waves during daytime
Werbung
Luckyblock Banner

Die Kryptowährung Waves wird von Tag zu Tag bekannter – vorwiegend unter erfahrenen Krypto-Investoren. Nach einem deutlichen Plus von 25 % am Mittwoch, ist mittlerweile wieder Ernüchterung im Chartbild eingekehrt. Viele Anleger werden sich jetzt fragen, wohin die Reise des WAVES-Token nun geht.  Wir haben die wichtigsten Fakten, Prognosen und Hintergründe für Waves für Sie zusammengefasst.

Waves Coin Kursentwicklungen

Derzeit liegt der Wave Token bei etwa 9,64 US-Dollar, und muss heute nur recht leichte Kursverluste von etwa 1 Prozent hinnehmen. Zuvor war die Kryptowährung um fast 17 Prozent gefallen, was die starken Gewinne der Woche nahezu wieder liquidierte. Rechnet man den jüngsten Kursverlust der digitalen Währung auf die Woche hoch, so entspricht das einem Verlust von rund 27 Prozent. Im Monatsrückblick muss man gar einen Abschlag von 40 Prozent verkraften.

Ende des Jahres 2017, also vor gut vier Jahren, erreichte Waves sein erstes großes Hoch mit einer Kapitalisierung des Marktes von 1,7 Milliarden US-Dollar. Im Mai des vergangenen Jahres erreichte die Kryptowährung dann ihr bisheriges Allzeithoch von rund 43,10 US-Dollar. Betrachtet man nun den heutigen Waves Coin Kurs von 9,64 US-Dollar, so ist kommt dies einem Verlust von 33,35 US-Dollar gleich, was in etwa einem Kurseinbruch von 77 Prozent entspricht.

WAVES Coin Prognose: ab September wieder aufwärts?

Die Publikation Kryptozeitung prognostiziert schwarze Monate, die auf Investoren der Währung zukommen: demnach soll der Kurs weiter im Sinkflug bleiben und weiter fallen. Und dies noch ein ganzes weiteres Jahr. Die Experten erwarten einen erneuten Kursanstieg erst wieder im September. Ein paar Monate Trockenzeit stehen Anlegern angeblich also noch bevor. Doch aufgrund der starken Kursschwankungen und des hohen Wachstumspotenzials der Währung, ist es nicht ausgeschlossen, dass der Kurs wider Erwarten ansteigt.

Quelle: Kryptozeitung

Wirft man einen weiten Blick in die Zukunft, wie etwa ins Jahr 2040, so sei ein deutlicher Wertanstieg der Währung möglich: schenkt man der Prognose Glauben, so steigt der Waves-Kurs bis dahin auf 85 US-Dollar.

Letztlich lässt sich eines festhalten: die digitale Währung Waves ist nichts für Anleger, die das Risiko scheuen. Aber wer gerne sein Glück auf die Probe stellt oder auch gerne an der Börse mitfiebert, trifft mit einer Investition in Waves eine interessante Wahl.

Das technische Potenzial des WAVES Token

Die digitale Währung Waves existiert bereits seit sechs Jahren: veröffentlicht wurde sie 2016 von Gründer und CEO Sascha Ivanow, zusammen mit den Entwicklern Tatjana Tsiguleva, Igor Pavlow, Artem Kalikhow. Ursprünglich wurde das Zahlungsmittel ins Leben gerufen, um die Fehler seines Vorgängers Nxt zu revidieren. Demnach ist es eine Währung der zweiten Generation.

Waves basiert auf dem Mining-Prinzip Proof of Stake, was die Kryptowährung von anderen seiner Art, wie den bekannten Bitcoin zum Beispiel, unterscheidet. Das Proof of Stake-Konzept (PoS) ist ein Prinzip, „mit dem ein Blockchain-Netzwerk einen Konsens darüber erzielt, welcher Teilnehmer den nächsten Block erzeugen darf“, wie Wikipedia erklärt. Die Relevanz der verschiedenen Teilnehmer wird dadurch ermittelt, dass das System einen Blick auf ihre Teilnahmedauer sowie ihr Vermögen wirft und daraus per Zufall eine Reihenfolge bildet. Anders als das Proof of Work-Konzept, welches bei den Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum zum Einsatz kommt, benötigt das Proof of Stake-Prinzip weder viel Zeit noch viel Energie, da man dabei keine mathematischen Rätsel lösen, sondern Waves bereitstellen muss.

Laut der offiziellen Website der digitalen Währung ist Waves nicht nur kostengünstig, sondern vor allem auch umweltfreundlich: Grund dafür ist die sehr geringe Kohlenstoffbilanz, über die Waves verfügt. Da der Waves CO2-Fußabdruck entsprechend relativ klein ausfällt, könnte es sich um eine geeignete nachhaltige Investition handeln.

Sollte man jetzt in Waves investieren?

Derzeit gilt Waves unter Kennern und Anlegeprofis wohl als eine der lukrativsten Kryptowährungen, in die man auf dem Markt investieren könnte. Was generell FÜR die Investition in Waves spricht, ist das starke Wachstumspotential der Kryptowährung, sowie dessen bisherige Erfolge.

DAGEGEN spricht wohl, dass Waves in der Vergangenheit bereits über einen längeren Zeitraum hinweg auf einem niedrigen Niveau stagniert. Die Währung ist zudem äußerst anfällig für die kleinsten Marktschwankungen und daher keine Anlage, um das persönliche Portfolio mit sicheren Gewinnen zu befüllen. Wer jedoch risikofreudig auf dem Krypto-Markt unterwegs ist, oder etwas Nervenkitzel möchte, kann durchaus in Waves investieren.

Eines hat die vergangene Woche in jedem Fall gezeigt. Der Waves-Token ist immer wieder dazu imstande mit Ausbrüchen zu überraschen. Wie so oft kommt es also auf ein gutes Timing an.

So kann man WAVES kaufen

Wenn Sie jetzt Waves kaufen möchte, nutzen Sie einfach die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Schritt 1: Trading-Plattform wählen

Worauf man unbedingt ein Auge haben sollte, ist der Markt, oder die Plattform, für die man sich zum Handeln mit Waves entscheidet. Derzeit ist Binance wohl am besten für diesen Zweck geeignet. Für Binance als Handelsplattform spricht beispielsweise, dass im Vergleich zu anderen Plattformen geringere Gebühren anfallen und es ein größeres Transaktionsvolumen gibt und eine große Auswahl von digitalen Währungen.

Schritt 2: Anmeldung bei Binance

Ohne Anmeldung geht auch bei Binance heutzutage nicht mehr viel. Entsprechend sind die gewöhnlichen persönlichen Informationen auf der Webseite einzugeben. Diese müssen im Anschluss noch bestätigt werden.

Binance Anmeldung Schritt 1

Schritt 3: Waves kaufen

Mit einer kleinen Anzahl Bitcoin Waves kaufenSollten Sie bereits über Bitcoin verfügen, können Sie nun den Waves Coin kaufen. Andere Währungspaare umfassen BNB, ETH oder auch USDT. Entweder kaufen Sie diese Token also vor dem WAVES Investment auch auf Binance oder transferieren die Münzen aus der eigenen Wallet.

 

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5/5

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe! Reviews

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5/5

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022! Reviews

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5/5

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022! Reviews
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.