black and gray nike logo
Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Immer wieder hat Tesla Boss Elon Musk in der Vergangenheit mit seinen Tweets für Euphorie in der Kryptoszene gesorgt. Nun hat Musk seinen teils kryptischen Posts Taten folgen lassen. Wie der US-Konzern jetzt mitteilte, wolle Tesla in etwa 1,25 Milliarden Euro in BTC investieren. Infolge der Ankündigung sprang der Preis der Kryptowährung um rund 15 Prozent auf ein neues Rekordhoch von rund 44.000 USD.

Anleger auf Wolke 7

Gegenüber dem Nachrichten-Sender NTV erklärt Markt-Experte Timon Emden von Emden Research: „Dass Tesla nun im großen Stil in die Nummer eins der Kryptowährungen investiert, lässt Anleger auf Wolke sieben schweben.“ Auch Naeem Aslam, Chef-Marktanalyst von AvaTrade wird zitiert: „Nichts kann den Anstieg von Bitcoin jetzt noch aufhalten. […] Der nächste Stopp ist die Marke von 50.000 Dollar, dann geht es in Richtung 65.000 Dollar.“

Das Investment soll Tesla auch zukünftig durch die Einführung neuer Krypto-Zahlmethoden fördern. Ganz risikofrei ist der BTC-Deal für die Tesla Aktie jedoch nicht. Schließlich hatte der Bitcoin erst jüngst eine Rallye hingelegt und ein neues Hoch erreicht. Trotz alldem gilt die digitale Währung nach wie vor als höchst spekulativ. Laut NTV ist auch Neil Wilson, Analyst bei Markets.com beunruhigt. So könnten gerade Tesla Investoren verunsichert auf die neuesten Nachrichten reagieren. Dies läge auch an der Schwankungsanfälligkeit der Kryptowährung, was neue Risiken in Teslas Bilanz offenbaren könnte.

Tesla Aktie könnte verlieren

Einige Tesla-Anleger könnte die Offenlegung des Bitcoin-Investments allerdings beunruhigen, warnte Neil Wilson, Chef-Analyst des Online-Brokers Markets.com. Die Cyber-Devise sei schließlich sehr schwankungsanfällig. Damit hole sich der Elektroauto-Bauer Risiken in die Bilanz.

Bereits in den jüngsten Tagen hatte Elon Musk für Aufregung im Kryptomarkt gesorgt. Immer wider pries er die Spaß-Währung Dogecoin an und löste so ebenfalls Kurssprünge aus. Vor Kurzem führte das simple Bitcoin Emblem im Twitter Konto des Tesla-Chefs bereits zu ersten kleineren Rallyes. Dass jetzt Tesla mit einem Milliarden-Investment in Bitcoin einsteigt, darf trotzdem als überraschend bezeichnet werden.

Foto von Austin Ramsey

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.