzeichnen könnten. Immerhin kommen die internationalen Anstiege des Leitzinses alles andere als unerwartet, im Gegenteil: Vielen Anlegern war es bewusst, dass es aufgrund der Corona-Krise, dem Lockdown in China und dem Krieg in der Ukraine zu Ressourcen-Engpässen und folglich zu einer inflationären Reaktion kommen wird.

Somit könnte es gut sein, dass sich die Zinserhöhungen bereits eingepreist haben, da viele Investoren vorsorgen und frühzeitig auf die Situation reagieren. Nicht ohne Grund fiel Bitcoin vor Kurzem unter die 20.000 USD-Marke.

https://twitter.com/MauriceHoefgen/status/1537741292381294594

Zudem scheint es wahrscheinlich, dass viele Anleger die aktuell niedrigen Krypto-Preise nutzen werden, um günstig in Bitcoin, Ethereum oder andere Altcoins zu investieren. Dass die Kurse der großen Kryptowährungen also weiterhin signifikant sinken werden wie in den vergangenen Wochen, ist unwahrscheinlich.

Wer langfristig über Jahre und Jahrzehnte hinweg in Kryptowährungen investieren möchte, für den könnte der aktuelle Krypto-Crash sogar ein idealer Einstiegszeitpunkt sein. Nicht nur die zukunftsorientierte Funktionsweise von Blockchain-basierten Digitalwährungen, sondern auch Prognosen von Analysten weisen darauf hin, dass anwendungsorientierte Tokens langfristig stark an Wert gewinnen könnten.

Zugleich kann für kurzfristige Trader aktuell das Shorten eine interessante Möglichkeit darstellen, um vom Krypto-Crash zu profitieren. Dabei sollte einem jedoch das erhöhte Risiko bewusst sein, welches man beim Shorten von Kryptowährungen eingeht.

Diese Kryptowährungen kann man jetzt günstig einkaufen

Für langfristige Anleger bietet der derzeitige Dip aufgrund der anstehenden Zinserhöhungen eine spannende Chance, günstig an beliebte Krypto-Coins zu kommen. Diese Tokens können Sie aktuell zu einem ungewöhnlich niedrigen Preis einkaufen:

Bitcoin

Bitcoin Logo Groß wurde in den Medien verkündet, als ein Bitcoin am 18. Juni weniger als 20.000 USD wert war. Auch wenn die größte Kryptowährung auf dem Markt aktuell wieder bei mehr als 21.000 USD steht, so kann man BTC derzeit so günstig wie lange nicht mehr kaufen.

Seit dem rasanten Anstieg im Dezember 2020 lag der Preis nie unter der 30.000 USD-Grenze, doch nun tut sich Krypto-Investoren eine neue Chance auf, um langfristig aus dem Vorreiter aller Kryptowährungen Kapital zu schlagen.

Noch jahrelang dürfte Bitcoin trotz seines Proof-of-Work-Algorithmus zu den marktstärksten Digitalwährungen gehören, viele Experten gehen davon aus, dass BTC langfristig die 100.000 USD-Marke knacken könnte. Wer also jetzt günstig einsteigt, der könnte ein Wachstum von mehr als 370 % mitnehmen, falls Bitcoin die historischen sechs Stellen tatsächlich meistern sollte.

Avalanche

Zu den vielversprechendsten Kryptowährungen, die aufgrund der aktuellen Kursverluste günstig zu haben sind, zählt auch Avalanche. Das beliebte Netzwerk für Smart Contracts kommt mit einer speziellen Infrastruktur aus drei leistungsstarken Blockchains daher, die wesentlich schneller und effizienter als Ethereum arbeiten.

Mit einem größeren Potenzial als Ethereum erreichte der AVAX-Token im November 2021 das Allzeithoch von 138 €, was noch längst nicht die Obergrenze von Avalanche markieren könnte. Derzeit kann man einen AVAX-Coin für gerade einmal rund 16 € erwerben – allein, wenn die Kryptowährung langfristig das Niveau des Allzeithochs erklimmen kann, dürfen Investoren jetzt einen Gewinn von gut 760 % erwarten.

Lucky Block

Lucky Block LBlock Token Prognose Lucky Block gehört noch zu den neuesten Kryptowährungen auf dem Markt, konnte nach dem ICO im Januar 2022 jedoch um mehrere hunderte Prozentpunkte zulegen und zur am schnellsten wachsenden Digitalwährung aller Zeiten aufsteigen. Die Krypto-Lotterie auf der Binance Smart Chain besitzt ein großes Potenzial, da die große Zielgruppe der Glücksspiel-Fans auf faire und transparente Jackpot-Losziehungen trifft.

Im Allzeithoch am 17. Februar war der noch junge LBLOCK-Coin 0,0091 € wert, derzeit ist ein Lucky Block Token für 0,00098 € erhältlich. Mit einem Investment kann man nicht nur auf eine Wertsteigerung vor mehr als 820 % hoffen, sondern auch an den regelmäßigen Jackpot-Losziehungen teilnehmen.

Unsere Krypto Kaufempfehlungen für 2022

Mehr Filter
Sortiere
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.