silver round coin on brown wooden table
Werbung

Es war ein wilder Ritt für Kryptowährungen im vergangenen Jahr. Die Preise stiegen und stürzten ab, und Elon Musk war eine der einflussreichsten Persönlichkeiten auf dem Markt. Musk ist ein bekennender Fan von Dogecoin, und seine Unterstützung half in der Vergangenheit mehrfach, den Preis des Tokens in neue Höhen zu treiben oder in schwierigen Zeiten zu stützen. Allerdings hat Tesla jetzt seine Bitcoin-Bestände verkauft und begründet dies mit Bedenken hinsichtlich der Liquidität. Ist die Krypto-Rallye von Elon Musk also vorbei?

Wir haben uns den Markt angesehen und es gibt möglicherweise noch einige andere Kryptowährungen, die potentiell einen großen Aufschwung erleben könnten, wenn Musk sein Gewicht in die Waagschale wirft. Ethereum ist eine Möglichkeit, da es bereits gut etabliert ist und eine Vielzahl von Anwendungen hat. Ripple ist eine weitere Option, da es sich auf Zahlungen konzentriert und Partnerschaften mit großen Finanzinstituten unterhält. Keiner dieser Token hat eine Garantie für einen Aufschwung, aber sie könnten möglicherweise von Musks Unterstützung profitieren.

In jedem Fall ist klar, dass der Einfluss von Musk auf dem Kryptomarkt erheblich ist. Seine Befürwortungen können die Preise bewegen und seine Entscheidungen können große Auswirkungen auf den Markt haben. Es bleibt abzuwarten, was er als Nächstes tun wird, aber es ist sicher, dass die Welt ihn genau beobachten wird. Bis dahin passen folgende Münzen ins Elon Musk Beuteschema.

Bitcoin

Bleiben wir doch einmal bei dem Hauptakteur, dem Bitcoin. Die Entscheidung von Tesla, 75 Prozent seiner Bitcoin-Bestände abzustoßen, kam für viele in der Krypto-Community sicherlich überraschend. Der E-Autohersteller gab am Mittwoch seine neuen Quartalszahlen bekannt, und in der Bilanz war ein Posten enthalten, der die Aufmerksamkeit aller auf sich zog.

Tesla erklärte, dass es einen Teil seiner Bitcoin-Bestände verkauft hat, um sich Liquidität zu verschaffen. Dieser Schritt löste in der Kryptowelt einen Schock aus. Viele fragten sich, ob Tesla das Vertrauen in Bitcoin verloren hat, was eine erschreckende Prognose nach sich ziehen würde. Jedoch sollte man ein wenig entspannter an die Sache herantreten. So ist es erwähnenswert, dass Tesla immer noch eine beträchtliche Menge an Bitcoin hält und laut Musk könnte der E-Autohersteller in Zukunft wieder in die Kryptowährung investieren.

Daher wäre es verfrüht, Teslas Interesse an Bitcoin vollständig abzuschreiben. In Anbetracht von Teslas Geschichte der Innovation und Disruption ist es durchaus möglich, dass das Unternehmen dazu beitragen könnte, die Verbreitung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen in der Zukunft voranzutreiben. Daher sind wir der Meinung, dass Tesla und Elon Musk weiterhin wichtige Akteure in der Welt der Kryptowährungen bleiben, die es zu beobachten gilt.

Dogecoin

Elon Musk, der exzentrische Milliardär und selbsternannte „Dogefather“, ist schon immer ein lautstarker Befürworter des Dogecoin (DOGE) gewesen. Im Februar 2021 twitterte er sogar, dass DOGE seine „Lieblingskryptowährung“ sei und dass sie „unterbewertet“ sei. Seitdem ist der Kurs von DOGE fast selbstredend rasant gestiegen, was ihn zu einem der am besten performenden Vermögenswerte der vergangenen Jahre machte.

Einige Anleger sind jedoch besorgt, dass der Einfluss von Musk auf die Kryptowährung zu groß ist. Schließlich hat er die Angewohnheit, über DOGE zu twittern, wann immer ihm danach ist, und seine Tweets führen oft zu massiven Kursschwankungen. So lässt Musk den DOGE-Kurs gerne mal ansteigen, weil er wieder mal getwittert hat. Sei es die Behauptung, dass er mit den Doge-Entwicklern zusammenarbeitet, um die Effizienz der Systemtransaktionen zu verbessern, oder einfach nur plumpe Fotos, alles wird von der Community interpretiert. Der Autobauer Tesla macht da gerne mit, wie folgender Tweet beweist.

Und trotz des jüngsten Tesla-Abverkaufs von Bitcoin, betonte Musk gezielt, dass kein einziger Dogecoin verkauft wurde. Möglich, dass der extrovertierte Milliardär hier also mit einigen Positionen noch einmal nachlegt. Angesichts des volatilen Twitter-Verhaltens von Musk ist es klar, dass der DOGE dem Milliardär hörig ist und wahrscheinlich bleiben wird. Und während einige Anleger über diese Abhängigkeit besorgt sind, glauben andere, dass Musk weiterhin Geld in die Kryptowährung pumpen wird, solange es ihm finanziell nützt.

Shiba Inu

Elon Musk ist ein Fan von Dogecoin, aber was ist mit dem DOGE-Nachfolger Shiba Inu? Derzeit gibt es sogar ein Gerücht, dass Musk der Entwickler des SHIB-Tokens ist. Shytoshi Kusama ist das Pseudonym, das sich der Hauptentwickler des Community-getriebenen Meme-Token-Projekts SHIB gegeben hat. Die Spekulationen über Elon Musk und Shiba Inu begannen, als Ryoshi den allerersten Beitrag über Shiba Inu veröffentlichte. Er erzählte eine interessante Geschichte über seine Kryptowährung.

In dem nicht mehr verfügbaren Medium-Artikel schrieb er;

„Zunächst einmal hatte ich einen ‚Freund‘, den ich letztes Jahr auf der Devcon in Osaka getroffen habe und der einen gewissen Einfluss in diesem Bereich hat. Wir sprechen manchmal über die Krypto-Philosophie und ich erzählte ihm von meiner Vision und er willigte ein, mir zu helfen. Also hat er einen Token-Kontrakt erstellt und die Hälfte davon mit 10ETH-Paaren auf Uniswap gesetzt (er ist ein erfolgreicher Geschäftsmann, also sind 10ETH nichts für ihn). Und warf die Liquiditätsschlüssel weg, so dass die ETH oder die Token niemals zurückgezogen werden können. Den Rest hat er dann an mich überwiesen, damit ich meinen Teil dazu beitrage.“

Battle Infinity

Die Welt der Kryptowährungen entwickelt sich ständig weiter und es tauchen immer wieder neue Münzen auf. Eine der neuesten ist Battle Infinity, eine Münze, die sich noch in der Vorverkaufsphase befindet. Bislang wurden 2000 BNB für den Soft Cap gesammelt, was die Grundfinanzierung des Projekts sicherstellen sollte.

Battle Infinity zielt darauf ab, immersive Spielerlebnisse mit Ligen, Arenen, NFTs und Staking in einem ausgeklügelten Play2Earn-Konzept zu bieten. Es ist möglich, dass Elon Musk früher oder später auf den Coin aufmerksam wird, da er einen einzigartigen und innovativen Ansatz in der Welt der Kryptowährung bietet.

Im Moment befindet sich Battle Infinity noch in der Anfangsphase, aber es hat das Potenzial, in der Kryptowelt für Furore zu sorgen. Voraussetzung hierfür wird aber selbstredend eine hochqualitative Entwicklung sein und ein Mehrwert, der Usern das Gefühl gibt, dass sie in der virtuellen Welt gut aufgehoben sind.

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Beta Vorverkauf mit 25% Discount
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.