Tesla plant, Rivian wegen angeblichen Diebstahls von Geschäftsgeheimnissen zur Rechenschaft zu ziehen. Rivian wende ein alarmierendes Schema zur Abwerbung von Mitarbeitern vor, um an vertrauliche Informationen zu gelangen, so der Vorwurf. “Der Aktionär” berichtete. Die beiden Unternehmen konkurrieren darum, das erste Elektroauto im Pick-up-Segment auf den Markt zu bringen.

Rivian wies die Anschuldigungen am Donnerstag von sich. Dies sei haltlos – die Vorwürfe stünden im Widerspruch zu Rivians Unternehmenskultur, Ethos und Richlinen, so die Ausführung.

Werbung
$BTCMTX jetzt kaufen

Erst unlängst sammelte Rivian in einer Finanzierungsrunde weitere 2,5 Milliarden Euro ein. Mit dem frischen Kapital will das Unternehmen drei unterschiedliche Modelle auf den Weg bringen. Amazon steckte im Juli einen weiteren Milliardenbetrag in Rivian. Insgesamt soll Rivian bis zum Jahr 2022 10.000 Transporter an Amazon ausliefern. Bis 2030 hat der Online-Versandhändler wiederum 100.000 Fahrzeuge bei dem E-Autobauer bestellt.

Tesla und Amazon konkurrieren

Amazon-Chef Bezos möchte den Konzern bis zum Jahr 2040 komplett klimaneutral machen. Auch im Bereich des autonomen Fahrens intensivierte Amazon durch den Einstieg bei Zoox unlängst seine Bestrebungen. Für Tesla könnte das Engagement durchaus beunruhigend sein, da die Vormachtstellung durch die ernsthafte Konkurrenz gefährdet ist. Tesla wiederum konzentriert sich derzeit weniger auf das Pick-up-Segment, sondern auf die Entwicklung und Produktion von E-Autos, welche massenmarkt-kompatibel sein sollen.

Tesla Aktien Kursentwicklung im Überblick

Innerhalb der letzten Woche verringerte sich der Preis der Tesla Aktien um 1,9 Prozent. Anders bei einem etwas weiter gefassten Zeithorizont. Im Monats-Rückblick kletterte der Börsenwert um satte 47 Prozent nach oben. Damit zählt der E-Pionier zu den Gewinnern der Stunde. Im Gegensatz zu zahlreichen weiteren Vertretern der Automobilindustrie notiert das Wertpapier höher, als vor dem Börsencrash am 19. Februar.

Photo by WilliamCho (Pixabay)

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.