Noch im Jahr 2008 waren 40 Prozent aller US-Staatsanleihen im Besitz ausländischer Zentralbanken. Diese haben ihren Kurs inzwischen deutlich geändert, der Anteil ist auf nunmehr 14 Prozent gesunken. Was es hiermit auf sich hat, und weshalb allen voran Gold und auch Bitcoin von der Trendwende profitieren könnten, das geht aus einer neuen Infografik von Kryptoszene.de hervor.

China zählt hinter Japan zum zweitgrößten Inhaber von US-Staatsanleihen. Doch wie die Infografik aufzeigt, hat das Reich der Mitte seinen Kurs korrigiert. Unmittelbar vor dem Ukraine-Krieg lag der Wert der gehaltenen US-Staatsanleihen noch bei 1,1 Billionen US-Dollar, inzwischen sind es etwa 775 Milliarden US-Dollar.

Werbung
Playdoge jetzt kaufen

Inzwischen setzt China massiv auf Gold und tätigt hier Zukäufe, und trennt sich zugleich von US-Staatsanleihen. Noch ist der Goldanteil an den Währungsreserven zwar vergleichsweise niedrig, doch lagen Chinas Goldkäufe im Jahr 2023 9 Prozent über dem Niveau des Vorjahres.

Offiziell liegen Chinas Goldreserven bei 2.265 Tonnen. Allerdings gibt es Marktbeobachter, die davon ausgehen, dass die tatsächlichen Reserven um ein Vielfaches höher liegen. Demnach könnten sie mit rund 20.000 Tonnen bis zu 783 Prozent darüber liegen.

China ist indes nicht alleine. Immer mehr Zentralbanken investieren verstärkt in Gold. Machten Zentralbanken im Jahr 2021 noch 11 Prozent an der weltweiten Goldnachfrage aus, stieg dieser Anteil im Jahr 2023 auf 23 Prozent. Während das Vertrauen in US-Anleihen zu schwinden scheint, profitiert das Edelmetall und dementsprechend auch die Anleger erheblich. Innerhalb von nur 12 Monaten stieg der Goldpreis um 21,4 Prozent.

Doch auch Bitcoin, häufig digitales Gold genannt, könnte von der Entwicklung profitieren. Knapp 8 Prozent der Profi-Anleger würden bei einem US-Zahlungsausfall hohes Vertrauen in BTC setzen. Marktprofis prognostizieren dabei sogar einen BTC-Kursanstieg von 70 Prozent, sofern ein Zahlungsausfall tatsächlich eintreten sollte.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Raphael Adrian

Nach dem Abschluss seines Journalismus Masters im Jahr 2013 arbeitete Raphael mehrere Jahre als freiberuflicher Journalist und Autor. In dieser Zeit spezialisierte er sich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 ist er als Chefredakteur bei Kryptoszene tätig. Seine Erfahrung im Bereich Investitionen und Handel gibt ihm eine solide Grundlage für die Analyse von Markttrends und das Treffen fundierter Investitionsentscheidungen. Dank seines Fachwissens in technischer und fundamentaler Analyse ist er in der Lage, profitable Geschäfte zu identifizieren und Risiken effektiv zu managen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.