Tesla brachte im zweiten Quartal weltweit 90.650 Autos auf die Straßen. Dies teilte das Unternehmen am Donnerstag in Palo Alto mit. Zwar waren es 5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Analysten rechneten im Angesicht der Corona-Krise allerdings mit einer deutlich geringeren Stückzahl.

Mit 80.050 Fahrzeugen fällt ein Großteil der Auslieferungen auf das Model 3 sowie den Kompakt-SUV Model Y. Die älteren und größeren Kraftfahrzeuge entwickeln sich indes mehr und mehr zu Auslaufmodellen.

Werbung
$BTCMTX jetzt kaufen

Zwischen April und Juni stellte Tesla 82.000 Fahrzeuge her – und dies, obwohl die Pandemie zu zahlreichen temporären Werksschließungen führte. Inzwischen habe die Produktion in Fremont allerdings wieder das Vor-Krisen-Niveau erreicht.

Tesla deutlich erfolgreicher als Konkurrenz

Ein Blick auf andere Vertreter der Automobilindustrie zeigt hingegen auf, dass Tesla überdurchschnittlich gut abschneidet. So sanken die Verkäufe bei General Motors um 34 Prozent, Fiat Chrysler beklagt sogar einen Rückgang von 39 Prozent. Nichtsdestotrotz ist Tesla in puncto Absatzzahlen noch ein verhältnismäßig kleiner Auto-Hersteller.

Unterdessen überraschte Konzernchef Elon Musk seine Follower auf Twitter. Hier äußerte er, dass Tesla mit dem Bio-Tech-Unternehmen CureVac kooperiere. “Tesla baut als Nebenprojekt RNA-Minifabriken für CureVac und möglicherweise andere“, so Musk. Allerdings folgten bis dato noch keine offiziellen Stellungnahmen der Unternehmen.

Tesla Aktien Kursentwicklung im Überblick

Die Aktie reagierte bereits vorbörslich stark auf die verkündeten Absatzzahlen. Hierbei kletterte der Tesla Aktien Preis um rund 9 Prozent nach oben. Innerhalb der letzten Woche stieg der Börsenwert des Unternehmens um satte 16 Prozent. Im 6-Monats-Rückblick schlägt der Zugewinn hingegen mit 157 Prozent zu Buche. Ob der Aufwärtstrend nachhaltig ist, wird sich unterdessen erst noch zeigen müssen.

Photo by Free-Photos (Pixabay)

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.