Werbung
Luckyblock banner

Mehr Umsatz, mehr Gewinn: Der Kurznachrichtendienst Twitter hat seine Zahlen für das erste Quartal 2019 vorgelegt und damit die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen.

Nachdem es Twitter lange schwer gefallen war, aus seinem beliebten Dienst auch Kapital zu schlagen, steht nun ein ordentlicher Gewinn von 191 Millionen Dollar zu Buche. Das entspricht gegenüber dem Vorjahreszeitraum einem Zuwachs von 213 Prozent. Damals wurde ein Gewinn von 61 Millionen Dollar verzeichnet. Auch beim Umsatz kann Twitter zulegen. Er steigt um 18 Prozent auf nunmehr 787 Millionen Dollar.

Werbeeinnahmen deutlich gesteigert

Die gestiegenen Erlöse verdankt Twitter insbesondere dem Werbegeschäft, das auf einen Umsatz von 679 Millionen Dollar zulegen konnte. Außerdem dürfte Anleger freuen, dass Twitter nur nicht mehr verdient, sondern auch neue Nutzer hinzugewinnen kann und damit seinen Status in einem umkämpften Markt festigt.

new TradingView.MediumWidget(
{
„container_id“: „tv-medium-widget“,
„symbols“: [
„XETR:TWR|12m“
],
„greyText“: „Quotes by“,
„gridLineColor“: „#e9e9ea“,
„fontColor“: „#83888D“,
„underLineColor“: „#dbeffb“,
„trendLineColor“: „#4bafe9“,
„width“: „1000px“,
„height“: „400px“,
„locale“: „de_DE“
}
);

Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer kletterte im ersten Quartal um neun Millionen auf nun insgesamt 330 Millionen. Der Anteil der so genannten „monetisierbaren Nutzer“, die sich täglich einloggen und Werbeanzeigen zu sehen bekommen, stieg von 120 Millionen auf 134 Millionen.

Twitter-Aktie im Aufwind

Derzeit notiert die Twitter-Aktie bei über 35 Euro. Vor Bekanntgabe der Geschäftszahlen waren es nur knapp 31 Euro, so dass der Kursanstieg fast 15 Prozent beträgt. Damit steuert das Papier langsam auf sein 52-Wochen-Hoch aus dem vergangenen Sommer zu. Im Juni 2018 war die Aktie auf über 40 Euro geklettert. Bis zum Oktober 2018 ging es dann auf Talfahrt bis hinunter auf knapp 23 Euro.

Das Allzeithoch der Twitter-Aktie datiert bereits aus Anfang 2014. Kurz nach dem Börsendebüt stieg der Kurs auf über 50 Euro je Aktie. Ähnliche Höchststände konnte Twitter nochmal 2015 verzeichnen. Den Tiefpunkt erreichte das Papier hingegen im Folgejahr. Im Juni 2016 war die Aktie zeitweise nur noch gut zwölf Euro wert.

___________________________________________________________________________________________________________________________________

Photo by Mizter_x94 (Pixabay)

Top Broker zum Kauf und Handeln von Aktien

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Aktien ohne Kommission
  • CySEC Lizenz
  • Paypal vorhanden
5/5

eToro Reviews
  • CySEC Lizenz
  • Gratis Demokonto
  • Günstige Gebühren
5/5

Reviews

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Steffen Bösweich

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 × drei =