space gray iPhone X smartphone turned on


Die Twitch-Streamerin Amouranth sorgte schon häufig für skurrile Schlagzeilen und gilt nicht ohne Grund als eine der meist umstrittenen Online-Künstlerinnen der Twitch-Szene. Seit geraumer Zeit ist die US-Amerikanerin auch im NFT-Business unterwegs und verkaufte dabei einen NFT der OnlyPunk-Kollektion für sagenhafte 125.000 USD.

Unterdessen fokussieren sich Whales abseits von Amouranths diskussionswürdigen Aktionen vor der Kamera auf einen Newcomer in der NFT-Szene, der die Non-fungible Tokens mit spannendem Online-Glücksspiel verbindet. Womöglich könnte den Lucky Block Platinum Rollers Club NFTs eine große Zukunft bevorstehen.

Werbung
$BTCMTX jetzt kaufen

Amouranth und der fünfstellige NFT-Verkauf

Im November 2021 teilte die Twitch-Streamerin aus Texas ihrer Twitter-Community mit, dass einer ihrer NFTs aktuell bei einem Auktionspreis von 120.000 USD steht. Mit den Worten “I guess I’ll be doing this again” gab Amouranth einen Hinweis darauf, dass in Zukunft weiterer Content bezüglich NFT-Kunstwerke zu erwarten sein könnte.

Im Endeffekt ging Amouranths NFT für mehr als 125.000 USD über die Bühne. Tatsächlich handelt es sich bei dem Kunstwerk jedoch nicht um einen von Kaitlyn Siragusa – wie die Streamerin mit bürgerlichem Namen heißt – erstellten NFT: Sie verkaufte lediglich ein digitales Porträt eines oberkörperfreien Punks der OnlyPunks-Kollektion.

Die OnlyPunks NFTs wurden in Anlehnung an die berühmte CrypoPunks-Kollektion geschaffen und bilden unterschiedlichste Pixel-Figuren ab, die jedoch keine Kleidung tragen und somit oberkörperfrei dastehen. Der Titel der Kollektion leitet sich aus dem Namen der berühmten Online-Plattform “OnlyFans” ab, auf der Influencer oftmals erotische Bilder für monatliche Kosten anbieten.

Insgesamt 2.390 OnlyPunks stehen dabei zur Verfügung, wovon jeder einzelne einzigartig ist und von einem Algorithmus per Zufall erstellt wurde. Aktuell liegt der Floor-Price bei 0,03 ETH (rund 100 USD) sowie das gesamte Trading-Volumen bei 230 ETH (mehr als 780.000 USD).

Somit geht der ehemalige OnlyPunk von Amouranth mit der Nummer #2257 als teuerster OnlyPunk überhaupt in die Geschichte ein. Auf dem Kunstwerk zu sehen ist eine rothaarige, oberkörperfreie Pixel-Frau mit grün-geschminkten Clown-Augen.

Fleißige NFT-Sammlerin und umstrittene Twitch-Streamerin

Wie Kaitlyn Siragusa selbst behauptet, sei sie abseits ihrer Twitch-Karriere bereits seit längerer Zeit an NFTs interessiert. Tatsächlich soll sie sogar eine beachtliche Sammlung von NFTs aus unterschiedlichen Kollektionen besitzen – welche digitalen Kunstwerke Amouranth tatsächlich in ihrem Wallet hält, hat sie ihren Zuschauern dabei noch nicht konkret verraten.

An Aufmerksamkeit gewonnen hat die umstrittene Streamerin vor allem durch ihr erotisches Auftreten im Internet, mit dem sie stets in der Grauzone der Twitch-Regeln balanciert und schon des Öfteren einen zeitlich begrenzten Bann hinnehmen musste. Von leicht bekleideten ASMR-Streams, in denen Amouranth gerne auch mal am Mikrofon leckt, bis hin zu Plantschbecken-Videos ist bei der Texanerin alles möglich.

Auch wenn Kaitlyn Siragusa bei vielen Streamer-Kollegen und zahlreichen Twitch-Usern ordentlich Kritik erntet, so kann man ihr den Erfolg nicht absprechen. Mit aktuell 12.500 Subscribern landet Amouranth in den Top 70 der weltweit größten Twitch-Streamer.

Obendrein verdient die US-Amerikanerin jedoch durch einige weitere Quellen ihr tägliches Brot. Neben weiteren Social-Media-Kanälen verkaufte sie bereits Fürze im Glas, Badewasser oder Haare für mehrere tausend Euro. Nun scheint sie zudem ebenfalls durch das Trading von NFTs Einkommen zu generieren – vielleicht wird die Streamerin aus Texas in Zukunft auch mit dem Gedanken spielen, eine eigene NFT-Kollektion zu erstellen und auf den Markt zu bringen.

Vielversprechende NFT-Kollektion für Glücksspiel-Fans

Noch gibt es jedoch keine konkreten Hinweise darauf, dass Amouranth in naher Zukunft eine eigene NFT-Reihe veröffentlichen wird. Deshalb haben Whales und besonders Freunde des Online-Glücksspiels derzeit einen anderen Newcomer im NFT-Bereich im Blickpunkt: den Lucky Block Platinum Rollers Club.

Einigen dürfte Lucky Block bereits aufgrund der nativen Kryptowährung LBLOCK ein Begriff sein: Der im Januar 2022 gelaunchte Token startete in kürzester Zeit durch und knackte die Marktkapitalisierung von einer Milliarde US-Dollar innerhalb von nur drei Wochen nach dem ICO – schneller als jede andere Kryptowährung.

Lucky Block NFTs kaufen

Das Ziel von Lucky Block ist es, eine regelmäßige Lotterie aufzubauen, die auf der Blockchain-Technologie basiert. Dadurch wird das Community-orientierte Projekt nicht nur transparenter, sondern auch sicherer.

Durch ein ausgeklügeltes Gewinnprinzip geht dabei jeder Teilnehmer als Gewinner aus der Losziehung: Ein Hauptgewinner erhält 70 % des Jackpots, die restlichen 30 % werden gleichmäßig auf die restlichen Teilnehmer, das Lucky Block Team sowie eine gemeinnützige Organisation aufgeteilt.

Nun wagte die aufstrebende und revolutionäre Krypto-Lotterie vor wenigen Tagen den nächsten Schritt, indem sie mit dem Lucky Block Platinum Rollers Club ihre erste NFT-Kollektion auf den Markt brachte. Dass viele Anleger die insgesamt 10.000 LBLOCK NFTs gespannt beobachten, liegt besonders an der einzigartigen Utility der Non-fungible Tokens.

Lifetime-Lottoschein und zwei aufsehenerregende Gewinnspiele

Hinter den Lucky Block NFTs, die zu einem Preis von 3,75 WBNB (rund 1.500 USD) gemintet werden können, verbergen sich im Prinzip lebenslang gültige Lottoscheine für eine tägliche Losziehung. Diese wird exklusiv für den Platinum Rollers Club ausgetragen und verwöhnt einen glücklichen Gewinner mit 2 % des Hauptjackpots.

Lucky Block rechnet zunächst mit einem durchschnittlichen Topf von 10.000 USD, wobei der Gewinnpreis nach und nach erhöht werden soll. Besitzt man eine der insgesamt 25 “Rare-Editions”, so erhält man sogar den doppelten Gewinn.

Als wäre ein Lifetime-Lottoschein noch nicht genug, setzt Lucky Block noch zwei aufsehenerregende Gewinnspiele für die NFT-Besitzer obendrauf. Zum einen gibt es einen Lamborghini Aventador, zum anderen eine Million US-Dollar zu gewinnen, was zusätzlichen Anreiz zum Kauf der NFTs schaffen sollte.

Ferner kann sich ein Investment in die LBLOCK NFTs dadurch lohnen, dass in Zukunft signifikante Wertsteigerungen möglich sind. Auch der Eintritt in einen exklusiven, auf 10.000 Mitglieder begrenzten Club kann spannend wirken, weshalb wir den Kauf von Lucky Block NFTs empfehlen können.

Anleitung: So kauft man Lucky Block NFTs

Mithilfe der folgenden drei Schritte können auch Sie einfach einen Lucky Block NFT kaufen und sich ihr Lifetime-Lottoschein sichern:

1.    Schritt: Telegram-Gruppe beitreten

Zuallererst treten wir der Lucky Block Gruppe auf Telegram bei. Der Kanal mit über 44.000 Mitglieder eignet sich ideal, um auf dem Laufenden zu bleiben, Informationen und Neuigkeiten frühestmöglich zu erfahren und in den Austausch mit anderen Menschen des Lucky Block Netzwerks zu gelangen.

2.    Schritt: WBNB kaufen

Außerdem müssen wir 3,75 Wrapped Binance Coins (WBNB) in unserem Wallet besitzen, um einen LBLOCK NFT kaufen zu können. Diese sind einfach und ohne vorherige Anmeldung auf dezentralisierten Börsen wie PancakeSwap oder UniSwap erhältlich.

3.    Schritt: Lucky Block NFT kaufen

Anschließend können wir einen Lucky Block NFT kaufen, indem wir nftlaunchpad.com aufrufen und unser Krypto-Wallet mit der Plattform verbinden. Dafür klicken wir auf den pinken Button mit der Aufschrift “Connect Wallet”.

Daraufhin wählen wir den gewünschten LBLOCK NFT aus und kaufen unseren Lifetime-Lottoschein für 3,75 WBNB.

NFT LaunchPad LB Kauf

Foto von Caspar Camille Rubin

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • SMOG ist die einzige Meme-Münze, die sie alle beherrscht
  • Der größte SOL-Airdrop aller Zeiten mit Zealy Airdrop-Integration
  • Kein Vorverkauf! Fairer Starttoken und gleicher Einstiegspunkt für alle
  • Voraussichtlich die größte Sol-Meme-Münze des Jahres 2024
5
5 Stars
Kein Code notwendig
Kein Code notwendig
ZU Smog
  • Das zweite Erscheinen von $SPONGE, der 100X-Community-Meme-Münze 2023
  • Neues P2E-Dienstprogramm und deutlich größere Marketingkampagne
  • $SPONGEV2 kann nur durch den Einsatz von $SPONGE verdient werden
  • Stake Sponge V1 für 40 % APY-Einsatzprämien für 4 Jahre
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Der erste Stake-to-Mine ERC-20-Token
  • Passives Einkommen durch Staking und Mining
  • Cloud-Mining - eine umweltfreundlichere Version des Minings
  • Mining-Credits erhalten, ohne hohe Hardwarekosten oder Betrugsrisiken
5
5 Stars
Kein Code notwendig
Kein Code notwendig
ZU Bitcoin Minetrix
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Neuer Utility Token mit Meme Coin Battle Arena
  • Vielfältige Wettmöglichkeiten
  • Ein innovatives Blockchain Projekt
  • Automatisches Staking während des Vorverkaufs
5
5 Stars
Kein Code notwendig
Kein Code notwendig
ZU Meme Kombat
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.