black Tesla steering wheel
Werbung
Luckyblock Banner

Lange Zeit hat Elon Musk vor allem große Wörter gespuckt. Dann folgte vor kurzer Zeit das milliardenschwere Tesla-Investment in den Bitcoin. Nun geht das Krypto-Abenteuer weiter. Wie Heise online bekannt gibt, soll man in Zukunft Tesla auch mit Bitcoin bezahlen können. Dies geht aus einem Tweet von Musk hervor.

Bitcoin werden nicht umgetauscht

Die neue Bezahlmethode soll zunächst erst in den USA angetastet werden, bevor sie dann auch für andere Länder freigeschaltet wird. Im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen möchte der Elektroauto-Hersteller die Kryptowährung für den Kauf nicht etwa in Fiat-Währungen umtauschen, sondern sie dauerhaft halten.

Dies stellt ein Novum in der Geschichte der Kryptowährung dar. Zwar sind institutionelle Investoren schon länger drauf und dran, ihr Portfolio mit Bitcoin zu bestücken, allerdings hatte sich bislang noch kein größeres Unternehmen dazu durchgerungen, die virtuelle Währung als realen Wert in die Bilanz zu stecken.

So twittert Musk hierzu: „Tesla nutzt lediglich interne und Open-Source-Software und führt Bitcoin Nodes direkt aus. Bitcoin, die an Tesla gezahlt werden, werden als Bitcoin behalten und nicht in Fiat Währungen konvertiert.“

Risiken und Mühen bleiben bestehen

Für Tesla-Kunden ist die neue Bezahlmethode allerdings zunächst mit einem etwas erhöhten Aufwand verbunden. So müssen die BTC-Preise zunächst umgerechnet werden. Ausgangspunkt bleibt der US-Dollar. Die angezeigten Kurse gelten dabei immer nur für einen bestimmten Zeitraum.

Die Bezahlung erfolgt dann über einen QR-Code oder mit der eigenen Bitcoin-Adresse, die man über ein Krypto Wallet erhält. Trotzdem bleibt ein gewisser Unsicherheitsfaktor. Sollte nämlich die falsche Adresse eingetragen werden, so sind die digitalen Token ohne Chance auf Rückzahlung verloren, wie der Autobauer hinweist. Dann soll es bis zu 6 Stunden dauern, bis man eine Bestätigung der Zahlung von Tesla über E-Mail erhält.

Ob man in Zukunft auch andere Kryptowährungen akzeptieren möchte, ist bislang unklar.

Foto von David von Diemar

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5/5

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe! Reviews

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5/5

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022! Reviews

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5/5

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022! Reviews
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.